Anzeige:
 
Anzeige:

DeLaval erhöht Produktionskapazitäten für das automatische Melken

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.3.2023, 7:29

Quelle:
DeLaval GmbH
www.delaval.com/de/

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Nach eigenen Angaben plant DeLaval, die Produktionskapazitäten im Bereich des automatischen Melkens auszubauen, um der steigenden Nachfrage weiterhin gerecht werden zu können.

DeLaval erklärt, automatisches Melken finde weltweit immer mehr Anwendung. In Verbindung mit dieser Entwicklung verzeichne DeLaval eine positive Kundschaftsresonanz auf die Melkroboter der DeLaval VMSTM Serie. Diese beiden Faktoren haben DeLaval dazu bewogen, die Produktionskapazität der Anlagen für automatische Melksysteme durch eine Investition in diesem Bereich um 50 % zu steigern.

„Wir sind sehr dankbar für das Vertrauen, das unsere Kunden und Kundinnen uns und unseren Lösungen bislang entgegen gebracht haben”, sagt Paul Löfgren, Präsident und & CEO von DeLaval. „Diese Investition wird uns in die Lage versetzen, die steigende Nachfrage mit Hilfe des Ausbaus unserer Produktionskapazitäten zu bedienen und gleichzeitig die Lieferzeiten zu verkürzen. Damit ist außerdem sichergestellt, dass die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Produkte und deren Qualität auch zukünftig jederzeit im Mittelpunkt stehen”, ergänzt Löfgren.

Die neue Anlage für die VMS Produktion soll eine erhöhte Effizienz aufweisen, Durchlaufpläne werden optimiert und automatisiert.
„Im Werk in Tumba, Schweden wird ein hoher Fokus auf den Bereich VMS gesetzt, die weiteren beteiligten Werke und Zulieferer werden ebenfalls Aktualisierungen erhalten, um uns bestmöglich zu unterstützen,” so Löfgren. Die Planungsphase sei in vollem Gange. Ziel sei es, die neue VMS Produktionsstruktur bis 2024 umgesetzt und einsatzbereit zu haben.

Automatisches Melken erfreue sich wachsender Beliebtheit, dies sei sowohl in der erhöhten Produktivität als auch in der zunehmenden Personalknappheit in der Landwirtschaft begründet.
„Die hohe Nachfrage nach unserer VMS-Serie in den vergangenen Jahren in Kombination mit den für die Zukunft erwarteten Aufträgen erlaubt es uns, diese Investition zu tätigen”, sagt Löfgren. „Im Laufe der langjährigen Geschichte unseres Unternehmens haben wir Verbesserungen und Veränderungen in der Milchwirtschaft erlebt, die Bedeutung einer nachhaltigeren Milcherzeugung wird immer größer. Diese Investition ist eine fantastische Gelegenheit für uns, weiterhin wertvolle Lösungen zu entwickeln, um die Milchproduktion zu verbessern - gemeinsam mit den Landwirten und Landwirtinnen dieser Welt”, betont Löfgren.

Veröffentlicht von:



Mehr über DeLaval auf landtechnikmagazin.de:

DeLaval bringt schwingende Kuhbürste für mehr Rinder auf den Markt [4.12.23]

DeLaval erweitert die Palette der schwingenden Kuhbürsten um die neue DeLaval Schwingende Rinderbürste SBB (Swinging Beef Brush). Bereits heute genießen, so der Hersteller, vermutlich über fünf Millionen Kühe weltweit die wohltuende Massage an einer schwingenden [...]

DeLaval Plus Verhaltensanalyse ermöglicht bessere Herdenmanagemententscheidungen [29.8.23]

Die neue Sensorlösung nutzt die KI-Technologie, um in der DeLaval Plus Verhaltensanalyse auf gesundheitliche Probleme der Kühe hinzuweisen und ermöglicht die Lokalisierung der Tiere. „Indem sie schnell und mit den richtigen Maßnahmen auf eine Kuh reagieren, [...]

Betrieblicher Datenaustausch: DeLaval vereinbart Partnerschaft mit iDDEN [10.8.23]

DeLaval strebt nach eigenen Angaben an, den Austausch relevanter Betriebsdaten - zwischen landwirtschaftlichen Betrieben auf der einen Seite und den Landeskontrollverbänden auf der anderen Seite - durch eine in diesem Jahr vereinbarte Partnerschaft mit iDDEN (International [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere stellt neues Einzelkorn-Sägerät 1725NT mit elektrischem Antrieb vor [26.8.15]

Mit dem neuen 1725NT stellt John Deere ein gezogenes, achtreihiges, elektrisch angetriebenes Einzelkorn-Sägerät vor, das laut John Deere dank neuartiger Säaggregate eine hohe Aussaat-Genauigkeit auch bei Arbeitsgeschwindigkeiten jenseits der 16 km/h bieten soll. [...]

Pöttinger weiterhin auf Wachstumskurs [8.9.14]

Wie Pöttinger kürzlich mitteilte, ist der Umsatz des österreichischen Familienunternehmens im Geschäftsjahr 2013/2014 mit 314 Mio. Euro erfreulich hoch ausgefallen. Laut Pöttinger konnte damit nicht nur zum vierten Mal in Folge eine Steigerung, sondern erneut auch ein [...]

Väderstad präsentiert neue Sämaschinem-Baureihe Inspire 1200C/S [15.11.21]

Mit den neuen Inspire 1200S und Inspire 1200C stellt Väderstad neue 12-m-Sämaschinen vor, die hohe Schlagkraft mit einer exakten Aussaatgenauigkeit kombinieren sollen. Der Öffentlichkeit wird die neue Sämaschine erstmals auf der Agritechnica 2022 gezeigt und erhältlich [...]