Anzeige:
 
Anzeige:

Kongskilde führt Einmarkenstrategie ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
29.3.2015, 18:30

Quelle:
Kongskilde Industries A/S
www.kongskilde.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Wie Kongskilde mitteilt, werden zukünftig alle landwirtschaftlichen Maschinen und Lösungen der Kongskilde Industries A/S mit einheitlichem Erscheinungsbild (Farbe Rot) und unter der Dachmarke Konkskilde firmieren. Frühere Marken, wie Howard, Nordsten, Överum, Becker und JF, werden nicht mehr separat vermarktet.

Den Rahmen für die Einmarkenstrategie bilden laut Kongskilde eine Reihe kundenorientierter Maßnahmen, die zusammen Kongskilde als starke, unabhängige Dachmarke bekräftigen. Zu den Maßnahmen gehören nach Unternehmensangaben massive Investitionen in neue Werke, um flexibler und wettbewerbsfähiger produzieren zu können, die Einführung neuer Produkte (10 im Jahr 2014, 6 im Jahr 2015), mehr als 200 Erweiterungen und Verbesserungen innerhalb des Produktsortiments, die Einrichtung eines Zentrallagers für Ersatz- und Verschleißteile, damit Vertriebspartner schneller beliefert werden können und strategische Investitionen zur Entwicklung innovativer Gesamtlösungen.

Dass Kongskilde auf dem richtigen Weg ist, zeigt nach Unternehmensangaben eine VDMA-Studie, nach der das Unternehmen bereits 2014 seine Marktanteile in Europa ausbauen konnte.

„Die Einmarkenstrategie ist unsere Reaktion auf anstehende Herausforderungen“, erläutert Lars Sørensen, CFO und stellvertretender Konzernleiter (DLG) sowie Aufsichtsratsvorsitzender (Kongskilde). „Kongskilde und sein Vertriebsnetz haben Bestand. Spekulationen über die Zukunft der Marke Kongskilde, die unlängst in der Presse zu lesen waren, erteilen wir damit eine klare Antwort.“
Ole Gade, CEO von Kongskilde Industries unterstreicht: „Für uns alle markiert die Einmarkenstrategie den Beginn eines neuen, spannenden Weges. Indem wir das Profil unserer Marke schärfen, bereiten wir den Boden für Produkte und Lösungen, die die Ertragslage unserer Kunden – der Landwirte – wie auch unserer Vertriebspartner wesentlich verbessern können.“
Noch einmal Sørensen: „Aus dem nun eingeleiteten Prozess wird Kongskilde als gestärktes, rentables Unternehmen hervorgehen. Damit wir unser Potenzial auch auf längere Sicht voll entfalten können, werden wir zu gegebener Zeit die Suche nach einem Partner oder neuen Eigentümer in Betracht ziehen – selbstverständlich unter Wahrung der Marke Kongskilde und des etablierten Netzwerks, das sie trägt.“



Mehr über Kongskilde auf landtechnikmagazin.de:

Neues vorlaufendes Kombi-Stützrad für schwere und extra schwere Kongskilde Pflugbaureihen H und X [15.2.20]

Auf der Agritechnica 2019 präsentierte Kongskilde ein neues, vorlaufendes Kombi-Stützrad für die schweren und extra schweren Pflüge der Baureihen H und X. Das neue Stützrad kommt als Angebots-Erweiterung zusätzlich in das Kongskilde Produktprogramm. Das neu [...]

Neuer XSD-Streifenpflugkörper für schwierige Böden von Kongskilde [27.11.17]

Der Kongskilde XSD-Streifenkörper wurde für schwierige Bodenbedingungen und größere Traktorreifen konzipiert und vervollständigt nach Herstellerangaben das umfassende Angebot innovativer Pflugkörper für breite Furchen. Kongskilde betont, der neue [...]

Neue Kongskilde Bodenfräse Rotavator 2.500 [11.5.16]

Kongskilde erneuert mit der Bodenfräse Rotavator 2.500, die auch in einer HD-Version angeboten wird, die Baureihe der vormaligen Howard Rotavator Bodenfräsen. Der neue Rotavator 2.500 besticht durch ein komplett neues Design, eine robustere Konstruktion und das [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Fendt legt nach: Neue Traktoren-Serie 1000 Vario erreicht 500-PS-Marke [13.7.14]

Auf der Agritechnica 2013 hatte Deutz-Fahr mit der neuen Serie 11 mit bis zu 440 PS Maximalleistung die Messlatte bei Standard-Traktoren eindeutig höher gelegt. Jetzt folgt AGCO/Fendt mit der neuen Großtraktoren-Serie 1000 Vario, alias „X1000“, und legt bei der [...]

Case IH stellt neue Flaggschiff Mähdrescher der Serie 250 vor [5.8.18]

Case IH präsentiert mit der neuen Axial Flow Baureihe 250, bestehend aus den Modellen 7250, 8250 und 9250, Mähdrescher mit 18 % größerer Hubkapazität, einer hydraulischen Stirnplattenverstelleinrichtung und dem neuen Automatiksystem AFS. Die neue Serie 250 (die 2019 [...]

John Deere kommt mit Update für Selbstfahr-Feldhäcksler sowie neuen Hochdruck- und Quaderballenpressen zur Agritechnica 2019 [11.9.19]

John Deere stellt auf der Agritechnica 2019 einige Neuerungen bei den selbstfahrenden Feldhäckslern der Baureihen 8000 und 9000 vor. Darüber hinaus werden neue Quaderballenpressen und eine Hochdruckballenpressen-Serie vorgestellt. In diesem Artikel geben wir einen ersten [...]

Grimme zeigt selbstfahrenden Kartoffelroder VARITRON 470 mit 90 cm Reihenweite [12.12.16]

Auf der hauseigenen Vertriebs- und Kundenmesse Grimme Technica präsentierte Grimme den 4-reihigen Selbstfahrer VARITRON 470 mit neuer 90 cm Reihenweite. Nach Angaben des Veranstalters besuchten innerhalb von vier Tagen über 4.600 Gäste aus über 40 Nationen das Stammwerk [...]

Pöttinger führt neues Low-Disturbance-Vorwerkzeug WAVE DISC für TERRASEM Sämaschinen ein [16.4.17]

Für das Low-Disturbance-Anbauverfahren, bei dem zur Saatbettbereitung keine vollflächige, intensive sondern lediglich eine reduzierte Bodenbearbeitung in den Saatreihen erfolgt, bietet Pöttinger jetzt das neue Vorwerkzeugsystem WAVE DISC an. Die WAVE DISC [...]

Drei neue 4-Zylinder-Traktoren erweitern Deutz-Fahr Serie 6 nach unten [1.8.13]

Mit den drei neuen Modellen 6120.4, 6130.4 und 6140.4 erweitert Deutz-Fahr die Serie 6 nach unten. Die neuen Traktoren sind wahlweise mit 4fach-Lastschaltgetriebe oder als TTV mit stufenlosem Getriebe erhältlich. Angetrieben werden alle drei neuen Modelle von einem [...]