Anzeige:
 
Anzeige:

Fendt mit überarbeitetem Quaderballenpressen-Programm

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.3.2014, 6:57

Quelle:
ltm-ME/AGCO GmbH, Fendt-Marketing
www.fendt.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

AGCO/Fendt hat sein Quaderballenpressen-Programm überarbeitet und stattet die sechs Modelle 870, 990, 1270, 1290, 1290 XD und 12130 mit verbesserter Ballenpresskammer, elektronischer Ballenlängenverstellung, modifizierter Tandemachse, automatischer Kettenschmierung sowie einem neuen Farbdesign aus. Alle Fendt Quaderballenpressen können mit ISOBUS über das Fendt Varioterminal 10.4 Zoll im Fendt Schlepper bedient werden.

Die optionale, elektronische Ballenlängenverstellung, mit der die Ballenlänge vom Terminal aus geändert werden kann, wird für alle Quaderballenpressen angeboten. Fendt sieht hier den Vorteil vor allem für Lohnunternehmer, die bei verschiedenen Kunden pressen.
Über das Terminal wird auch das Schmierintervall der neuen, automatischen Kettenschmierung aller wichtigen Hauptantriebsketten eingestellt und überwacht. Bürsten verteilen das Schmieröl auf den Ketten.

Für die Modelle 870 und 990 ist ein „Packer Cutter“ verfügbar, d.h. zu den Pressen mit Schneidrotor (S-Variante), den Pressen mit Raffer (N-Variante) gesellt sich nun auch eine Kombination aus Schneidrotor und Raffereinzug, die R-Variante. Hier wurden die Rafferfinger in der Mitte geteilt, um Platz für das im Rafferboden befindliche Messer zu schaffen. Das Erntegut wird mit diesen (wie in der Version mit Schneidrotor ein- und ausgeschwenkbaren) Messern durch den Raffer geschnitten und in die mechanisch gesteuerte Vorpresskammer transportiert.
Der optionale Schneidrotor mit einer theoretischen Schnittlänge von 48 mm verfügt bei den Modellen 1270, 1290, 1290 XD und 12130 über 19 Messer, die Modelle 870 und 990 arbeiten mit elf Messern.

In den großen Modellen 1290 XD und 12130 wurde eine um 40 cm verlängerte Ballenpresskammer verbaut, die eine gleichmäßige und höhere Ballendichte erzeugen und damit das Ballengewicht um bis zu 20 Prozent steigern soll.

Eine HD-Spiralfeder, die in allen Modellen Verwendung findet, soll die Pick-Up auf unebenen Flächen entlasten und führen. Eingestellt wird sie werkzeuglos mit Splinten, die bei angehobener Pickup eingesetzt werden; auch Transportsicherung und Arbeitshöhe werden so geregelt.

Die passiv lenkende Tandemachse (bei XD Serie, bei anderen Modellen optional) wurde verstärkt um einerseits die Stabilität zu erhöhen und andererseits eine optionale, größere Bereifung (620/40-22.5 Radialreifen) zu ermöglichen.

Große Seitenklappen und gute Beleuchtung vereinfachen laut Fendt Arbeiten an der Vorpresskammer, dem Hauptgetriebe sowie den Doppelknotern und die Zentralschmierung der Knoter, fettversiegelte Lager sowie nach Herstellerangaben sehr wenige und gut zugängliche Schmierstellen erleichtern die Wartung. Bis zu 30 Rollen Garn können nach Unternehmensangaben mit dem Easy Fill-System bequem eingelegt und verknüpft werden. Durch das serienmäßige, hochklappbare Knotergebläse sollen die Knoter sauber bleiben.

Nicht nur das Innenleben der Fendt Quaderballenpressen wurde geändert, sondern auch die Farbgebung. Die sechs neuen Modelle verfügen über einen grauen Garnkasten und eine graue Zugangshaube zum Knoter. Nach Unternehmensangaben werden die neuen Fendt Quaderballenpressen ab der Saison 2014 verfügbar sein.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Fendt auf landtechnikmagazin.de:

Fendt präsentiert neue 600 Vario Traktoren und weitere Agritechnica 2023 Neuheiten [22.10.23]

Fendt zeigt auf der Agritechnica 2023 als Neuheiten die neue Vierzylinder-Traktoren-Baureihe 600 Vario, den neuen batterie-elektrischen Schmalspurtraktor e107 V Vario, einige neue optionale Ausstattungen für diverse Traktoren-Baureihen, ein vollelektrisches Gespann aus [...]

Fendt präsentiert Wasserstofftraktor-Prototyp [28.2.23]

Anlässlich eines Wasserstoffgipfels, zu dem das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gestern nach Straubing einlud, stellte Fendt den ersten Prototypen eines Wasserstofftraktors aus. Auf dem Wasserstoffgipfel in Straubing wurden [...]

Fendt stellt neue 700 Vario Traktoren und weitere Neuheiten vor [26.8.22]

Fendt präsentierte heute seine Neuheiten für 2022 respektive 2023. Darunter dürfte die neue Generation der 700 Vario Traktoren für Fans der AGCO-Marke wohl die interessanteste sein. Aber auch bei den Mähdreschern, den Feldhäckslern und bei der Grünlandtechnik gibt es [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Deutz-Fahr stellt neue Serie 5 vor [26.2.13]

Auf der SIMA in Paris stellt Deutz-Fahr die neue Serie 5 Traktoren im Leistungsbereich von 95 bis 120 PS vor. Die neue Deutz-Fahr Serie 5 besteht aus den Modellen 5100, 5110 und 5120, die mit mechanischem Getriebe oder 3-stufigem Powershift-Getriebe angeboten werden sowie [...]

Lemmer-Fullwood kündigt kompakten Nachschiebe-Roboter FeedRover 400 an [13.11.18]

Auf der EuroTier 2018 wird Lemmer-Fullwood mit dem FeedRover 400 eine Kompaktversion des Nachschiebe-Roboters vorstellen, die gezielt für kleine und mittlere Futtertische entwickelt wurde und durch geringen Energieaufwand überzeugen soll. Der neue FeedRover 400 eignet [...]

Landini präsentiert Schmalspurtraktoren REX3 F mit neuen Stufe-V-Motoren [5.7.20]

Die drei Spezialtraktoren Landini REX3 F, die im Leistungssegment von 55 bis 75 PS agieren, werden mit Motoren der neuesten Abgasnorm ausgerüstet, verfügen über eine neu gestaltete Motorhaube und bieten eine optionale Low-Profile-Kabine. Angetrieben werden die [...]