Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Ausstattungsoptionen für Pöttinger Ladewagen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
04.6.2017, 7:27

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Alois Pöttinger Maschinenfabrik GmbH
www.poettinger.at

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Für die laufende Saison 2017 bietet Pöttinger im Zuge der kontinuierlichen Weiterentwicklung eine Reihe neuer Ausstattungsoptionen für die Ladewagen der Baureihen EUROBOSS, PRIMO, EUROPROFI, TORRO (COMBILINE) und JUMBO (COMBILINE) an.

Als neue Wunschausstattung für die Ladewagenbaureihen EUROPROFI, TORRO und JUMBO ist jetzt eine 3-t-Deichsel verfügbar. Neben einer Anhebung des zulässigen Gesamtgewichtes um eine Tonne ermöglicht es diese Deichsel, mehr Stützlast auf den Schlepper zu übertragen, so dass durch eine verbesserte Traktion die Einsatzsicherheit erhöht werden kann.

Die beim Pöttinger JUMBO bereits seit einiger Zeit serienmäßige, automatische Transport- und Arbeitsstellung ist jetzt auch für die Serien PRIMO bis TORRO COMBILINE erhältlich. Mehr Komfort und Entlastung für Fahrer*Innen sowie – durch die direkt anwählbare waagerechte Position des Ladewagens – eine deutliche Erhöhung der Sicherheit beim Straßentransport sind die Vorteile dieser Ausstattung. Darüber hinaus sorgt die Automatik auch für mehr Bodenfreiheit unter der Pickup durch das automatische Anheben der Knickdeichsel.

Die mechanische Zwangslenkung für 2 t wurde laut Pöttinger hinsichtlich Komfort und Langlebigkeit überarbeitet. Eine arretierbare Lenkstange erleichter jetzt das Ankoppeln und ein Anfahrschutz soll die Haltbarkeit erhöhen, indem er die Lenkstange vor Beschädigungen beziehungsweise Kollisionen mit den Traktorreifen bewahrt.

Ein neues Arbeitsbeleuchtungspaket mit sieben LED-Scheinwerfern bietet Pöttinger für die Ladewagen der Serien PRIMO bis JUMBO COMBILINE an. Jeweils zwei Scheinwerfer im Laderaum, im Heckbereich und bei der Pickup sowie zusätzlich ein Scheinwerfer beim Schneidwerk sollen für beste Sicht bei Nachteinsätzen, insbesondere auch beim nächtlichen Entladen am Fahrsilo, sorgen. Voraussetzung für den Einsatz des LED-Lichtpaketes ist das Pöttinger-Bedienterminal POWER CONTROL.

Für einen Teil der Pöttinger Ladewagen werden jetzt neue Bereifungs-Varianten angeboten. So sind für den TORRO und den JUMBO jetzt der Flotation Trac von Vredestein in der Dimension 800/45 R 26,5 sowie, in gleicher Größe, der Country King von Nokian verfügbar. Für die EUROBOSS T Tieflader-Modelle hält Pöttinger jetzt neu den DELCORA GSP+ in der Dimension 445/45 R 19 GSP+ als Option bereit. Pöttinger weist darauf hin, das beim EUROBOSS T mit diesen neuen Reifen die gesetzlich geforderte Fahrzeug-Außenbreite eingehalten wird.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Pöttinger auf landtechnikmagazin.de:

Viertes Pöttinger-Werk: Eröffnung und Spatenstich für zweite Ausbaustufe [17.6.21]

Am 11. Juni 2021 wurde nach Unternehmensangaben das vierte Pöttinger-Produktionswerk feierlich eröffnet. Eigentümer, Geschäftsführer, Mitarbeiter*Innen und geladene Gäste haben - Corona-bedingt im engsten Kreis - das neue Werk in St. Georgen bei Grieskirchen (AT) [...]

Neue Verschleißteile für Grubber: Pöttinger stellt Schmalschar und Flügelschar vor [14.4.21]

Pöttinger erweitert das Angebot für die TERRIA Grubber und die SYNKRO Anbaugrubber um das Schmalschar DURASTAR und das Flügelschar DURASTAR PLUS. Pöttinger bietet im Bereich der konservierenden Bodenbearbeitung für krumentiefe Lockerung das neue Schmalschar DURASTAR [...]

Die neue Pöttinger TERRASEM CLASSIC: Mulchsaatmaschine ohne Bodenbearbeitungs-Sektion [1.3.21]

Neu in der Pöttinger Mulchsaatmaschinen-Serie TERRASEM sind die neuen Varianten TERRASEM CLASSIC und TERRASEM FERTIZER CLASSIC. Bei den, mit Arbeitsbreiten von 4,0 bis 9,0 m erhältlichen, neuen CLASSIC-Modellen fehlt die Bodenbearbeitungs-Sektion vor dem Reifenpacker. [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Fendt stellt Traktoren-Neuheiten 2019 vor [14.7.19]

Mit der nächsten Generation der Baureihe 900 Vario und dem neuen 314 Vario präsentiert AGCO / Fendt seine Haupt-Traktor-Neuheiten zur Agritechnica 2019. Darüber hinaus gibt es mit FendtONE eine neue Bedienphilosophie für den 700 Vario und den 314 Vario. Hinzu kommen [...]

Nichts für Schattenparker: EVUM Motors zeigt Elektronutzfahrzeug aCar für die Landwirtschaft [3.6.19]

EVUM Motors präsentiert mit dem aCar ein individualisierbares Nutzfahrzeugkonzept mit Solarzellen auf dem Dach, das die Landwirtschaft im Fokus hat und sich als Vertreter bezahlbarer sowie nachhaltiger E-Mobilität versteht. Die ersten Serienfahrzeuge sollen im ersten [...]

Vertikale Bodenbearbeitung mit dem Great Plains Turbo-Chisel [1.4.12]

Der Turbo-Chisel von Great Plains ist ein flexibles Bodenbearbeitungsgerät, das bis zu 300 mm tief arbeitet und beispielhaft für das von der Firma verfochtene Prinzip der vertikalen Bodenbearbeitung (Vertical Tillage) ist. Dem europäischen Fachpublikum wurde der [...]