Anzeige:
 
Anzeige:

Neues Steuerungssystem QCS von Quicke

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.2.2020, 7:32

Quelle:
Alö Deutschland Vertriebs-GmbH
www.quicke.nu

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Unter der Bezeichnung QCS (Quicke Control System) fasst Quicke neue Steuergeräte, Joysticks und Multikuppler zusammen, von der einfachen und kostengünstigen mechanischen Ladersteuerung, QM-command, bis hin zum neuen elektronische Joystick QE-command.

Der neue elektronische Joystick Quicke QE-command soll neben einer hervorragende Handergonomie die Möglichkeit bieten, alle Laderfunktionen serienmäßig zu bedienen. In Kombination mit einem zusätzlichen Ventil kann mit der komfortablen Schaltwippe unabhängig und proportional mit der 3. Funktion (Live3) gearbeitet werden. Wird der QE-command Joystick mit Q-Companion, dem Fahrerassistenzsystem mit Wiegefunktion kombiniert, soll die Menüauswahl mit dem Scrollrad einfach und komfortabel werden. Zusammen bieten QE-command und Q-Companion erweiterte Steuerungsfunktionen und ermöglichen Benutzereinstellungen und Anweisungen auf dem mitgelieferten Farbdisplay. Die Kombination bildet die Plattform für zukünftige Software-Updates, auf denen aktive Ladefunktionen eingeführt werden. Dies ermöglicht wiederholbare Arbeitszyklen, Hubhöhenbegrenzung und vieles mehr.

Der mechanische Joystick, QM-command, ist mit unterschiedlichen Griffen je nach Wunsch und Anzahl der elektrohydraulischen Optionen auf dem Lader erhältlich. Externe Schalter und Tasten sind Quicke zufolge dadurch nicht mehr erforderlich, was bei neuen Traktoren schwer unterzubringen wäre.

Die neuen Multikuppler QC4 und QC6 sind mit 4- oder 6-Anschlüssen erhältlich und verfügen über einen integrierten elektrischen Anschluss. Die Kupplungen wurden auf die 1/2-Zoll-Größe erhöht, um den Rückstaudruck zu reduzieren, schnellere Ladebewegungen und Kraftstoffeinsparungen zu erzielen. Der Staubschutzdeckel öffnet und schließt sich automatisch, und die Kupplungen sind unter vollem Arbeitsdruck kuppelbar. Die elektrohydraulischen Steuergeräte verfügen über Stepper-Motoren für bestmögliche Bedienbarkeit. Die Niederdruckregeneration eliminiert das Kavitationsrisiko in den Ladezylindern. Der Einlassdruckkompensator sorgt für eine lastunabhängige Steuerung auch auf Open Center (Zahnradpumpen) Traktor Hydrauliksystemen.

Fredrik Haldammen, Produktmanager bei Alö erläutert: „Dies ist das erste Ladersteuerungssystem, das vollständig von uns entwickelt wurde, und wir sind stolz auf das, was wir erreicht haben. Wir lancieren eine Plattform von Steuerungssystemen mit fantastischer Leistung und Langlebigkeit mit einer breiten Spanne zwischen einfach und fortschrittlich. Der mechanische Joystick mit allen Tasten und Schaltern am Griff selbst erhöht die Ergonomie und den Komfort. Der elektronische Joystick ist wirklich ergonomisch und gibt eine fantastische Kontrolle über die Laderbewegungen. Als der Lader der Q-Serie entwickelt wurde, haben wir dem Hydrauliksystem viel Aufmerksamkeit geschenkt, um den Druckabfall zu reduzieren, und diese neuen Multikuppler sorgen für schnellere Ladezyklen bei Traktoren mit hoher Pumpenkapazität.“
„Langlebigkeit und Benutzerfreundlichkeit standen während der Entwicklung ganz oben auf der Tagesordnung, aber wir haben uns auch auf Innovation konzentriert. Ein Kunde, der sich für den elektronischen Joystick und Q-Companion zusammen entscheidet, hat in naher Zukunft die Möglichkeit, aktive und anwendungsbasierte Softwarefunktionen nutzen zu können. Unser Ziel ist es, Ermüdung zu reduzieren und den Komfort und die Effizienz während den Ladearbeiten zu erhöhen und dafür stehen wir in den Startlöchern“, schließt Haldammen.

Mehr über Alö auf landtechnikmagazin.de:

Quicke stellt neue Schwergut-, Universal- und Volumen-Schaufeln vor [16.10.19]

Quicke kündigt für die Agritechnica 2019 neue Schwergut-, Universal- und Volumen-Schaufeln an, die Anfang nächsten Jahres auf dem Markt erhältlich sein werden und mehr Möglichkeiten bieten sollen, die Schaufeln den jeweiligen Anforderungen anzupassen. Die [...]

Neue Fabrik für Ålö in China [8.2.19]

Ålö AB, einer der weltweit führenden Hersteller von Frontladern und dazugehörigen Arbeitsgeräten, hat eine neue Fabrik in China erfolgreich in Betrieb genommen. Der neue Standort in Ningbo gibt Ålö den nötigen Platz und die Kapazität, um den steigenden [...]

Ålö kündigt neue Reihe von Quicke XL-Arbeitsgeräten für Radlader und Teleskoplader an [7.12.18]

Wie Ålö mitteilt, sollen in diesem Jahr nicht weniger als zehn neue XL-Arbeitsgeräte von Quicke auf den Markt kommen: Das neue Angebot umfasst verschiedene Lösungen für den Materialumschlag für Silage, Biomasse und verschiedene Schüttgüter. Produktmanager für [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Zukunft der Sätechnik? Fendt schickt XAVER auf den Acker [31.1.18]

Der neue Fendt XAVER, ein kleiner elektrischer Aussaat-Roboter, soll in kleinen Gruppen die präzise Aussaat von Mais planen, durchführen und überwachen – gesteuert von der Xaver App. Die aktuelle Entwicklungsstufe des Roboters zeigte Fendt auf der Agritechnica 2017. [...]

Multihog mit neuer Geräteträger-Serie CX auf der GaLaBau 2016 [1.8.16]

Der irische Hersteller Multihog stellt auf der diesjährigen GaLaBau seine neue Geräteträger-Serie CX mit den beiden (Grund-)Modellen CX 55 und CX 75 vor. Die neue CX-Baureihe erweitert das Multihog-Programm nach unten und zeichnet sich insbesondere durch ihre kompakten [...]

Maschio führt neuen Tiefenlockerer ARTIGLIO Hydro CSS ein [1.4.16]

Maschio zeigt mit der neuen Baureihe der Tiefenlockerer ARTIGLIO Hydro CSS drei Modelle, die im Zugkraftbedarfsbereich zwischen 150 und 430 PS angesiedelt sind. Allen Modellen gemein ist der CSS-geschweißte Rahmen und die hydraulische Tiefenverstellung anhand einer Skala. [...]

Neuer gezogener Kreiselzettwender HIT 6.80 T von Pöttinger [17.8.15]

Mit dem neuen 6-Kreisel-Modell HIT 6.80 T mit nach Herstellerangaben 7,45 m Arbeitsbreite bietet Pöttinger jetzt einen weiteren Kreiszettwender mit der neuen Dynatech-Kreiseleinheit (vormals als DynaTec bezeichnet) an. Durch seinen geringen Leistungsbedarf soll sich der [...]