Anzeige:
 
Anzeige:

Deutz-Fahr zeigt Prototyp: 5120C Traktor für den Betrieb mit Erdgas

Info_Box

Artikel eingestellt am:
13.12.2015, 7:28

Quelle:
ltm-ME, Bilder: ltm-KE

6 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

In Zusammenarbeit mit der Universität Rostock und der Deutz AG präsentierte Deutz-Fahr auf der Agritechnica 2015 das „Methangas Traktor Projekt“. Der für den Betrieb mit Erdgas umgerüstete 5120C stößt nach Herstellerangaben signifikant weniger Emissionen aus und geht nun zum Praxistest am Thünen-Institut für ökologischen Landbau. Das Gemeinschaftsprojekt wird übrigens von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert.

Was unterscheidet nun den vorgestellten Methangas-Prototypen vom Standard 5120C aus der 5C-Serie von Deutz Fahr? Natürlich, der Motor. Und bei dem handelt es sich wirklich um einen technischen Leckerbissen: Statt einen Pkw-Ottomotor für Traktoren umzubauen, haben die Rostocker Forscher um Professor Horst Harndorf einen Industriedieselmotor als Grundlage verwendet und modifiziert – so verfügt dieser Dieselmotor nun statt des Dieselinjektors über Zündkerzen, ein Erdgasdosiersystem sowie veränderte Kolben und angepassten Abgasturbolader. Die Rostocker Forscher heben hervor, dass das Entscheidende die Analyse und das Beherrschen des Verbrennungsprozesses im Gasmotor war und dass dies einiger Experimente bedurfte. Deutz-Fahr beziffert die Leistung des Erdgas DEUTZ TCD 3.6 Motors mit 86/115 kW/PS. Zum Vergleich: Das Flaggschiff der 5C-Serie bietet eine Nennleistung von 83/113 kW/PS.

Neben dem Umstand, dass dieser Motor mit reinem Erdgas oder Biomethan (auf Erdgasqualität aufbereitetes Biogas) läuft, erfüllt er nach Herstellerangaben schon jetzt die Abgasnorm EU Stufe V, allerdings ohne SCR oder Dieselpartikelfilter. Alles in allem ist die Umweltfreundlichkeit beeindruckend: 10 bis 14 % weniger CO2, nahezu kein Methan-Ausstoß (23fache Treibhausgaswirkung wie CO2) und bei Unfällen kann kein Diesel austreten, um Grundwasser und Böden zu kontaminieren (alle Messwerte sind Herstellerangaben). Einziger Wermutstropfen: Die Energiedichte von Erdgas ist niedriger als die von Diesel, weshalb der Prototyp des Methangas-Traktors 236 l Erdgas in sieben Gasflaschen an Bord hat und dennoch nur halb so weit kommt wie sein Serien-Kollege, der eine Diesel-Tankkapazität von 145 l bietet.

Deutz-Fahr erklärt aber, dass Traktoren dieser Leistungsklasse in der Regel als Pflege- oder Hofschlepper zum Einsatz kämen, daher sei die geringere Reichweite verschmerzbar, vor allem da die Vorteile der geringeren Emissionen und der niedrigeren Lärmentwicklung gerade in Gebäuden sowie die Möglichkeit, den Kraftstoff selbst zu produzieren, deutlich überwögen.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Deutz-Fahr auf landtechnikmagazin.de:

Neuer Deutz-Fahr 6145.4 Traktor kommt zum Kampfpreis auf den Markt [3.8.20]

Deutz-Fahr ergänzt die Serie 6 Agrotron mit dem neuen 6145.4, der zwischen den Typen 6120 bis 6140 mit kleinem und den Modellen 6155.4 bis 6175.4 mit großem 4-Zylinder-Motor angesiedelt ist. Als Kaufanreiz bietet Deutz-Fahr den neuen 6145.4 mit RCshift-Lastschaltgetriebe [...]

Deutz-Fahr stellt neue Spezialtraktoren Serie 3 vor [16.7.20]

Die beiden neuen Spezialtraktoren der Serie 3, Deutz-Fahr 3050 und 3060, rangieren im Leistungssegment von 51 bis 59 PS und zeichnen sich nach Herstellerangaben durch ihre Vielseitigkeit aus, die durch drei Anbauräume und die Schmalspur-Variante 3050 Narrow noch betont [...]

Deutz-Fahr Spezialtraktoren 5 DF TTV jetzt neu mit ActiveSteer Allrad-Lenkung [12.9.19]

Deutz-Fahr präsentiert auf der Agritechnica 2019 mit der ActiveSteer Allrad-Lenkung eine neue Ausstattungsoption für die 5 DF TTV Schmalspurtraktoren. Die zu beginn des Jahres eingeführten Modelle 5090, 5090.4, 5100, 5105 und 5115 DF TTV mit Motornennleistungen von 83 [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuheiten, Trends und Interessantes auf der Agritechnica 2017 – ein kleiner Rückblick [6.12.17]

Im Prinzip ist es alle zwei Jahre das selbe Spiel: In den Monaten vor der Agritechnica fiebern alle mit großen Erwartungen auf das Ereignis hin. Ist die Messe dann gelaufen, herrscht eine gewisse Katerstimmung. Die Beurteilung, ob es eine „gute“ Agritechnica war, [...]

Neuer John Deere Mähdrescher der Kompaktklasse W330 PCT [8.12.14]

John Deere erweitert mit dem neuen W330 sein Mähdrescher-Sortiment in der Kompaktklasse. Der neue W330 wurde nach Firmenangaben für Landwirte entwickelt, die nach einer leistungsstarken, aber dennoch kompakten Erntemaschine suchen. John Deere erläutert, es gäbe Bedarf [...]

Neu: Kotte-Gülletechnik mit GFK-Behälter [31.3.14]

Auf ihrer Frühjahrsausstellung 2014 zeigte die Firma Kotte erstmalig einen neuen Behälter aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) für ihre Gülletankwagen. Zukünftig hat der Kunde bei den Garant-Güllefässern die Qual der Wahl: Stahl, Edelstahl oder [...]

Neuer Düngerstreuer Amazone ZA-V EasySet [30.1.17]

Beim neuen Düngerstreuer Amazone ZA-V EasySet handelt es sich streng genommen nicht um einen neuen Düngerstreuer, sondern um eine neue Ausstattungsvariante der beliebten ZA-V-Produktreihe. EasySet ist der Name des neuen Bediensystems, das zusammen mit diesem Streuer [...]

Neue Modelle 100WK und 120WK erweitern Schuitemaker Güllewagen-Baureihe Perfekta [12.4.14]

Mit dem Vakuumtankwagen 84WK präsentierte Schuitemaker im vergangenen Jahr den ersten Vertreter einer neuen Perfekta-Güllewagen-Serie. Dem Perfekta 84WK mit 8.400 Liter Tankinhalt, das sich laut Schuitemaker insbesondere durch einen niedrigen Schwerpunkt und damit durch [...]

Mehr Komfort und Traktion: Neue Vorderachsfederung für Massey Ferguson MF 3700 AL „Alpine“ Kompakttraktoren [27.3.20]

Als neue Ausstattungsoption bietet Massey Ferguson jetzt für die Kompaktschlepper der Serie MF 3700 AL „Alpine“ eine Vorderachsfederung an. Die gefederte Vorderachse ist für alle drei Modelle der Baureihe, MF 3707 AL, MF 3708 AL sowie MF 3709 AL, mit Standard- und [...]