Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer Horsch Fronttank Partner 2000 FT bietet maximale Flexibilität

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.9.2019, 7:25

Quelle:
ltm-KE, Bild: ltm-ME
www.horsch.com

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Horsch präsentiert mit dem Partner 2000 FT einen neuen Fronttank mit Doppelbehälter, der sich durch unterschiedliche Tankaufteilungen und Dosierer flexibel für verschiedene Einsatzanforderungen konfigurieren lässt – laut Horsch so bisher einzigartig am Markt. Der bekannte Horsch Fronttank Partner 1600 FT mit ungeteiltem Behälter bleibt übrigens weiterhin im Programm.

Der Partner 2000 FT ist mit einem Doppeltank ausgerüstet, der nach Herstellerangaben ein Gesamtvolumen von 2.200 l bietet. Bei der Teilung des Behälters besteht die Wahlmöglichkeit zwischen den Verhältnissen 60:40 und 75:25. Erstere ist für die Bereitstellung von Saatgut und Dünger oder von zwei verschiedenen Düngern vorgesehen. Bei der 75:25-Aufteilung hingegen, dient der größere Tankbereich für Saatgut oder Dünger und der kleinere für Mikrogranulat. Entsprechend dieser Auslegung rüstet Horsch den Partner 2000 FT dann auch mit einem Mikrogranulat-Dosierer für den kleineren Tankbereich aus. Der größere Behälterteil erhält den Standarddosierer, der in der 60:40-Variante zweimal zum Einsatz kommt.

Mit optionalen Zusatzausstattungen lässt sich der neue Horsch Doppelfronttank Partner 2000 FT weiter individualisieren. So gibt es als Wunschausstattung einen passiv gelenken Reifenpacker ebenso wie Zusatzgewichte und eine Arbeitsbeleuchtung.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Horsch auf landtechnikmagazin.de:

Horsch zeigt neue technische Finessen für die Pronto DC Sämaschine [15.9.19]

Horsch ergänzt mit dem neuen Doppelscheibenschar PowerDisc für die Pronto, dem neuen Verteilerturm RowControl und dem ISOBUS-Bedienkonzept I-Manager die große Anzahl an Agritechnica-Neuheiten um drei weitere Neuvorstellungen (weitere Horsch-Agritechnica-Neuheiten finden [...]

Horsch stellt Finer LT als Glyphosat-Alternative vor [18.8.19]

Horsch stellt zur Agritechnica 2019 den neuen Finer LT vor, der durch eine flache, schneidende Bodenbearbeitung eine mechanische Entfernung von Unkräutern, Ungräsern, Ausfallgetreide und Zwischenfrüchten ermöglicht – in Biobetrieben oder im integrierten Pflanzenbau [...]

Horsch und die integrierte Landwirtschaft: Neuer Striegel Cura 15 ST [4.8.19]

Die neue Striegel-Baureihe Cura ST, deren erstes Modell Horsch mit dem Cura 15 ST vorstellt, richtet sich an Betriebe der Hybridlandwirtschaft (besser bekannt als »Integrierte Landwirtschaft«) und des Bio-Bereichs. Horsch kündigte Produkte für diese neue Zielgruppe erst [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere stellt neue variable Mähdrescher-Schneidwerke 700X und Pickup 615P vor [8.7.19]

Im Bereich der Mähdrescher-Erntevorsätze führt John Deere die neuen variablen Schneidwerke der Serie 700X und die Pickup 615P ein. Analog zu den kürzlich vorgestellten Neuerungen bei den Mähdreschern der W-, T- und S-Serie (siehe Artikel: „Neues bei den John Deere [...]

Treffler Präzisions-Zinkenstriegel mit neuer Zinkendruckverstellung [21.11.07]

In der Biolandwirtschaft sind Zinkenstriegel zur Unkrautregulierung unverzichtbar und auch für konventionell wirtschaftende Betriebe sind sie nicht nur bei steigenden Preisen für Pflanzenschutzmittel eine lohnende Alternative zur Feldspritze. Seit Jahren in der Praxis [...]

Challenger überarbeitet RoGator: 600D mit Vision-Cab von AGCO [22.8.16]

In den aktuellen Challenger RoGator 600D kommt erstmalig die neuentwickelte Vision-Kabine von AGCO zum Einsatz: Die neue Kabine ist breiter, hat eine größere Frontscheibe und bietet insgesamt mehr Raum. Die Überarbeitung der Pflanzenschutz-Selbstfahrer RG635D, RG645D und [...]