Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer Schwerlast-Muldenkipper terraliner MUP20SP von Kröger

Info_Box

Artikel eingestellt am:
19.12.2017, 18:28

Quelle:
Kröger Nutzfahrzeuge
www.kroeger-nutzfahrzeuge.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Auf vielen Baustellen gehören traktorgezogene Schwerlast-Muldenkipper inzwischen zum gewohnten Bild. Im terraliner Programm der Firma Kröger können Kunden bisher zwischen zwei Muldenvarianten, einer halbrunden (Halfpipe) mit Frontzylinder oder einer rechteckigen Alternative (Square Profile) mit Unterflurzylinder wählen.

Der Vorteil der Rechteckmulde ist die ebene Ladefläche, mit der auch Stückgut, wie zum Beispiel Paletten oder kleinere Baugeräte transportiert werden können. Insbesondere Lohnunternehmen wünschen sich aber auch größere Ladevolumen für Schwerlastmuldenkipper, um damit auch leichtere, landwirtschaftliche Erntegüter transportieren zu können und damit die Auslastung der Fahrzeuge zu erhöhen.

Um diese Anforderung zu erfüllen hat Kröger das neue Modell terraliner MUP20SP entwickelt. Im Vergleich zu den bestehenden Varianten wurde das neue Modell in der Grundmulde länger und gleichzeitig niedriger ausgelegt. Damit bleibt das Ladevolumen zwar zunächst unverändert auf Schwerlasteinsätze ausgelegt, aber durch die optional zurüstbaren Bordwandaufsätze können aufgrund der größeren Muldenlänge nun deutlich höhere Ladevolumen erreicht werden. Die Rahmenkrone der Mulde wurde für die problemlose Zurüstung von Bordwandaufsätzen ausgelegt. Die Grundmulde ist als Reckteckmulde mit Unterflurzylinder ausgelegt. Die konische Mulde kann wie bei allen terraliner-Schwerlastkippern in 6 mm HARDOX 450 ausgeführt werden.

Erhältlich ist der terraliner MUP20SP Muldenkipper mit Pendel-/Boogie oder hydraulischen Achsaggregaten. Neu bei dieser Variante sind die optionalen 600 mm Aluminiumaufsätze, die dann für den Transport von landwirtschaftlichen Erzeugnissen zum Einsatz kommen können. Das Ladevolumen des terraliner MUP20SP beziffert Kröger mit 12,57 cbm (ohne Aufsatz) beziehungsweise 20,07 cbm (mit Aufsatz und Schüttkegel). Die Nutzlast des leer 6.600 kg wiegenden Kippers gibt der Hersteller mit 13.400 kg an.

Mehr über Kröger auf landtechnikmagazin.de:

Kröger agroliner-Plattformanhänger jetzt auch mit automatischer Ballen-Transportsicherung [2.1.18]

Die Sicherung von Rund- und Quaderballen beim Transport mit Zurrgurten gestaltet sich mitunter umständlich und ist dennoch unerlässlich. Deutlich einfacher geht es mit einer automatischen Transportsicherung, die die Ballen beim Transport sicher fixiert. Hierfür hat der [...]

Neue hydraulische Zentralverriegelung Smart-Lock für Kröger agroliner-Dreiseitenkipper [26.12.17]

Mit der neuen hydraulischen Zentralverriegelung Smart-Lock bietet Kröger jetzt eine komfortable und sichere Möglichkeit zur Ent- und Verriegelung der Seitenbordwände bei den agroliner-Dreiseitenkippern an. In bereits vielen deutschen Annahmen, sei es für Kartoffeln, [...]

Mehr Ladevolumen für Kröger agroliner Tandem-Abschiebewagen [21.11.17]

Wenn es um eine hohe Wirtschaftlichkeit beim Transport von verschiedenen Agrarprodukten geht, bieten die agroliner Abschiebewagen laut Kröger ein vielseitiges Einsatzspektrum: Große Ladevolumen können sicher und schnell bewegt werden. Mit der horizontalen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer elektrischer Säelement-Antrieb und neue ISOBUS GPS-Reihenabschaltung für Monosem Einzelkornsägeräte [5.11.15]

Wie farmtec Trautmann-Biberger, seit 35 Jahren Vertrieb für Monosem Einzelkornsägeräte und Hackmaschinen, mitteilt, stellt Monosem auf der Agritechnica 2015 für seine Einzelkornsägeräten einen neuen elektrischen Säelement-Antrieb und eine neue [...]

Innovation Award EuroTier 2016: Gold- und Silbermedaillen-Gewinner bekannt gegeben [3.12.16]

Wie auf landtechnikmagazin.de bereits berichtet, wurde das Prozedere zur Vergabe der Gold- und Silber-Innovations-Medaillen anlässlich der EuroTier in diesem Jahr komplett überarbeitet. Darüber hinaus erhielt der Neuheiten-Wettbewerb mit „Innovation Award EuroTier“ [...]

Horsch erweitert Avatar SD Sätechnik nach unten [21.1.18]

Nach dem großen Erfolg der 2015 vorgestellten Avatar Sämaschinen in 4, 6 und 12 m Arbeitsbreite ergänzt Horsch die Serie nun um das 3-m-Modell Avatar 3 SD. Die Maschinen wurden für die Direktsaat oder Zwischenfruchtbestände konzipiert, sollen sich durch die geringe [...]