Anzeige:
 
Anzeige:

Zetor erweitert Traktoren-Serie Major mit neuem Modell Major 80 HS

Info_Box

Artikel eingestellt am:
05.2.2017, 7:27

Quelle:
ltm-KE, Bilder: ZETOR Deutschland GmbH
www.zetor.de

8 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen Major 80 HS führt Zetor innerhalb der Traktoren-Baureihe Major ein besser und komfortabler ausgestattetes Modell ein. Die bisherigen Major Traktoren bleiben im Programm, tragen – analog zur Zetor Proxima Serie – als einfacher gehaltene Modelle zukünftig jedoch die Bezeichnung Major CL.

Die Motorisierung des neuen Zetor Major 80 HS entspricht mit dem Deutz-Vierzylinder-Motor TCD 2.9 L4 mit 2,9 l Hubraum und 56/75 kW/PS ISO-Leistung exakt der des Major 80 respektive jetzt neu Major 80 CL. Allerdings stattet Zetor den Major 80 HS mit einem erheblich größeren Kraftstofftank aus, der mit 120 l nahezu 40 l mehr Diesel fasst als beim Major CL.

Signifikant besser ausgestattet ist der Major 80 HS im Bereich Getriebe, kommt im neuen Modell doch eine um 2-fach-Lastschaltung und lastschaltbare Wendeschaltung erweiterte Ausführung des im Major CL verwendeten Synchron-Getriebes zum Einsatz. Statt 12 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgängen wie im Major CL, stehen im Major 80 HS so 24 Vorwärts- und 12-Rückwärtsgänge zur Verfügung. Im Arbeitsbereich von 4 bis 12 km/h ist das neue Getriebe gegenüber der Basis-Version laut Zetor dadurch mit sechs Gängen feiner abgestuft. Darüber hinaus bietet es eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h (Major / Major CL: 30 km/h), die niedrigste Geschwindigkeit liegt nach Herstellerangaben bei 0,5 km/h. Neues findet sich beim Major 80 HS auch an der Allradvorderachse, die nun mit schwenkbaren Kotflügeln ausgerüstet ist, so dass der Wenderadius des Schleppers laut Hersteller auf 3,9 m verringert werden konnte.

Auch wenn Zetor mit der HS-Ausführung die Major-Serie um ein Komfortmodell erweitert, richtet sich dieser Traktor nach wie vor an preisbewusste Kunden, die gezielt nach einem einfachen, dabei aber robusten und zuverlässigen Schlepper suchen. Zu diesem Konzept passt es natürlich grundsätzlich, dass der Heckkraftheber beim Major 80 HS wie gehabt mechanisch geregelt wird. Über eine EHR zumindest als Option könnte Zetor dennoch nachdenken. Sehr erfreulich ist jedoch, dass Zetor die Hubkraft des Heckkrafthebers von 24 kN beim Major CL auf beachtliche 33 kN beim neuen Major HS erhöht hat.

Deutlich überarbeitet hat Zetor die Kabine, die beim Major 80 HS mit einem neuen Armaturenträger mit Analoganzeigen und kleinem Display aufwarten kann, der gemeinsam mit dem Lenkrad in Höhe und Neigung verstellbar ist. Zudem gibt es eine neu gestaltete rechte Seitenkonsole, einen neuen, laut Zetor noch bequemeren, horizontal verstellbaren Fahrersitz und einen vollwertigen, klappbaren Beifahrersitz. Insgesamt wirkt die Kabine dank neuer und neu angeordneter Bedienelemente beim Major HS gegenüber den Basismodellen deutlich moderner, hochwertiger und komfortabler.

Die Produktion des neuen Major 80 HS ist laut Zetor bereits angelaufen, die ersten Exemplare dieses Traktors sollen noch im ersten Quartal 2017 an Kunden ausgeliefert werden.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Zetor auf landtechnikmagazin.de:

Zetor erweitert Programm mit neuen Traktoren Utilix und Hortus nach unten [19.1.18]

Mit den neuen Klein- beziehungsweise Kompakttraktoren Utilix HT 45 und HT 55 sowie Hortus CL 65 und Hortus HS 65 rundet Zetor sein Traktoren-Programm nach unten ab. Im Visier hat Zetor dabei Landwirte auf der suche nach einem kompakten Hofschlepper ebenso wie Kleinbetriebe, [...]

ZETOR liefert bis zum Jahr 2022 bis zu 6.000 Traktor-Bausätze nach Russland [4.12.17]

Die Gesellschaft ZETOR TRACTORS a.s. und Kovorov Elektro Mechanikal Plant (KEMP) haben nach eigenen Angaben ein gemeinsames Memorandum unterschrieben, welches die Zusammenarbeit vertiefen werde. Nach Unternehmensangaben sollen bis zum Jahr 2022 bis zu 6.000 [...]

Zetor intensiviert Zusammenarbeit mit russischem Partner KEMP [23.10.17]

Der tschechische Traktorenproduzent ZETOR TRACTORS a.s. baut die in diesem Jahr erfolgreich gestartete Kooperation mit der Kovrov Electromechanical Plant (KEMP) aus Russland weiter aus. Beide Gesellschaften unterzeichneten jetzt auf der Internationalen Maschinenbaumesse in [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Joskin führt neue hydraulische Bordwanderhöhungen für Rollbandwagen Drakkar ein [3.4.17]

Für Kunden, die den Rollbandwagen Drakkar überwiegend zum Transport von Kartoffeln, Gemüse, Mist, etc. einsetzen und deshalb eine niedrige Beladehöhe bevorzugen, bietet Joskin Modelle mit 1,50 m Aufbauhöhe an. Mit den neuen Bordwanderhöhungen lässt sich das [...]

Der Dritte im Bunde: New Holland T7 HD und Case IH Optum CVX kommen auch als Steyr Terrus CVT [16.11.15]

Gulasch schmeckt, das weiß man natürlich gerade in Österreich, aufgewärmt besonders gut – sofern man es nicht anbrennen lässt. Nun, Case IH/Steyr lässt nichts anbrennen, würzt nur etwas nach (Design, Farbe, Namensgebung) und köchelt nach diesem Grundsatz auf [...]

Pöttinger präsentiert neue pneumatische Sämaschine AEROSEM 3502 [29.7.15]

Mit dem Modell AEROSEM 3502 A/ADD erweitert Pöttinger die Baureihe der pneumatischen Sämaschinen AEROSEM um eine Ausführung mit 3,5 m Arbeitsbreite; bisher gab es die Sämaschinen in 3,0 (AEROSEM 3002 A/ADD) und 4,0 m (AEROSEM 4002 A/ADD) Arbeitsbreite. A steht übrigens [...]