Anzeige:
 
Anzeige:

MAN Engines stattet Hochleistungs-Holzhacker Albach Diamant 2000 mit neuem Motor D4276 aus

Info_Box

Artikel eingestellt am:
26.12.2020, 7:20

Quelle:
MAN Engines
www.man-engines.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

MAN Engines ist nach eigenen Angaben ab sofort Motorenlieferant für die Firma Albach Maschinenbau, die mit dem Sechszylinder-Reihenmotor MAN D4276 ihren selbstfahrenden Holzhacker Diamant 2000 ausstattet. Für die Überarbeitung des seit 2014 bestehenden Diamant 2000 setzt Albach mit MAN Engines jetzt auf einen neuen Motorlieferanten und damit für den Antrieb des Fahrzeugs wie auch des integrierten Häckslers auf den modernen MAN D4276 LE122 mit einer Leistung nach Herstellerangaben (ohne Angabe einer Norm) von 581/790 kW/PS.

Für Dr. Matthias Schreiber, Leiter MAN Engines, ist die Kombination aus Zuverlässigkeit, Motorperformance, bestem Leistungsgewicht und geringem Kraftstoffverbrauch des D4276 maßgeblich für die Entscheidung des Maschinenherstellers: „Albach verspricht seinen Kunden beste Qualität und den leistungsstärksten Allroad-Selbstfahrer. Wir bieten unserem Kunden dafür den besten Motor!“

MAN Engines präsentierte auf der Agritechnica 2019 den MAN D4276 erstmalig der Öffentlichkeit (siehe Artikel „Alle Daten und Details: Neuer 16,2-Liter-Motor D4276 von MAN Engines“). Der komplett neu entwickelte Dieselmotor mit einer Bohrung von 142 mm und 170 mm Hub schöpft aus 16,2 Litern Hubraum beeindruckende 581 kW Leistung (Herstellerangaben). Dabei setzt das laut MAN gerade einmal 1.280 kg leichte Kraftpaket neue Maßstäbe: Es ist nicht nur der leistungsstärkste Reihensechszylindermotor für Landmaschinen, der bisher von MAN Engines entwickelt wurde, sondern verfügt nach Herstellerangaben auch über die höchste Leistungsdichte seiner Hubraumklasse. Die hohe Spitzenleistung erreicht MAN Engines nach eigenen Angaben durch ein neu entwickeltes Aufladungskonzept mit Festgeometrielader, das ein maximales Drehmoment von 3.400 Nm zwischen 1.350 min-1 und 1.600 min-1 ermöglicht. „Mit dem D4276 bieten wir OEM-Herstellern einen Motor mit hoher Integrationsfähigkeit, der ihnen mit seiner einzigartigen Leistungscharakteristik dabei hilft, sich mit ihrer Maschine vom Wettbewerb abzuheben“, sagt Reiner Rößner, Head of Sales MAN Engines. Zur Einhaltung aktueller Abgasstufen wird der D4276 mit dem kompakten und flexiblen, modularen Abgasnachbehandlungssystem (AGN) von MAN Engines kombiniert und ist so für die Hauptmärkte in EU Stufe V und EPA/CARB Tier 4 verfügbar.

Neben Albach vertrauen bereits die Premium-Hersteller AGCO Fendt und Claas in ihren Maschinen Fendt Ideal 10 (Mähdrescher), Claas Lexion 8900 (Mähdrescher) und Claas Jaguar 970 (Feldhäcksler) auf den MAN D4276. Außerdem baut der österreichische Hersteller Kahlbacher den Motor als Antrieb in Schneefrässchleudern für das Einsatzgebiet Flughafen ein.

Veröffentlicht von:



Mehr über MAN Engines auf landtechnikmagazin.de:

MAN Engines stellt Wasserstoffverbrennungsmotor für Offroad-Anwendungen vor [9.1.24]

Im Zusammenhang mit nachhaltigen Antriebslösungen für Landmaschinen und Offroad-Anwendungen präsentiert MAN Engines den MAN H4576. Dieser neu entwickelte Wasserstoffverbrennungsmotor basiert auf der bewährten Motorenbasis des Dieselmotors D3876. Mit einer Leistung von [...]

MAN Engines gibt Off-Road-Motoren zur Verwendung mit regenerativem Diesel/HVO frei [3.6.23]

Alle Off-Road-Motoren aus dem aktuellen Produkt-Portfolio können laut MAN Engines mit regenerativem Diesel – auch bekannt als HVO (hydriertes Pflanzenöl) – gemäß dem Standard EN15940 in Europa beziehungsweise der US-amerikanischen Spezifikation ASTM D975 betrieben [...]

Zehn Jahre MAN Engine Academy: Schulungen jetzt auch online [20.10.22]

In der MAN Engine Academy im internationalen Motorenkompetenzzentrum Nürnberg von MAN Truck & Bus bildet MAN Engines seit zehn Jahren die Endkundschaft und Servicetriebe für den richtigen Umgang mit MAN-Motoren aus. Pünktlich zum diesjährigen Jubiläum werden nun auch [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Facelift und Bedien-Computer EasySet 2 für Amazone Anbaustreuer-Baureihen ZA-X und ZA-M [14.6.21]

Die Amazone Anbau-Düngerstreuer der Baureihen ZA-X und ZA-M erhalten ein Facelift und können ab sofort zudem mit dem Bedien-Computer EasySet 2 bestellt werden. EasySet 2 bietet laut Amazone viele einfach zu bedienende Funktionen und ermöglicht eine von der [...]

Landini führt neue Generation der Serie 6H Traktoren ein [4.9.22]

Landini hat die Traktoren der Serie 6H umfassend überarbeitet und stellt jetzt die neue Generation vor, die aus den beiden Modellen 6-125H und 6-135H besteht. Neben technischen Neuerungen gibt es bei der Serie 6H auch ein optisches Update, das die Baureihe an das aktuelle [...]

Kuhn stellt neue Anbau-Universalgrubber CULTIMER L 100 vor [14.9.15]

Nach der Vorstellung der gezogenen Kuhn Universalgrubber CULTIMER L 1000 im Jahr 2013 folgt zur Agritechnica 2015 die Anbau-Serie CULTIMER 100 L mit den starren Modellen CULTIMER L 300 und CULTIMER L 350 sowie den klappbaren Typen CULTIMER L 400 R und CULTIMER L 500 R. Die [...]

Case IH kündigt neuen Quadtrac 715 AFS Connect an [24.9.23]

Mit dem neuen Quadtrac 715 AFS Connect mit stärkerem Motor erweitert Case IH die Steiger & Quadtrac AFS Connect Baureihe (475 und 525 Steiger AFS Connect; 525, 555, 595 und 645 Quadtrac AFS Connect) nach oben. Die Öffentlichkeit kann sich auf der Agritechnica 2023 in [...]

Same Dorado Natural Kompakttraktoren jetzt mit Stufe-V-Motoren [14.8.22]

Same führt die neue Generation der Dorado Natural Kompakttraktoren ein, deren Motoren die Vorgaben der Abgasnorm EU Stufe V erfüllen. Wie bisher gibt es die vier Modelle Dorado Natural 70, 80, 90 und 100, teilweise jedoch mit geringfügig höheren Motorleistungen. Wie [...]

Valtra führt 5. Generation der A- N- sowie T-Serie ein und kündigt neue S-Serie an [13.4.21]

Auch wenn Valtra in Deutschland erst seit den frühen 1990er Jahren in Erscheinung tritt, kann die Marke auf eine 70-jährige Geschichte zurückblicken. Das Jubiläum nimmt der Hersteller zum Anlass, nahezu das komplette Programm zu überarbeiten. Vorgestellt wurden jetzt [...]