Anzeige:
 
Anzeige:

MaterMacc zeigt erstmals Zweischeiben-Düngerstreuer MMX und MCA

Info_Box

Artikel eingestellt am:
30.10.2016, 7:30

Quelle:
ltm-ME, Billder: MaterMacc S.p.A.
www.matermacc.it

5 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Für die EIMA 2016 kündigt der italienische Hersteller MaterMacc zwei neue Zweischeiben-Düngerstreuer-Baureihen an: MMX und MCA. Bei der Konzeption der neuen Düngerstreuer legte MaterMacc nach eigenen Angaben den Schwerpunkt auf die Elektronik, ohne die Qualitätsstandards aus den Augen zu verlieren. Die neuen Düngerstreuer präsentiert MaterMacc zusammen mit Arbos und Goldoni auf dem Lovol-Arbos-Stand in Halle 19, Stand B2.

Die neue Zweischeiben-Düngerstreuer-Baureihe MMX von MaterMacc ist nach Firmenangaben besonders kompakt und eignet sich für die Verteilung von pulverförmigen und körnigen Düngemitteln. Die maximale Arbeitsbreite der MMX Düngerstreuer beziffert MaterMacc mit 36 m, die der Baureihe MCA mit 24 m. Die MCA lässt sich in verschiedenen Konfigurationen bestellen – sowohl was das Fassungsvermögen als auch was die Düngerart anbelangt. Beide neuen Baureihen profitieren laut Hersteller von den Qualitätsstandards der MaterMacc Einzelkornsämaschinen und sollen durch kathodische Tauchlackierung und Pulverbeschichtung eine lange Lebensdauer aufweisen.
Wie eingangs erwähnt, zeichnen sich die neuen MaterMacc Zweischeiben-Düngerstreuer durch ihre elektronische Steuerung aus. Elektrohydraulische Zylinder regeln die Dosierschieber und vier dynamische Lastzellen sorgen für eine präzise und leistungsstarke Ausbringung in Bezug auf die Fahrgeschwindigkeit.

MaterMacc stellt auf der EIMA 2016 außerdem Anbau-Feldspritzen aus der MBS Serie vor. Die MBS-Spritzen sind mit 800, 1.000 oder 1.200 l Behälterkapazität, 12, 15, 16 oder 18 m Gestängebreite und 5 oder 7 Gestängesektionen erhältlich. Die Spritzen der MBS-Serie können laut MaterMacc auch für Flüssigdünger eingesetzt werden und verfügen serienmäßig über eine 168-l/m-Membranpumpe, optional ist auch eine 200-l/min-Version bestellbar. Der Rahmen der MBS-Feldspritzen ist nach Herstellerangaben aus hochfestem Stahl und wurde zum Korrosionsschutz einer kathodischen Tauchlackierung und Pulverbeschichtung unterzogen. Zur Serienausstattung gehört auch ein ISOBUS-Monitor.

Auch im Bereich der Sätechnik zeigt MaterMacc Neues auf der EIMA: Die pneumatische Einzelkornsämaschine MS 8230 hat MaterMacc überarbeitet und mit einer neuen Dosiereinheit sowie einem größeren Saatgutbehälter versehen. Im Außenbereich zeigt MaterMacc zusätzlich eine Getreidedrillmaschine mit Einzelscheibenscharen und 3 m Arbeitsbreite sowie die pneumatische Einzelkornsämaschine MS 8130 mit 6 Reihen, 75 cm Reihenabstand, einem 800 l Düngertank mit Doppelscheibenschar und Mikrogranulatstreuer. Ein hydraulischer Teleskoprahmen vereinfacht den Straßentransport der MS 8130.

MaterMacc wird außerdem R.E.D. (Recovery Energy Depressure) vorstellen, das für den EIMA 2016 Neuheiten Wettbewerb angemeldet wurde, und die Schlepper-Abgase nutzen soll, um Saatgut energiesparend zu vereinzeln.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über MaterMacc auf landtechnikmagazin.de:

MaterMacc stellt pneumatische Sämaschine MSD Elektro vor [23.5.22]

Der italienische Hersteller MaterMacc präsentiert mit der MSD Elektro eine pneumatische Sämaschine, bei deren Entwicklung Präzision und Robustheit im Mittelpunkt standen und die durch ihre hohe Furchenöffnungslast auch zum Säen bei minimaler Bodenbearbeitung geeignet [...]

MaterMacc schließt 2016 mit 21 Millionen Umsatz ab [6.4.17]

MaterMacc konnte trotz des generell schlechten Marktes nach eigenen Angaben mit 21.029.000 Euro eine Steigerung von 10,3 Prozent im Vergleich zum Umsatz von 2015 verbuchen und ist zuversichtlich auch 2017 ein zweistelliges Wachstum zu verzeichnen. Für dieses positive [...]

MaterMacc zieht Bilanz: Umsatzwachstum 2015 [19.1.16]

Nach dem ersten Jahr unter dem neuen Foton Lovol Management bei MaterMacc SpA ziehen der neue Geschäftsführer Massimo Zubelli und der neue Präsident Andrea Bedosti positive Bilanz: Trotz des schwierigen Marktumfeldes verliefen die Geschäfte positiv und MaterMacc [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kverneland erhöht mit EcoDrive Antriebsleistung bei Pflanzenschutz-Selbstfahrer iXdrive [15.11.17]

Kvernelands selbstfahrende Pflanzenschutzspritze iXdrive bringt zur Agritechnica durch EcoDrive mehr Antriebsleistung, durch Boom Guide ProActive eine verbesserte Gestängehöhenführung und mehr Sicherheit durch eine neue hydraulische Anfahrsicherung. Das neue [...]

Fendt zeigt neue Kombiwagen VarioLiner 2035 und 2440 sowie weitere Futtererntemaschinen [20.1.16]

Fendt präsentierte auf der Agritechnica 2015 erstmals die neuen VarioLiner 2035 und 2440 Ladewagen, die nach Unternehmensangaben zusammen mit der Technischen Universität Dresden und der Maschinenfabrik Stolpen GmbH entwickelt wurden. Interessanterweise greift Fendt hier [...]

Kuhn führt neuen zweibalkigen Zinkengrubber CULTIMER M 300 ein [4.2.18]

Kuhn führt mit dem CULTIMER M 300 einen neuen Zinkengrubber ein, der sich an der bekannten Baureihe CULTIMER L anlehnt. Während der CULTIMER L als dreibalkiger Grubber für Traktoren von 120 bis 420 PS ausgelegt ist, soll sich der neue zweibalkige CULTIMER M 300 dank [...]

Agrifac präsentiert neuen 12-reihigen Rübenroder Exxact HexxTraxx [2.5.14]

Die Basis des neuen Agrifac Exxact HexxTraxx bildet der bereits vor zehn Jahren vorgestellte 12-reihige Agrifac Rübenroder Hexa. Der neue Exxact HexxTraxx bietet allerdings den Komfort und die innovativen Technologien der Exxact Rübenroder LightTraxx, OptiTraxx und [...]

Massey Ferguson: Updates für „S-Serie“-Traktoren und neues Modell MF 5709 S [26.2.18]

Massey Ferguson präsentierte auf der Agritechnica 2017 neben dem neuen 4-Zylinder-Traktor MF 5709 S auch eine Reihe an Neuerungen bei allen im Werk Beauvais gefertigten Massey Ferguson Traktoren-Baureihen, den so genannten S-Serien 5700 S, 6700 S, 7700 S und 8700 S. Ein [...]