Anzeige:
 
Anzeige:

Alle Geräte auf Knopfdruck stoppen mit dem Fliegl ISOBUS Shortcut Button

Info_Box

Artikel eingestellt am:
01.1.2019, 7:24

Quelle:
Fliegl Agrartechnik GmbH
www.fliegl.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der Fliegl ISOBUS Shortcut Button (ISB) ist ein digitaler Komfort-Aus-Schalter. Wird er an das ISOBUS-Terminal eines Traktors angeschlossen und betätigt, stoppt er auf einmal alle mit ihm kompatiblen Geräte. Da der neue Fliegl ISB mobil ist kann er einen Traktor mit der ISB-Funktionalität nachrüsten, als Zweit- oder Dritt-ISB dienen oder die ISB-Funktion griffgünstiger positionieren.

Der Fliegl ISB ermöglicht es, alle Funktionen eines Gerätes, die über ein ISOBUS-Terminal aktiviert wurden, zu deaktivieren. Fliegl ISB erfüllt nach Herstellerangaben die Anforderungen der AEF, ist hersteller- und Display-unabhängig und dadurch räumlich flexibel zur Nachrüstung der ISB-Funktionalität einsetzbar.

Der neue Fliegl ISB stoppt auf einen Knopfdruck alle Geräte, die mit dem ISOBUS-Terminal verbunden sind und ISB verstehen. Die Ein-Knopfdruck-Lösung ist komfortabel, insbesondere, wenn mehrere Geräte über ein einziges ISOBUS-Terminal bedient werden und gerade nicht im Vordergrund sind, weil zum Beispiel Kamerabild oder Navigationssystem im Vordergrund liegen. Jedes Gerät einzeln zu stoppen, hieße, es einzeln aufrufen und einzeln stoppen zu müssen, wäre also deutlich umständlicher und zeitaufwändiger. Der Zeitvorteil ist insbesondere dann relevant, wenn ein schneller Stopp Geräte schont und reibungslose Prozessabläufe gewährleistet. Fliegl ISB bietet in allen Situationen, in denen das gewünscht ist, einen schnellen Stopp.

Im Vergleich zu fest eingebauten ISB-Lösungen ist der Fliegl ISB ein mobiles System und dadurch flexibel einsetzbar. Der Komfort-Aus-Schalter kann an jedes beliebige ISOBUS-Display angeschlossen werden und jeden Traktor mit der ISB-Funktionalität nachrüsten. Er kann als einziger oder zusätzlicher ISB genutzt werden und in der Kabine dort positioniert werden, wo er gewünscht wird und griffgünstig ist. Der Fliegl ISB ist nach Herstellerangaben mit einem umspritzten Fliegl Incab-Steckverbinder ausgestattet, also wasser- und staubdicht, robust und stabil. Seine Bauweise ist, so Fliegl, für den landwirtschaftlichen Einsatz optimiert.

Veröffentlicht von:

Mehr über Fliegl auf landtechnikmagazin.de:

Neuer Fliegl Sattelauflieger SZS 300 BL Ultra für den effizienten Ballentransport [1.4.24]

Für den zügigen Transport von Rund- und Quaderballen im großen Stil bietet die Fliegl Agrartechnik GmbH jetzt den neuen Sattelauflieger SZS 300 BL Ultra an. Wenn es darum geht, Ballen in größeren Mengen über weitere Entfernungen zu transportieren, sind Lkw [...]

Fliegl führt neuen Schleppschuhverteiler SKATEMASTER 300 mit 30 m Arbeitsbreite ein [10.1.24]

Fliegl Agrartechnik erweitert das Produktprogramm im Bereich des Schleppschuhverteilers um den SKATEMASTER 300 mit nach Herstellerangaben 30 m Arbeitsbreite. Dieses Produkt baut auf dem bewährten Prinzip des Schneckenverteilers auf und trumpf, so Fliegl, mit einigen [...]

Fliegl Agrartechnik GmbH stellt neuen Tridem-Muldenkipper TMK 386 vor [20.12.23]

Fliegl stellt mit dem neuen Tridem-Muldenkipper TMK 386 nach eigenen Angaben ein Fahrzeug vor, das speziell entwickelt wurde, um die Anforderungen beim Silage- und Getreidetransport in großen Mengen zu erfüllen. Das zulässige Gesamtgewicht beziffert Fliegl für den [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Aebi zeigt auf Agrama und Agraria neuen Bergmäher Aebi CC110 und Aebi VT450 Vario mit neuem Motor [20.11.14]

Auf rund 600 m² wird Aebi auf der Agrama 2014 in Bern (27.11. bis 1.12.) sein Produktsortiment zeigen. Hervorzuheben sind dabei der komplett neue Bergmäher Aebi CC110 und die Vorstellung des Aebi VT450 Vario mit Euro-6-Motor. Zeitgleich wird das Schweizer Unternehmen auch [...]

Innovation Awards EnergyDecentral 2021: Eine Gold- und eine Silbermedaille für Neuheiten [15.1.21]

Auch die Schwestermesse der EuroTier 2021, die EnergyDecentral 2021 wird vom 9. bis 12. Februar 2021 als reines Online-Event stattfinden. Eine von der DLG eingesetzte Expertenkommission hat aus den insgesamt drei zugelassenen Neuheiten-Anmeldungen für die Innovation [...]