Anzeige:
 
Anzeige:

MaterMacc zeigt erstmals Zweischeiben-Düngerstreuer MMX und MCA

Info_Box

Artikel eingestellt am:
30.10.2016, 7:30

Quelle:
ltm-ME, Billder: MaterMacc S.p.A.
www.matermacc.it

5 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Für die EIMA 2016 kündigt der italienische Hersteller MaterMacc zwei neue Zweischeiben-Düngerstreuer-Baureihen an: MMX und MCA. Bei der Konzeption der neuen Düngerstreuer legte MaterMacc nach eigenen Angaben den Schwerpunkt auf die Elektronik, ohne die Qualitätsstandards aus den Augen zu verlieren. Die neuen Düngerstreuer präsentiert MaterMacc zusammen mit Arbos und Goldoni auf dem Lovol-Arbos-Stand in Halle 19, Stand B2.

Die neue Zweischeiben-Düngerstreuer-Baureihe MMX von MaterMacc ist nach Firmenangaben besonders kompakt und eignet sich für die Verteilung von pulverförmigen und körnigen Düngemitteln. Die maximale Arbeitsbreite der MMX Düngerstreuer beziffert MaterMacc mit 36 m, die der Baureihe MCA mit 24 m. Die MCA lässt sich in verschiedenen Konfigurationen bestellen – sowohl was das Fassungsvermögen als auch was die Düngerart anbelangt. Beide neuen Baureihen profitieren laut Hersteller von den Qualitätsstandards der MaterMacc Einzelkornsämaschinen und sollen durch kathodische Tauchlackierung und Pulverbeschichtung eine lange Lebensdauer aufweisen.
Wie eingangs erwähnt, zeichnen sich die neuen MaterMacc Zweischeiben-Düngerstreuer durch ihre elektronische Steuerung aus. Elektrohydraulische Zylinder regeln die Dosierschieber und vier dynamische Lastzellen sorgen für eine präzise und leistungsstarke Ausbringung in Bezug auf die Fahrgeschwindigkeit.

MaterMacc stellt auf der EIMA 2016 außerdem Anbau-Feldspritzen aus der MBS Serie vor. Die MBS-Spritzen sind mit 800, 1.000 oder 1.200 l Behälterkapazität, 12, 15, 16 oder 18 m Gestängebreite und 5 oder 7 Gestängesektionen erhältlich. Die Spritzen der MBS-Serie können laut MaterMacc auch für Flüssigdünger eingesetzt werden und verfügen serienmäßig über eine 168-l/m-Membranpumpe, optional ist auch eine 200-l/min-Version bestellbar. Der Rahmen der MBS-Feldspritzen ist nach Herstellerangaben aus hochfestem Stahl und wurde zum Korrosionsschutz einer kathodischen Tauchlackierung und Pulverbeschichtung unterzogen. Zur Serienausstattung gehört auch ein ISOBUS-Monitor.

Auch im Bereich der Sätechnik zeigt MaterMacc Neues auf der EIMA: Die pneumatische Einzelkornsämaschine MS 8230 hat MaterMacc überarbeitet und mit einer neuen Dosiereinheit sowie einem größeren Saatgutbehälter versehen. Im Außenbereich zeigt MaterMacc zusätzlich eine Getreidedrillmaschine mit Einzelscheibenscharen und 3 m Arbeitsbreite sowie die pneumatische Einzelkornsämaschine MS 8130 mit 6 Reihen, 75 cm Reihenabstand, einem 800 l Düngertank mit Doppelscheibenschar und Mikrogranulatstreuer. Ein hydraulischer Teleskoprahmen vereinfacht den Straßentransport der MS 8130.

MaterMacc wird außerdem R.E.D. (Recovery Energy Depressure) vorstellen, das für den EIMA 2016 Neuheiten Wettbewerb angemeldet wurde, und die Schlepper-Abgase nutzen soll, um Saatgut energiesparend zu vereinzeln.

Autorin: Magdalena Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über MaterMacc auf landtechnikmagazin.de:

MaterMacc schließt 2016 mit 21 Millionen Umsatz ab [6.4.17]

MaterMacc konnte trotz des generell schlechten Marktes nach eigenen Angaben mit 21.029.000 Euro eine Steigerung von 10,3 Prozent im Vergleich zum Umsatz von 2015 verbuchen und ist zuversichtlich auch 2017 ein zweistelliges Wachstum zu verzeichnen. Für dieses positive [...]

MaterMacc zieht Bilanz: Umsatzwachstum 2015 [19.1.16]

Nach dem ersten Jahr unter dem neuen Foton Lovol Management bei MaterMacc SpA ziehen der neue Geschäftsführer Massimo Zubelli und der neue Präsident Andrea Bedosti positive Bilanz: Trotz des schwierigen Marktumfeldes verliefen die Geschäfte positiv und MaterMacc [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Mehr Gülle transportieren mit dem neuen Zunhammer Ultra-Light Tankwagen ULT-18 [20.11.15]

Zunhammer wird nicht müde, wenn es darum geht, noch mehr Gewicht am Gülletankwagen einzusparen. Diesmal haben sich die Oberbayern des Themas effizienter Gülle-Transport angenommen und mit dem neuen Ultra-Light Tankwagen ULT-18 einen gewichtsoptimierten [...]

Bauernschlepper: John Deere präsentiert neue Kompakttraktoren der Serie 5R [12.10.16]

Die neue Kompakttraktoren-Baureihe der Serie 5R wurde von John Deere als echter Bauernschlepper für kleine und mittlere Ackerbau-, Milch- und Viehbetriebe konzipiert. Die Serie umfasst die vier Modelle 5090R, 5100R, 5115R und 5125R, die ein Nennleistungsspektrum von 90 bis [...]

Neuer kompakter Weidemann Teleskoplader T6027 [6.5.16]

Weidemann ersetzt mit dem kompakten Teleskoplader T6027 den ausgelaufenen T6025. Der neue T6027 rangiert in der 2 x 2 Meterklasse und bietet 6 m Hubhöhe. Als Zielgruppe sieht Weidemann mittlere bis größere landwirtschaftliche Betriebe und Biogasanlagen-Betreiber, als [...]

Kverneland zeigt neue Anbaudrehpflüge der Serie 2500 und Bedienkonzept i-Plough [22.5.16]

Mit den neuen mittelschweren Anbaudrehpflügen der Serie 2500 richtet sich Kverneland an Besitzer von Traktoren bis 206/280 kW/PS. Das neue Bedienkonzept i-Plough ermöglicht es, Pflugeinstellungen direkt aus der Kabine vorzunehmen. Der einteilige, induktionsgehärtete [...]

Horsch erweitert neue Dreipunkt-Sämaschinen-Baureihe Express KR [30.9.15]

Mit Beginn des Jahres 2015 zeigte Horsch die neue Dreipunkt-Sämaschine Express KR – eine komplette Eigenentwicklung inklusive der integrierten Kreiselegge Kredo. Zur Agritechnica 2015 bekommt das 3-m-Modell Express 3 KR zwei größere Geschwister mit 3,5 (Express 3.5 KR) [...]

Horsch präsentiert mit Leeb 4/5 LT neue gezogene Spritze mit Kunststofftank [8.10.15]

Horsch zeigt mit den Leeb 4 und 5 LT erstmals gezogene Pflanzenschutzspritzen mit 4.000 und 5.000 l Kunststofftank und ist zuversichtlich, damit den attraktiven und großen Markt der mittleren Betriebe in ganz Europa zu erschließen. Die Leeb 4/5 LT zeichnet sich einerseits [...]