Anzeige:
 
Anzeige:

Der neue Rapid URI E041: Vollelektrischer Einachsgeräteträger

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.4.2021, 7:29

Quelle:
ltm-ME, Bild: Rapid Technic AG
www.rapid.ch

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Rapid präsentiert mit dem URI E041 einen vielseitigen Einachsgeräteträger mit vollelektrischem Antriebskonzept, der nach Herstellerangaben der erste auf dem Markt ist. Der elektrische Antrieb des neuen Einachsgeräteträgers erlaubt die Nutzung in Innenräumen und senkt die Lärmbelastung.

Der neue Rapid Einachsgeräteträger URI E041 ist mit einem 3-kW-Zapfwellenmotor und einem 1,2-kW-Achsmotor ausgestattet, die zusammen nach Unternehmensangaben eine maximale Systemleistung von 4,2 kW bieten. Rapid betont, dass der URI E041 die Eigenschaften eines Verbrennungsmotor-Gerätes im Bereich von 9 bis 10 PS abbilde und sämtliche Anbaugeräte mit Anbaustutzen 52/54 mm angebaut und betrieben werden können. Angetrieben werden die Elektromotoren von einer austauschbaren 2,9-kWh-Li-Ion-Batterie, die je nach Leistungsbedarf des Arbeitseinsatzes 1 bis 6 Stunden Einsatzdauer liefert. Bei entladener Batterie wird, um die Batterie zu schützen, zuerst der Zapfwellenantrieb deaktiviert und somit das Anfahren der Ladestelle ermöglicht. Rapid bietet optional auch Wechselbatterien an, die die Einsatzdauer entsprechend verlängern und ein Schnellladegerät, dass die Aufladezeit verkürzt.

Der stufenlose elektrische Fahrantrieb des neuen Rapid URI E041 erlaubt nach Unternehmensangaben bis zu 7,6 km/h vorwärts und bis zu 3,6 km/h rückwärts. Die Zapfwelle lässt sich unabhängig von der Fahrgeschwindigkeit stufenlos von 500 bis 950 U/min einstellen. Rapid beziffert die Hangtauglichkeit mit bis zu 60 %.

Der Holm lässt des neuen Rapid URI E041 sich werkzeuglos in der Höhe anpassen und durch Betätigung des Handhebels geschwenkt, um 180° gedreht und in sechs Positionen arretiert werden. Mittig zwischen den Griffen findet sich ein Display, das unter anderem Betriebsstunden, Ladestand, Zapfwellendrehzahl und Störungscodes anzeigt. Statt mit einem Zündschlüssel wird der Einachsgeräteträger mit einem RFID-Chip freigeschaltet, der an das Display gehalten wird. Neben dem Totmannhebel am linken Griff, hat der neue Rapid URI E041 auch einen Totmanntaster neben dem rechten Griff.

Das breite Anbaugerätesortiment, das Mähbalken, Mulcher, Besen, Fräsen und Schneeräumschilde umfasst, kann durch das Rapid-Schnellwechselsystem beim neuen URI E041 werkzeuglos genutzt werden.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Rapid auf landtechnikmagazin.de:

Erster Brielmaier-Motormäher in Killwangen produziert [2.4.24]

Wie Rapid mitteilt, wurde am 14. März 2024 im Kompetenzzentrum Einachser in Killwangen der erste Brielmaier Motormäher komplett am Montageband zusammengesetzt. Die Montage des ersten Brielmaier Motormähers markiert einen wichtigen Schritt in der Geschichte von Rapid, [...]

Rapid präsentiert neuen Einachs-Geräteträger Kipos M141 [14.9.22]

Rapid stellt mit dem neuen Kipos M141 ein spezifisches Modell für den Garten- und Landschaftsbau vor, das sich durch seine Balance, den schmalen Radstand, den schwenk- und drehbaren Holm sowie den stufenlosen Fahrantrieb als kompromissloses Gerät für professionelles [...]

3000ster Rapid MONTA feierlich an Kundschaft übergeben [30.8.22]

Die Familie Manuela und Severin Achermann durfte ihren neuen Rapid MONTA inklusive modernstem Rubin-Balken und Multi-Twister in Empfang nehmen. Der Landwirt Severin Achermann, der in Nidwaldischen Niederrickenbach auf 1.200 m.ü.M. einen Milchbetrieb mit 16 Kühen und [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue selbstfahrende Futtermischwagen GULLIVER 7025, 7028 und 7031 von Sgariboldi [19.2.15]

Mit den neuen Paddelmischern GULLIVER 7025, 7028 und 7031 erweitert Sgariboldi seine 7000er Serie nach oben. Die neuen selbstfahrenden Futtermischwagen bieten neben größeren Mischwannen von 25 m³, 28 m³ und 31 m³ auch einen größeren Haspel-Druchmesser sowie einen [...]

Deutz-Fahr Baureihe 5D Keyline jetzt auch mit PowerShuttle und Powershift [20.8.23]

Deutz-Fahr führt bei der Kompaktschlepper-Baureihe 5D Keyline als neue Ausstattungsoption ein PowerShuttle-Getriebe ein. Zusätzlich zur lastschaltbaren Wendeschaltung kann diese Getriebe-Version zudem mit Zweifach-Lastschaltung bestellt werden. Nicht unerwähnt bleiben [...]

Lemken führt neuen Karat 10 Grubber ein [7.5.23]

Lemken stellt mit dem neuen Karat 10 den Nachfolger des bekannten Karat 9 vor. Der dreibalkige Grubber wird als Version für den Dreipunkt-Anbau sowie als aufgesattelte Variante mit drei bis sieben Meter Arbeitsbreite angeboten. Beim neuen Karat 10 sind die Zinken jetzt [...]

BvL zeigt neuen Siloblockschneider V-LOAD Cutter Megastar HD für den Frontanbau [30.10.23]

Die Bernard van Lengerich Maschinenfabrik GmbH & Co. KG (BvL) stellt auf der Agritechnica 2023 als Neuheit den Siloblockschneider V-LOAD Cutter Megastar HD (HD = heavy duty) vor. Das Unternehmen erweitert damit das Siloblockschneider-Sortiment um eine Variante, die sich [...]

#NEXT6ENERATION: Deutz-Fahr erweitert die Serien 6.4 TTV und 6 TTV [11.2.24]

Zwei neue Modelle (6160.4 AGROTRON TTV und 6170.4 AGROTRON TTV) erweitern die Deutz-Fahr Serie 6.4 TTV nach oben und drei Modelle (6160 AGROTRON TTV, 6170 AGROTRON TTV und 6180 AGROTRON TTV) erweitern die Serie 6 TTV nach unten – die Einführung der neuen Modelle versieht [...]

Agritechnica Impressionen: Kleiner Rundgang über die Messe [20.11.07]

2.247 Unternehmen aus 36 Ländern präsentierten auf der Agritechnica 2007 ihre Neuheiten, Weiterentwicklungen und Produktpaletten. 340.000 Landwirte und Fachleute, darunter 71.000 aus dem Ausland, kamen vom 11. bis 17. November 2007 auf das Messegelände in Hannover, um [...]