Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Claas QUADRANT 4000 Quaderballenpresse und Ballenstapelwagen Claas DUOPAC

Info_Box

Artikel eingestellt am:
31.8.2014, 7:27

Quelle:
ltm-ME

8 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Claas führt zur Saison 2015 die neue Class QUADRANT 4000, eine Quaderballenpresse für das Ballenmaß 0,80 m x 0,50 m, ein. Die QUADRANT 4000 ersetzt die QUADRANT 1150 und unterscheidet sich schon optisch drastisch vom etwas in die Jahre gekommenen Vorgängermodell. Die neue Class QUADRANT 4000 bietet nach Herstellerangaben 15% mehr Durchsatz, 10% mehr Pressdichte und ein Plus an Komfort bei Bedienung und Wartung. Die kleinen, leicht zu handhabenden Ballen sind gerade bei Schaf- und Pferdehaltern beliebt.

Claas gibt an, der Leistungsbedarf der QUADRANT wäre im Vergleich zum Vorgänger nicht gestiegen, 90/66 PS/kW sind nach wie vor ausreichend. Um dem höheren Durchsatz Rechnung zu zollen, wurde die neue QUADRANT 4000 insgesamt stabiler gebaut: So sind Schwungrad- und Rafferkupplung nach Herstellerangaben auf eine 30% höhere Belastung ausgelegt und Presskanal sowie der komplette Antriebsstrang inklusive Pleuelstangen wurden verstärkt. Die gesteigerte Pressdichte wird laut Class durch jetzt nur noch 61 Kolbenhübe pro Minute (QUADRANT 1150: 65) in Kombination mit einem in der Form veränderten Presskolben erzielt, der die Ballen vom Kern bis an die Oberfläche gleichmäßig fest presse.

Um eine sehr schonende Futteraufnahme sicherzustellen, setzt Class bei der QUADRANT weiterhin auf eine 2-m-Pickup und das 2-phasige Raffer-System. Nach Herstellerangaben werden die Halme so nicht beschädigt und bleiben in ihrer ursprünglichen Länge erhalten, wodurch die Staubentwicklung gering bleibt, was die QUADRANT 4000 gerade für die Luzernebergung und viehhaltende Betriebe mit höchsten Ansprüchen an die Futterqualität interessant mache. Zur Sicherung der Futterqualität werden nun auch vier Einfachknoter aus der QUADRANT 3200 verbaut. Claas unterstreicht, dass der Vorteil der Einfachknoter-Technik zum einen in der Zuverlässigkeit liege und zum anderen darin, dass bei dieser Technik im Gegensatz zum Doppelknoter keine Fadenreste verbleiben, die gegebenenfalls gefressen werden. Neu an der Claas QUADRANT 4000 ist auch der Einbau einer Nadelsicherung, die im Schadensfall verhindern soll, dass Nadel und Kolben miteinander kollidieren. Um Wartung und Reinigung der Quaderballen-Presse zu beschleunigen und zu vereinfachen, lassen sich die Garnkästen jetzt weit ausschwenken und optional kann eine Zentralschmieranlage bestellt werden.

Die neue Claas QUADRANT 4000 ist ISOBUS-fähig und kann optional über das Bedienterminal CLAAS OPERATOR gesteuert werden. Neben den Schmierintervallen können aus der Traktorkabine Pressdruck und Ballenlänge festgelegt und Funktionen wie Anzahl der Kolbenhübe pro Minute, Garnbruch und Ballenzahl (täglich und gesamt) überwacht werden. Zusätzlich lassen sich beim überbetrieblichen Einsatz Datensätze von bis zu 20 Kunden speichern.

Der höhere Durchsatz der QUADRANT 4000 produziert gegebenenfalls mehr Ballen. Damit die Feldräumung nicht zu langwierig wird, wurde der neue Ballenstapelwagen Claas DUOPAC entwickelt, der Stapel von zwei Quaderballen auf dem Feld ablegt. Für den Betrieb des Gespanns reicht nach Herstellerangaben ein Traktor der Leistungsklasse 110/81 PS/kW mit einfach wirkendem Steuergerät und Druckluftanlage aus.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Claas XERION 12 gewinnt renommierten iF Design Award [16.5.24]

Die XERION 12 Serie von Claas erhielt seit ihrer Vorstellung im Sommer 2023 bereits zahlreiche internationale Auszeichnungen. Nun gehören die stärksten Claas Traktoren aller Zeiten auch zu den Preisträgern der iF Design Awards 2024. Claas Produkte verbindet eine lange [...]

Claas: HVO-Freigabe und Erstbefüllung ab Werk für Traktoren, Mähdrescher und Feldhäcksler [5.10.23]

Zum 1. Oktober 2023 hat Claas nach eigenen Angaben alle Landmaschinen der neuesten Abgasstufe für den Betrieb mit hydrierten Pflanzenölen (HVO) freigegeben. Darüber hinaus erfolgt die Erstbefüllung in den Werken Harsewinkel und Le Mans ebenfalls mit dem nachhaltigen [...]

Die neuen Claas ELIOS 200, ELIOS 300 und AXOS 200 Kompakttraktoren im Detail [17.9.23]

Im unteren Leistungssegment stellt Claas die neuen Traktoren der Baureihen ELIOS 200, ELIOS 300 und AXOS 200 vor. Mit insgesamt neun Modellen – deren Motorleistungen teilweise identisch sind – bietet Claas in dieser Leistungsklasse jetzt eine breite Auswahl an [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

ROPA präsentiert neuen selbstfahrenden Reinigungslader Maus 5 mit R-Concept [27.11.14]

Zur traditionellen ROPA Hausvorführung, die letzten Sonntag stattfand, zeigte das niederbayrische Unternehmen erstmals den Prototyp der Maus 5. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen ein stärkerer Motor, die neu gestaltete R-Cab-Kabine und die Integration der intuitiven [...]

Neues bei den John Deere Mähdreschern der W-, T- und S-Serie zur Saison 2020 [30.6.19]

Für das Modelljahr 2020 führt John Deere bei den Mähdreschern der W-, T- und S-Serie kleinere Neuerungen ein, die insbesondere auf eine einfachere Bedienung abzielen. Alle Mähdrusch-Neuheiten sollen laut Unternehmensangaben ab August 2019 bestellbar sein. Als neues [...]

Walker präsentiert neuen Hustler Ballen-Abwickler SL 360 X [15.5.17]

Mit dem neuen Ketten-Ballenabwickler SL 360 X des neuseeländischen Herstellers Hustler zeigt Walker ein Gerät, mit dem Rundballen aus Stroh, Heu oder Silage aufgelöst und verteilt werden können. Die Hauptinnovation des neuen Hustler SL 360 X ist die automatische SNAPLOX [...]

Mit der neuen Lely Welger CB Concept kontinuierlich Rundballen pressen [12.9.14]

Lely hat sich gemeinsam mit seinem langjährigen Partner Vermeer eines grundsätzlichen Problems beim Pressen von Rundballen, dem unvermeidlichen Anhalten während des Bindevorgangs, angenommen und präsentierte mit der Lely Welger CB Concept eine neue variable [...]

John Deere überarbeitet große Modelle der Baureihe 6R [18.12.14]

John Deere verpasst den großen Sechszylindermodellen 6175R, 6195R und 6215R neue Motoren und erfüllt damit nach eigene Angaben die Abgasnorm EU Stufe 4 respektive Tier 4 final. Ersetzt werden damit die drei aktuellen 6R-Modelle, deren Motoren nur die EU Stufe 3B [...]