Anzeige:
 
Anzeige:

Facelift für die Claas CORTO Trommelmähwerke

Info_Box

Artikel eingestellt am:
30.7.2017, 7:25

Quelle:
ltm-ME, Bilder 4,5,6: CLAAS KGaA mbH
www.claas.com

8 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Zu den Neuheiten, die Claas im Grünlandbereich auf der Agritechnica 2017 vorstellen wird, gehört auch ein Update der CORTO-Trommelmähwerke in Heck- und Frontanbau, das neben einer neuen Nomenklatur die ein moderneres Design umfasst. Die CORTO-Baureihe besteht zukünftig nur noch aus sechs Trommelmähwerken (vormals acht) von 1,85 bis 3,05 m Arbeitsbreite und soll ab der nächsten Saison verfügbar sein.

Die Baureihe wird zukünftig aus dem Heckmähwerken CORTO 190, das das CORTO 185 N ersetzt (Arbeitsbreite: 1,85 m), CORTO 220, das das CORTO 210 N ersetzt (Arbeitsbreite: 2,10 m) und dem CORTO 3200 CONTOUR bestehen, das das CORTO 310 N (Arbeitsbreite: 3,05 m) ersetzt. Die Frontmähwerke umfassen nach dem Update das CORTO 285 F, das das CORTO 290 FN (Arbeitsbreite 2,82 m) ersetzt, das CORTO 310 F, das das CORTO 3100 FC (Arbeitsbreite: 3,05 m) ersetzt und das CORTO 3200 F Profil, das das CORTO F/FN Profil (Arbeitsbreite 3,05 m) ersetzt. Ersatzlos gestrichen wurden das Heckmähwerk CORTO 270 N/NC und das Frontmähwerk CORTO 270 FN mit einer Arbeitsbreite von 2,65 m.

Bei den kleineren Hecktrommelmähwerken Claas CORTO 190 und 220 wurde die Serienausstattung um beidseitig klappbare Schutztücher, einen neuen Stützfuß für ein komfortables Abstellen in Transportposition und eine mechanische Anfahrsicherung erweitert. Optional ist für beide Modelle eine Federentlastung für einen geringeren Verschleiß und bessere Bodenanpassung verfügbar sowie ein hydraulischer Vorgewendeaushub für eine größere Aushubhöhe.
Das Flaggschiff der Claas Hecktrommelmähwerke, das CORTO 3200 CONTOUR, verfügt neuerdings serienmäßig über eine Mittenaufhängung im Schwerpunkt und die hydraupneumatische Bodenanpassung ACTIVE FLOAT, die bis dato nur optional erhältlich war. Die Anfahrsicherung mit schrägem Drehpunkt gehört ebenso zum Serienumfang wie der Riementrieb, der Lastspitzen automatisch abfedert und so den Antriebsstrang schont. Das Anhängen des neuen CORTO 3200 CONTOUR soll durch Doppelfangschalen und KENNFIXX Griffstücke an den Hydraulikleitungen deutlich einfacher sein und die neue 120°-Transportstellung sollen Gewichtsverteilung und Sicht nach hinten verbessern. Als Wunschausstattung bietet Claas eine hydraulische Transportverriegelung über einen Zylinder an, durch den das Zugseil entfällt, und eine Abstellvorrichtung, mit der das Hecktrommelmähwerk in Transportstellung gelagert werden kann. Für diese Abstellvorrichtung sind darüber hinaus auch Rollen verfügbar.

Bei den Fronttrommelmähwerken CORTO 285 F und 310 F unterstreicht Claas die dreidimensionale Bodenanpassung, die auf einer integrierten Quer- und Längspendelung basiert, die ein freies Pendeln der Mäheinheit erlaubt. Als Zusatzoption können jetzt alle CORTO Frontmähwerke (inklusive des CORTO 3200 F) mit dem ACTIVE FLOAT System ausgerüstet werden, das das Gewicht des Mähwerks von der Grasnarbe auf den Traktor überträgt und während der Fahrt über ein einfachwirkendes Steuergerät an die Bedingungen angepasst werden kann. Apropos Anpassung: Durch eine vereinfachte Verstellung der Schwadscheiben lässt sich die Schwadbreite nach Firmenangaben jederzeit mit geringem Aufwand anpassen. Mit Hilfe einer optionalen zweiten Schwadscheibe sollen sich 80 cm schmale Schwade realisieren lassen. Übrigens: Alle neuen Claas CORTO Frontmähwerke verfügen über ein neues Design, das auch einen Anfahrschutz aus flexiblem Gummi umfasst, der die Mähwerke vor Schäden bewahren soll.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Claas auf landtechnikmagazin.de:

Claas eröffnet neues Test- und Versuchszentrum in Harsewinkel [17.4.19]

Claas hat am Standort Harsewinkel sein neues Test- und Versuchszentrum für die Entwicklung neuer Landmaschinen eröffnet. Gesellschafter, Konzernleitung, Mitarbeiter*Innen und Gäste aus der regionalen Politik feierten die Inbetriebnahme des Gebäudes, in das nach [...]

150.000 Traktoren: Claas präsentiert Sondermodelle AXION 870 und ARION 660 [8.4.19]

Claas feiert die Fertigung von 150.000 Traktoren seit 2003 mit zwei Sondermodellen: #150.000 AXION 870 und #150.000 ARION 660 werden mit Metallic-Lackierung und Innovationspaket ausgeliefert. Mit dem Erwerb der Mehrheit an Renault Agriculture erweiterte Claas im Jahr [...]

Update für Claas Messerschleifgerät AQUA NON STOP COMFORT [14.3.19]

Zum Modelljahr 2019 stattet Claas das automatische Messerschleifgerät AQUA NON STOP COMFORT mit LED-Innenraumbeleuchtung und Schleifraum-Innenspühlung aus. Das Schleifen von Pressen- und Ladewagenmessern wird damit nach Unternehmensangaben noch komfortabler. Das [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Oldtimer-Traktorentreffen im Salzburger Freilichtmuseum – ein Fest für die ganze Familie [16.8.09]

Es gibt wohl kaum einen Ort, der eine bessere Kulisse für ein Treffen historischer Traktoren abgeben würde als ein Bauernhofmuseum. So dachten wohl viele und sorgten für einen regelrechten Ansturm auf das 5. Oldtimer-Traktorentreffen im Salzburger Freilichtmuseum am 12. [...]

Sgariboldi kündigt neue selbstfahrende Futtermischwagen Serie 1000 an [18.9.14]

Mit der 1000er Serie kündigt Sgariboldi eine neue Baureihe kompakter, einfach aufgebauter Futtermischwagen-Selbstfahrer an, die laut Hersteller speziell für kleinere landwirtschaftliche Betriebe mit schmalen und schwer zugänglichen Futtertischen sowie für [...]

Neuer Vicon Kreiselzettwender Fanex 764 [2.9.15]

Vicon führt mit dem neuen Fanex 764 einen Kreiselzettwender mit nach Herstellerangaben 7,60 m Arbeitsbreite ein, der sich neben hoher Wartungsfreundlichkeit und Stabilität respektive Lebensdauer insbesondere durch kompakte Transportabmessungen auszeichnen soll. Der [...]

Schmidt zeigt neue Kompaktkehrmaschine Swingo 200+ Koanda [18.5.17]

Die neue Kompaktkehrmaschine Swingo 200+ Koanda von Schmidt, einem Teil der Aebi Schmidt Holding, zeichnet sich vor allem durch ihre Umweltfreundlichkeit aus. Die Kombination aus Druckwasser-Umlauf- und Koanda-Umluftsystem soll den Feinstaub-Ausstoß um bis zu 95 % [...]