Anzeige:
 
Anzeige:

Claas stellt neue Generation der Profi-Kombiwagen CARGOS 9000 vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
05.7.2015, 7:26

Quelle:
ltm-KE/CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Claas hat den CARGOS 9000 komplett überarbeitet und führt zur Saison 2016 eine neue Generation des bekannten Kombiwagens ein. Die weiterhin aus den drei Modellen CARGOS 9400, 9500 und 9600 bestehende CARGOS-Baureihe zeichnet sich neben dem neuen, bereits im vergangenen Jahr mit dem CARGOS 8000 eingeführten, Lade- und Schneidaggregat mit geschraubtem Rotor durch einige neue Ausstattungsmerkmale aus.

Wie bisher bieten die CARGOS Kombiwagen CARGOS 9400, 9500 und 9600 ein DIN-Ladevolumen (Herstellerangaben) von 38, 44 respektive 50 m³. Das neue Lade- und Schneidaggregat EFS (EFFICIENT FEEDING SYSTEM) verfügt über eine hydraulisch angetriebene und optional hydropneumatisch entlastete Pick-up sowie den neuen Rotor mit gesteckten und in sich verschraubten Segmenten. Hinzu kommt die hydraulisch absenkbare Schneidmulde, die eine Beseitigung von Verstopfungen vom Fahrersitz aus ermöglicht. Darüber hinaus verfügt jetzt auch der CARGOS 9000 über den entkoppelten Messerträger, der mit den neuen, drehbaren Doppelmessern mit beidseitiger Klinge für eine längere Einsatzzeit bestückt ist. Die Vorspannung der 40, einzeln gegen Fremdkörper gesicherten, Messer lässt sich wahlweise mechanisch oder hydraulisch an die jeweiligen Einsatzanforderungen anpassen. Und nicht zuletzt verfügt der neue CARGOS 9000, analog zum Claas CARGOS 8000, über den um 90° hydraulisch absenkbaren Kratzboden, der den Zugang zu den im Gutfluss befindlichen Baugruppen für Reinigungs- und Wartungszwecke erheblich erleichtert und etwa das Drehen oder Austauschen der Messer im Stehen ermöglicht. Das komplette Ladeaggregat lässt sich für den Einsatz des neuen CARGOS 9000 als Häckseltransportwagen laut Claas innerhalb von 20 Minuten ausbauen, was zu einer Erhöhung der Nutzlast um 2,5 t führen soll.

Nach wie vor verfügt der Claas CARGOS 9000 über einen zum Laderaum hin ansteigenden Kratzboden, der ein kraftsparendes und futterschonendes Beladen des Wagens bei maximaler Ausladung ermöglichen soll. Als Wunschausstattung bietet Claas für die neuen CARGOS 9000 Kombiwagen eine Befüllautomatik an, die mit einem Winkelsensor am Befüllblech sowie einem Drehmomentmessbolzen am Antrieb des Ladeaggregates arbeitet und für eine gleichmäßigere Beladung sorgen soll.

Der Kratzboden verfügt beim neuen CARGOS 9000 über einen beidseitigen, hydraulischen 2-Stufen-Antrieb, bei dem die Hydromotoren geschützt im C-Profil des Rahmens angeordnet sind. Um den Wagen schnell und vollständig entladen zu können, lässt sich der vordere Bereich des Kratzbodens nach oben in die Waagerechte schwenken. Darüber hinaus öffnet sich der Aufbau nach hinten konisch. Als Zusatzausstattung gibt es ein Dosieraggregat mit drei Dosierwalzen, das sich laut Claas schnell ausbauen lässt. Sensoren in den Dosierwalzen ermöglichen ein drehmoment-gesteuertes Entladen. Als weitere Ausstattungsoption bietet Claas für den CARGOS 9000 eine Ladegewichtsanzeige an, die wahlweise um eine externe Anzeige für den Häckslerfahrer ergänzt werden kann.

Bereits das Vorgängermodell bot serienmäßig die Möglichkeit, im Bedienterminal unterschiedliche Knickdeichselpositionen für eine automatische Ansteuerung im Lade-, Transport- und Vorgewendemodus zu speichern. Für den neuen CARGOS 9000 ist nun wahlweise zusätzlich eine automatische Knickdeichselregelung verfügbar, die durch die aktive Regelung der Deichsel im Belademodus laut Claas immer für einen ausreichenden Freiraum zwischen Deichsel, Rotor und Pick-up sorgt. So soll stets ein optimaler Gutfluss sichergestellt sein.

Als weitere Ausstattungsmerkmale des CARGOS 9000 nennt Claas unter anderem serienmäßige Untenanhängung und Deichselfederung sowie die hydraulisch oder parabelgefederten Tandem- oder Tridem-Fahrwerke (abhängig vom Modell), die sich mit Reifen bis 30,5 Zoll ausstatten lassen. Neben einer Nachlauflenkung gibt es optional eine elektronisch-hydraulische Zwangslenkung. Diese verfügt neben einer adaptiven Knickdeichselwarnung auch über eine dynamische Lenklinienverschiebung und ein Offset-Lenkmenü, so dass beispielsweise kurzzeitig mit einer Art Hundegang gefahren werden kann, um die Überrollfläche zu vergrößern oder den Wagen gezielt an der Silokante zu entladen.

Die Bedienung der neuen CARGOS 9000 Generation erfolgt entweder über den Claas OPERATOR oder ein ISOBUS-Terminal.

Claas zeigt den neuen Profi-Kombiwagen CARGOS 9000 und weitere Neuheiten auf der Agritechnica 2015 in Halle 13 auf Stand C5.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Ehrendoktorwürde für Cathrina Claas-Mühlhäuser [11.5.18]

Die britische Harper Adams University hat Cathrina Claas-Mühlhäuser, Aufsichtsratsvorsitzende der CLAAS Gruppe, die Ehrendoktorwürde verliehen. Sie erhielt den Titel im Rahmen einer Feier zum 200. Geburtstag von Thomas Harper Adams, dem Gründungsstifter der [...]

Claas bietet neue flexible Kurzzeitmiete für Traktoren an [23.4.18]

Mit FIRST CLAAS RENTAL bietet Claas in Deutschland in ausgewählten Regionen ab sofort eine Plattform für die Kurzzeitmiete von Traktoren im Leistungsbereich von 90 bis über 400 PS an. Das Portal ist unter www.firstclaasrental.claas.com erreichbar. Claas betont, FIRST [...]

Lothar Kriszun erhält den Ordre du Mérite Agricole [16.4.18]

Der frühere Sprecher der Claas Konzernleitung, Lothar Kriszun, ist zum Chevalier de l’Ordre du Mérite Agricole ernannt worden. Er nahm den landwirtschaftlichen Verdienstorden in Paris von Philippe Etienne, diplomatischer Berater des französischen Staatspräsidenten, [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

High-Speed Säen mit der neuen Kverneland Optima SX [25.2.18]

Um Arbeitsgeschwindigkeiten bei der Einzelkornablage von bis zu 18 km/h zu realisieren, entwickelte Kverneland die neue Optima SX High Speed Säreihe, die durch ein neu konzipiertes Säherz auch bei diesem Tempo ein hohe Ablagequalität bieten soll. Der Öffentlichkeit [...]

Massey Ferguson: Updates für „S-Serie“-Traktoren und neues Modell MF 5709 S [26.2.18]

Massey Ferguson präsentierte auf der Agritechnica 2017 neben dem neuen 4-Zylinder-Traktor MF 5709 S auch eine Reihe an Neuerungen bei allen im Werk Beauvais gefertigten Massey Ferguson Traktoren-Baureihen, den so genannten S-Serien 5700 S, 6700 S, 7700 S und 8700 S. Ein [...]

Zunhammer Gülletechnik zeigt VAN-Control 2.0 [25.9.15]

Mit VAN-Control 2.0 präsentiert Zunhammer sein Online-Messsystem für Gülle- und Gärsubstrate in einer neuen, kompakteren Form. Neu beim verbesserten VAN-Control 2.0 ist neben der Integration eines ISOBUS-Jobrechners auch der niedrigere Preis und die Verwendbarkeit an [...]

Mehr Power: Valtra erweitert N4 und T4 Serien nach oben [13.6.17]

Valtra präsentiert neben mehr Boostleistung für den N174 die neuen Modelle T234D und T254. Damit weitet Valtra den Maximalleistungsbereich (mit Boost) der N-Serie auf 115 bis 201 PS aus und den der aktuellen T-Serie auf 160 bis 270 PS. Im Zuge der Leistungserweiterung [...]

Ausgezeichnet: Der neue elektrische Traktor Fendt e100 Vario [4.3.18]

Mit dem neuen e100 Vario debütierte Fendt auf der Agritechnica 2017 im Segment der elektrisch angetriebenen Nutzfahrzeuge. Der batterieelektrische Fendt e100 Vario, ein Kompakttraktor mit 50 kW, der eine der [...]