Anzeige:
 
Anzeige:

Neues Würth 2-Takt-Gemisch Triathlon 2T-Safetymix mit KWF-Zertifikat

Info_Box

Artikel eingestellt am:
28.2.2018, 7:25

Quelle:
Adolf Würth GmbH & Co. KG
www.wuerth.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Bei der Arbeit mit herkömmlichen Zweitakt-Kraftstoffen bei Sägen, Sensen, Heckenscheren oder Rasenmähern mit luftgekühlten Zweitakt-Verbrennungsmotoren kommt es zwangsläufig zur Freisetzung gesundheitsschädlicher Substanzen wie beispielsweise Benzol. Für den Anwender stellt dies ein gesundheitliches Risiko dar.

Dies lässt sich nach Herstellerangaben mit dem neu entwickelten Sonderkraftstoff Triathlon 2T-Safetymix von Würth zuverlässig vermeiden. Das Produkt ist ein gebrauchsfertiges Zweitakt-Gemisch im Verhältnis 1:50 auf Basis von Alkylatbenzin. Es enthält laut Würth kein gesundheitsschädliches Benzol und ist darüber hinaus aromaten- und schwefelarm. Da der Sonderkraftstoff nach Herstellerangaben zudem im Prinzip rückstands- und rauchfrei verbrennt und nur einen minimalen Abgasgeruch erzeugt, lassen sich mit seiner Hilfe die Gesundheitsbelastung für Anwender sowie die Umweltbelastung deutlich reduzieren. Bestätigt und zertifiziert wurde dies laut Würth vom Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF).

Über die Vorteile für Mensch und Umwelt hinaus bietet der neue Sonderkraftstoff Triathlon 2T-Safetymix laut Würth zudem Vorteile für den Motor selbst: Er hat spezielle Kaltstarteigenschaften, dank derer der Motor stets die maximale Leistung liefern kann. Weiterhin stellt die nahezu rückstandsfreie Verbrennung eine hohe Sauberkeit im Motor sicher. Daraus soll in Verbindung mit der hohen Schmierwirkung eine optimale Lebensdauer des Motors resultieren. Eine weitere, wichtige Produkteigenschaft: Das Gemisch ist laut Würth ab Herstellung 36 Monate lagerfähig.

Würth liefert den Triathlon 2T-Safetymix aktuell im handlichen 5-l-Kunststoffgebinde mit integriertem Handgriff, was einen bequemen und sicheren Transport auch in unbequemem Gelände gewährleisten soll. Für die Bevorratung in der Werkstatt, runden das 20-L-Kunststoffgebinde und das 200-L-Stahlfass das Sortiment ab.

Das neue 2-Takt-Gemisch von Würth kann nach Herstellerangaben für alle luftgekühlten Zweitaktmotoren wie zum Beispiel Motorsägen, Motorsensen, Zweitaktmäher, Heckenscheren, Trennschleifer, Mopeds usw. eingesetzt werden. Dabei ist es laut Würth besonders geeignet für alle Motorgeräte der Marken Stihl, Husqvarna, Dolmar und Solo.



Mehr über Würth auf landtechnikmagazin.de:

Stilvoll schrauben: Würth setzt „Limited Edition“ Serie mit Magazinschraubendreher fort [20.6.18]

Mit einer „Limited Edition“ bietet Würth nach eigenen Angaben bereits seit über 30 Jahren seinen Kunden exklusive Werkzeuge, die einen hohen praktischen Nutzwert mit einer hochwertigen Ausführung verbinden und über ein auffallend edles Design verfügen. Im Jahr [...]

Neuer Injektorlöser Injektor-Ex von Würth [30.1.18]

Bei vielen Servicearbeiten an Kraft- und Nutzfahrzeugen wird das Ausbauen von Zündkerzen oder Injektoren dann schwierig und zeitaufwändig, wenn diese festgerostet sind oder festsitzen. Um Kraftakte künftig komplett zu vermeiden, hat Würth nach eigenen Angaben den [...]

Würth-Gruppe übernimmt Schmierstoffspezialisten Liqui Moly [11.1.18]

Die Würth-Gruppe übernimmt nach eigenen Angaben die schwäbische Liqui Moly GmbH mit Sitz in Ulm und erwarb die Anteile des geschäftsführenden Gesellschafters Ernst Prost mit Wirkung zum 01. Januar 2018. Damit wird die Würth-Gruppe alleinige Eigentümerin der Liqui [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

JCB erneuert Radlader JCB 435S und 457 Agri [14.4.16]

JCB hat seine Flaggschiff-Radlader für landwirtschaftliche Anwendungen JCB 435S und 457 Agri deutlich verbessert und stellt diese mit aktuellen Motoren optimierten Getrieben und komfortablerer CommandPlus-Kabine vor. Die einteilige, kraftunterstützte Motorhaube verfügt [...]

Sauerburger kündigt neuen Zweiachs-Hanggeräteträger Grip4-50 an [22.10.17]

Sauerburger kündigt zur Agritechnica 2017 die Vorstellung eines Prototypen des neuen Zweiachs-Hanggeräteträgers Grip4-50 an. Als leichtes und kompaktes Fahrzeug mit etwa 50 PS Motorleistung soll er sich überall dort für den Einsatz eignen, wo handgeführte Einachser zu [...]

DKE entwickelt herstellerübergreifende Datendrehscheibe [1.6.16]

Mit der Entwicklung eines neuen, herstellerunabhängigen Daten-Hubs hat es sich die DKE GmbH (Digitale Kommunikation und Entwicklung) aus Osnabrück zur Aufgabe gemacht, den Datenaustausch beispielsweise zwischen Maschinen und Software-Produkten verschiedener Hersteller zu [...]