Anzeige:
 
Anzeige:

Horsch führt neue gezogene Pflanzenschutzspritze Leeb 4 AX ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
18.11.2018, 7:23

Quelle:
ltm-ME, Bild: HORSCH Maschinen GmbH
www.horsch.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die neue Feldspritze Horsch Leeb 4 AX verfügt über einen 3.800-l-Kunststoff-Flüssigkeitsbehälter und zeichnet sich durch eine einfachere Ausstattung mit klaren Bedienstrukturen aus. Die Markteinführung der neuen Leeb 4 AX soll im Frühjahr 2019 erfolgen – bis dahin (und danach) wird an ergänzender Ausstattung gearbeitet.

Horsch erläutert, dass die neue Pflanzenschutzspritze Leeb 4 AX eher im mittleren Segment angesiedelt sei, wohingegen die Leeb 4 LT, die 4.000 l Spritzbrühe fasst, allerhöchsten Bedienkomfort garantiere und viele Ausstattungsvarianten mitbringe. Mit dem neuen Modell erhofft sich Horsch, einen völlig neuen Kundenkreis anzusprechen.

Trotz der reduzierten technischen Ausstattung der neuen Horsch Leeb 4 AX soll es in Bezug auf die Funktionalität keine Abstriche geben. So verfügt auch diese Feldspritze über das Leeb BoomControl System zur Gestängeführung. Der Kunststofftank, dessen innere und äußere Oberflächenqualität die Reinigung erleichtern soll, ist für 3.800 l Brühe und 400 l Frischwasser ausgelegt. Die über die Gelenkwelle angetriebene Kolbenmembranpumpe verfügt über 270 l/min oder 400 l/min Pumpleistung.
Zur Steuerung der Saug- und der Druckseite findet sich im Bedienzentrum der Leeb 4 AX je ein mechanischer Hahn. Um Pulver und Granulate schnell und gründlich auflösen verfügt die 35-l-Einspülschleuse über eine hohe Einspülleistung. Bei der Innenreinigung setzt Horsch auf das Verdünnungsprinzip.

Das BoomControl System der neuen Leeb 4 AX soll den Zielflächenabstand auf 50 cm halten und so Arbeitsgeschwindigkeiten von bis zu 15 km/h ermöglichen. Die Düsenaufteilung wird standardmäßig mit einer Teilung von 50 cm angeboten. Vorerst sind Gestängebreiten zwischen 18 und 30 m vorgesehen, die in fünf bis neun Teilbreiten unterteilt sind.
Die Deichsel der Leeb 4 AX lässt sich wahlweise mit einer Oben- oder Untenanhängung ausstatten und kann optional durch eine Deichsellenkung für einen automatischen, spurgetreuen Nachlauf der Anhängespritze ergänzt werden. Die Spurweite kann flexibel zwischen 1,5 und 2,25 m eingestellt werden und ist Horsch zufolge zu jeder Zeit veränderbar. Die Leeb 4 AX ist nach Herstellerangaben vollkommen ISOBUS-fähig und beispielsweise mit den bekannten Horsch Terminals steuerbar.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Horsch auf landtechnikmagazin.de:

Horsch gewinnt fünf Awards für Werbefilm »Next Generation Technology« [3.6.19]

Die Horsch Maschinen GmbH hat für seine aktuelle Werbe- und Markenkampagne #FarmingHeroes gleich fünf bedeutende nationale und internationale Awards gewonnen. Beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation DPOK gab es gleich drei Awards in den Kategorien Maschinenbau, B2B [...]

Horsch erstmals mit 402 Millionen Euro Umsatz [28.3.19]

Die Horsch Maschinen GmbH hat nach eigenen Angaben 2018 mit 402 Millionen Euro den höchsten Umsatz der Firmengeschichte erzielt. Es ist das dritte Mal in Folge ein zweistelliges Wachstum. Für den Anstieg von 12 % im Vergleich zu 2017 (358 Mio. Euro) gibt es laut Horsch [...]

Neuer Horsch Werbefilm »Next Generation Technology« [5.2.19]

Der neue Youtube-Film »Next Generation Technology« zeigt keine Horsch-Produkte, sondern präsentiert den Landwirt als FARMING HERO, der in einer hochmodernen Rüstung ohne weitere Hilfe seine Felder bestellt. Thema des Films sind der Mut und die Verantwortung, die [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Bulldogreptilien versammelten sich in Übersee [31.7.16]

Bereits zum zehnten Mal fand dieses Jahr das Bulldog- und Oldtimertreffen der Freunde alter Bulldogreptilien Übersee-Feldwies e.V. statt. Was einst als Treffen einiger Bulldog-begeisterter Überseer*Innen und Feldwieser*Innen begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einem [...]

Krone führt neues Heckscheibenmähwerk EasyCut R 400 ein [27.2.17]

Krone erweitert sein Angebot an Scheibenmähwerken mit dem neuen EasyCut R 400 für den 3-Punkt-Heckanbau. Die Arbeitsbreite gibt Krone für das EasyCut R 400 mit 4,04 m an. Der SmartCut-Mähholm ist beim Krone EasyCut R 400 Heckscheibenmähwerk in seinem Schwerpunkt am [...]