Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Ausstattungsoptionen für Pöttinger Ladewagen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
04.6.2017, 7:27

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
www.poettinger.at

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Für die laufende Saison 2017 bietet Pöttinger im Zuge der kontinuierlichen Weiterentwicklung eine Reihe neuer Ausstattungsoptionen für die Ladewagen der Baureihen EUROBOSS, PRIMO, EUROPROFI, TORRO (COMBILINE) und JUMBO (COMBILINE) an.

Als neue Wunschausstattung für die Ladewagenbaureihen EUROPROFI, TORRO und JUMBO ist jetzt eine 3-t-Deichsel verfügbar. Neben einer Anhebung des zulässigen Gesamtgewichtes um eine Tonne ermöglicht es diese Deichsel, mehr Stützlast auf den Schlepper zu übertragen, so dass durch eine verbesserte Traktion die Einsatzsicherheit erhöht werden kann.

Die beim Pöttinger JUMBO bereits seit einiger Zeit serienmäßige, automatische Transport- und Arbeitsstellung ist jetzt auch für die Serien PRIMO bis TORRO COMBILINE erhältlich. Mehr Komfort und Entlastung für Fahrer*Innen sowie – durch die direkt anwählbare waagerechte Position des Ladewagens – eine deutliche Erhöhung der Sicherheit beim Straßentransport sind die Vorteile dieser Ausstattung. Darüber hinaus sorgt die Automatik auch für mehr Bodenfreiheit unter der Pickup durch das automatische Anheben der Knickdeichsel.

Die mechanische Zwangslenkung für 2 t wurde laut Pöttinger hinsichtlich Komfort und Langlebigkeit überarbeitet. Eine arretierbare Lenkstange erleichter jetzt das Ankoppeln und ein Anfahrschutz soll die Haltbarkeit erhöhen, indem er die Lenkstange vor Beschädigungen beziehungsweise Kollisionen mit den Traktorreifen bewahrt.

Ein neues Arbeitsbeleuchtungspaket mit sieben LED-Scheinwerfern bietet Pöttinger für die Ladewagen der Serien PRIMO bis JUMBO COMBILINE an. Jeweils zwei Scheinwerfer im Laderaum, im Heckbereich und bei der Pickup sowie zusätzlich ein Scheinwerfer beim Schneidwerk sollen für beste Sicht bei Nachteinsätzen, insbesondere auch beim nächtlichen Entladen am Fahrsilo, sorgen. Voraussetzung für den Einsatz des LED-Lichtpaketes ist das Pöttinger-Bedienterminal POWER CONTROL.

Für einen Teil der Pöttinger Ladewagen werden jetzt neue Bereifungs-Varianten angeboten. So sind für den TORRO und den JUMBO jetzt der Flotation Trac von Vredestein in der Dimension 800/45 R 26,5 sowie, in gleicher Größe, der Country King von Nokian verfügbar. Für die EUROBOSS T Tieflader-Modelle hält Pöttinger jetzt neu den DELCORA GSP+ in der Dimension 445/45 R 19 GSP+ als Option bereit. Pöttinger weist darauf hin, das beim EUROBOSS T mit diesen neuen Reifen die gesetzlich geforderte Fahrzeug-Außenbreite eingehalten wird.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Pöttinger auf landtechnikmagazin.de:

Pöttinger: Grünes Licht für Baubeginn in St. Georgen [24.7.19]

Nach Erteilung der behördlichen Genehmigungen wurde in der Pöttinger-Aufsichtsratssitzung grünes Licht für den Baubeginn des neuen Montagewerks in St. Georgen bei Grieskirchen, Österreich, gegeben. Der Startschuss für die erste Bauetappe erfolgt im Frühjahr 2020 – [...]

Pöttinger stellt Teilbreitenschaltung für pneumatische Sämaschine AEROSEM vor [4.6.19]

Um die Wirtschaftlichkeit der pneumatischen Sämaschine Pöttinger AEROSEM durch Saatguteinsparung zu erhöhen und die homogene Pflanzenentwicklung zu verbessern, bietet Pöttinger mit Section Control eine neue Teilbreitenschaltung. Technisch betrachtet schaltet die neue [...]

Pöttinger stellt neue Press-Wickelkombinationen IMPRESS 125 FC PRO und 155 VC PRO vor [1.3.19]

Pöttinger ergänzte zur SIMA 2019 die Pressenbaureihe IMPRESS um die Press-Wickelkombinationen IMPRESS 125 FC PRO mit fester Kammer und IMPRESS 155 VC PRO mit variabler Kammer. Pöttinger betont, das leistungsfähige Wickelkonzept auf den hohen Durchsatz der Presse [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Lamborghini mit neuer Traktoren-Serie Nitro [22.4.13]

Auf der SIMA 2013 präsentierte Lamborghini die neue Traktoren-Serie Nitro mit vier Modellen im Leistungsbereich von 95 bis 120 PS, die – abhängig vom Modell – mit einem mechanischen, Powershift- oder stufenlosen VRT-Getriebe verfügbar sind. Technisch entsprechen [...]

ArmaTrac präsentiert Traktoren der Lux Serie auf der Agritechnica 2015 [3.2.16]

Das türkische Unternehmen Erkunt Traktör Sanayi A.S., das unter der Marke ArmaTrac seit 2003 Traktoren baut und vertreibt, stellte auf der Agritechnica 2015 seine Lux Serie vor. Die ArmaTrac Lux Serie besteht aus den drei Modellen 904 Lux, 1004 Lux und 1104 Lux, die einen [...]

Modellpflege bei Claas LEXION 700 Mähdreschern [14.8.15]

Mit den überarbeiteten Modellen der LEXION 700 Serie führt Claas neben Verbesserungen bei der Reinigung sowie Restkornabscheidung, am Strohhäcksler und der Elektronik, auch neue Motoren ein. Statt wie bisher auf CAT-Motoren zu setzen, werden nun je nach Modell, [...]

Annaburger erweitert Universalstreuer-Programm mit neuem HTS 18.04 nach unten [1.1.17]

Der neue HTS 18.04 mit 18 t zulässigem Gesamtgewicht und nach Herstellerangaben 14,1 m³ Ladevolumen erweitert die Annaburger Universalstreuer-Familie nach unten. Dank eines Umrüstsatzes eignet sich der Annaburger HTS 18.04 Tandem-Universalstreuer nicht nur zum Streuen [...]