Anzeige:
 
Anzeige:

Die Amazone Bestellung-und-Pflege-Neuheiten für die Agritechnica 2023

Info_Box

Artikel eingestellt am:
25.9.2023, 7:25

Quelle:
ltm-ME

5 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Amazone präsentiert zur Agritechnica 2023 für die Schmotzer Hackmaschinen den Linearverschieberahmen VR 2, das Kamerasystem Smart Vision und das Hackmesser-Schnellwechselsystem RapidoClip. Amazone zeigt mit der Anhängesäkombination Cirrus 9004-2C Grand eine neue Großflächen-Sämaschine, stellt neue Arbeitsbreiten der Aufbausämaschine Centaya-C Special vor, verbessert das System FertiSpot der Einzelkorn-Sämaschine Precea 6000-2FCC mit der neuen Option, Düngerportionen synchronisiert zwischen den Saatkörnern zu platzieren und eröffnet der Universalsämaschine Primera DMC durch die Kombination mit dem Fronttank FT-P 1502 ein neues Einsatzspektrum. Dieser Artikel soll einen kurzen Überblick über die Amazone-Bestellung-und-Pflege-Neuheiten geben – ausführliche Berichte folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Zum 1.1.2019 übernahm Amazone die Hacktechnik von Schmotzer (mehr dazu im Artikel: „Schmotzer übergibt Produktbereich Hacktechnik an Amazone“) und bietet seither auch Geräte zur mechanischen Unkrautregulierung an.
Für die Saison 2024 wurde der kompakte Linearverschieberahmen VR 2 für die Schmotzer Hackmaschinen entwickelt, der durch den großen Verschiebeweg von insgesamt 600 mm (300 mm rechts, 300 mm links) insbesondere die Führung zwischen den Reihen optimieren soll. Für die Kompaktheit und die damit verbundene geringere Hebelwirkung zeichnet der geringe Abstand des Unterlenker-Kuppelpunktes des Traktors zum Kupplungspunkt der Hackmaschine von nur 470 mm verantwortlich; der neue VR 2 misst 450 mm weniger als der AV 5. Ein weiterer technischer Leckerbissen des neuen Verschieberahmens VR 2 ist der integrierte, zentrale Ölumlauf, der Hydraulikfunktionen versorgt und so die Anforderungen an die Ölversorgung des Traktors mindert. Übrigens sind mit einem Erweiterungssatz Spurweiten bis zu 3 m möglich.
Das neue Kamerasystem Smart Vision verspricht eine sichere Erkennung von Kulturpflanzenreihen ab einer Pflanzengröße von 2 x 2 cm, dessen Kameraauge ein Hochkontrastbild mit einer Full-HD-Auflösung erzeugt. Nach Herstellerangaben ist die Kamera absolut staubdicht und sogar hochdruckreinigerfest. Smart Vision umfasst zusätzlich eine Mehr-Reihenerkennung von bis zu fünf Reihen und kann für Nachtarbeit optional mit einer LED-Arbeitsbeleuchtung ausgerüstet werden. Für stängelbildende Kulturen wie Mais oder Sonnenblumen ist auf Wunsch ein Reihentaster erhältlich, der die Hack-Genauigkeit bei oder kurz vor Reihenschluss verbessert.
Beim neuen werkzeuglosen Hackmesser-Schnellwechselsystem RapidoClip wird das Hackmesser mit einem Federhebel, wodurch der Wechsel einerseits schnell durchzuführen ist und sich die Hackmesser anderseits nicht durch die Benutzung lockern. Flachhäufler können weiterhin am Scharstiel montiert werden; eine Schraubklemmung befestigt sie am Scharstiel und die Häufelintensität kann über ein Langloch eingestellt werden.

Die neue Großflächen-Sämaschine Amazone Cirrus 9004-2C Grand richtet sich mit einer Arbeitsbreite von 9 m und einem Reihenabstand von 16,6 cm an Großbetriebe und Lohnunternehmen. Der Zwei-Kammer-Behälter mit 60/40-Teilung fasst 5.750 l – deutlich mehr als normalerweise benötigt wird. Amazone begründet diese Überkapazität damit, dass die Maschine dann beladen werden kann, wenn es gerade in die Abläufe passt; der Tank ist schließlich immer im ungünstigsten Moment leer... Ein Drucksystem mit leistungsstarker Förderstrecke soll das Saatgut exakt verteilen und Amazone beziffert die maximale Ausbringmenge mit bis zu 400 kg/ha bei einer Arbeitsgeschwindigkeit von 15 km/h. Die Einzelreihenabschaltung wird durch 54 Motoren realisiert – Amazone betont besonders die vitalen Bestände in den Überlappungszonen durch das Verhindern von Doppelaussaat. Auch die Cirrus 04 arbeitet mit der streifenweisen Rückverfestigung, die durch die Matrixprofil-Reifen realisiert wird. Nur dort, wo Saatgut ausgebracht wird, wird rückverfestigt und Regen kann neben den Saatreihen schnell in den Boden eindringen.

Die pneumatische Aufbausämaschine Centaya-C Special mit 1.500-l-Zwei-Kammer-Behälter im Verhältnis 70/30 (1.050 und 450 l) wird nun zusätzlich zur 3-m-Version auch in den Arbeitsbreiten 3,5 m und 4 m angeboten. Der Doppeltank kann mit Saatgut und Dünger oder auch mit zwei unterschiedlichen Saatgütern befüllt und diese dann mit den entsprechenden Dosierwalzen ausgebracht werden. Neu ist die Möglichkeit, die Centaya-C Special mit dem Mikrogranulatstreuer Micro plus auszurüsten, dessen 110-l-Behälter zusätzlich an der pneumatischen Aufbausämaschine montiert wird, um auch noch ein drittes Ausbringgut im Single-Shoot-Verfahren zu verteilen.

Ursprünglich wurde das System Amazone FertiSpot für die Einzelkorn-Sämaschine Precea 6000-2AFCC entwickelt, um gezielt Düngerportionen unter dem Saatgut zu positionieren – gerade Mais schätzt diese Position – statt mit einem durchgehenden Düngerband Dünger zu verschwenden. Andere Kulturen, wie beispielsweise die Zuckerrübe, reagieren empfindlicher und erleiden durch Düngerportionen unter dem Saatgut Verbrennungen. Um das System FertiSpot auch mit empfindlichen Kulturen nutzen zu können, können die Düngerportionen jetzt auch synchronisiert zwischen den Saatkörnern platziert werden, wodurch hohe Düngerkonzentrationen bei gleichzeitigem Schutz vor Verbrennungen realisiert werden. Amazone unterstreicht außerdem, dass bei sehr trockenen Bodenverhältnissen alle Kulturen von dieser Position profitieren, da granulierter Dünger dazu neige, dem Saatgut Feuchtigkeit zu entziehen.

Amazone bewirbt den autarken Fronttank FT-P 1502 (1.500 l Behältervolumen) als idealen Partner für sämtliche Anwendungen mit flüssigen Produkten. Wird der FT-P mit der Universalsämaschine Primera DMC kombiniert, kann Flüssigdünger direkt in die Saatrille dosiert werden, um die Nährstoffversorgung der Pflanzen unter trockenen Bedingungen zu verbessern. Sowohl Fronttank als auch Primera DMC sind ISOBUS-gesteuert, wodurch die automatische Teilbreitensteuerung Section Control und die variable Mengensteuerung über Applikationskarten beiden Maschinen vollumfänglich zur Verfügung steht. Die Gerätekombination bleibt durch den Anbau des FT-P in der Fronthydraulik des Traktors relativ kompakt und wendig. Das Flüssigdünger-Anbauset in Kombination mit dem FT-P 1502 ist nach Herstellerangaben für die Primera DMC in allen Arbeitsbreiten von 3 m bis 9 m erhältlich, der FT-P lässt sich für einen ganzjährigen Einsatz auch mit den anderen Amazone- und Schmotzer-Maschinen einsetzen.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Amazone auf landtechnikmagazin.de:

Amatechnica 2024: Amazone versteigert Sämaschine für einen guten Zweck [18.5.24]

Amazone lädt zur Hausmesse Amatechnica am 23. Mai 2024 ein [9.5.24]

Amazone stellt neue Aufbausämaschine Cataya 3000 Special EcoLine vor [15.4.24]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

SIMA Innovation Awards 2019: 27 Auszeichnungen für innovative Neuheiten (Teil 2) [12.12.18]

Massey Ferguson verbessert Quaderballenpressen der Baureihe MF 2200 [26.3.23]

John Deere eAutoPowr Stufenlosgetriebe mit elektrisch-mechanischer Leistungsverzweigung geht in Serie [13.3.22]