Anzeige:
 
Anzeige:

Kotte erweitert Sortiment mit neuem Saugrüssel Multi 3in1

Info_Box

Artikel eingestellt am:
07.6.2021, 7:22

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Kotte Landtechnik GmbH & Co. KG
www.kotte-landtechnik.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Neu im Kotte garant Gülletechnik-Produktprogramm ist der Saugrüssel Multi 3in1 für den seitlichen Anbau am Güllefass. Durch einen modularen Aufbau eignet sich der neue Kotte garant Saugrüssel Multi 3in1 laut Hersteller für alle klassischen Befüllsituationen.

Der neue Kotte Saugrüssel wird vorne seitlich am Güllefass montiert, wobei er laut Kotte sowohl mit Vakuum- als auch Pumptankwagen verwendet werden kann. Konfiguriert werden kann der neue Milti 3in1 in drei unterschiedlichen Varianten. Variante eins ist die sogenannte „kurze Variante“, die laut Kotte eine Andockhöhe von etwa 1 m bietet und sich so für das An- respektive Übersaugen von Gülle aus Andockstationen oder unten am Gülle-Zubringer eignet. Bei der zweiten Variante wird am Saugarm ein Verlängerungsrohr mit Ansaugglocke montiert. Damit verfügt der neue Saugrüssel Multi 3in1 nach Herstellerangaben über eine Reichweite von circa 3 m und eine Andockhöhe von etwa 4 m, so dass er sich für das Überladen oben am Zubringer einsetzen lässt. Bei der dritten Variation wird statt des eben genannten Verlängerungsrohres ein PVC-Saugschlauch montiert. So konfiguriert bietet der neue Multi 3in1 laut Kotte eine Reichweite von circa 2 m und eine Absenktiefe bis etwa 2,5 m für die Entnahme aus Gruben oder Hochbehältern.

Die Saugleitung des Multi 3in1 ist laut Kotte durchgängig in NW 200 ausgeführt. Um auch in schwierigen Saugsituationen eine maximale Effizienz zu ermöglichen, rüstet Kotte den neuen Saugrüssel nach eigenen Angaben serienmäßig mit einer Profi-Befüllhilfe aus.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Kotte auf landtechnikmagazin.de:

Kotte nimmt Gülle-Scheibeninjektoren von TBL Techniek in Produktprogramm auf [10.7.21]

Um für zur direkten Gülleeinarbeitung eine schlagkräftige Lösung für den Profi-Bereich anbieten zu können, setzt der niedersächsische Gülletechnik-Hersteller Kotte nun nach eigenen Angaben auf Scheibeninjektoren aus dem Hause TBL Techniek. TBL Techniek, mit Sitz [...]

Neuer Vervaet Gülle-Selbstfahrer Quad mit Kotte garant Gülletechnik [14.2.21]

Mit dem neuen Gülle-Selbstfahrer Quad kündigen Vervaet und Kotte das erste Produkt ihrer im Herbst 2020 bekanntgegebenen strategischen Zusammenarbeit an. Anders als die bekannten Vervaet Gülle-Selbstfahrer Hydro Trike und Hydro Trike XL mit drei- respektive [...]

Kotte mit neue Vierpunktanhängung HD für Gülletankwagen [14.12.20]

Kotte erweitert das Produktprogramm im Bereich Hubwerke zum Anbau von Applikationstechnik an Gülletankwagen mit der neuen Vierpunktanhängung HD. Das neue Vierpunkthubwerk hat Kotte nach eigenen Angaben in Zusammenarbeit mit Walterscheid insbesondere für den Einsatz von [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Bodenstruktur erhalten mit der neuen Great Plains Sämaschine Saxon [25.1.16]

Great Plains präsentierte auf der Agritechnica 2015 die neuen Sämaschinen Saxon 300 und Saxon 400 mit 3 m respektive 4 m Arbeitsbreite, die in diesem Jahr in begrenzter Stückzahl auf den Markt kommen sollen. Die neue Sämaschine Saxon entspricht vom Grundaufbau der [...]

Deutz-Fahr präsentiert neue Serie 5 Stage V [6.6.21]

Deutz-Fahr vereint in der neuen Serie 5 – bestehend aus den fünf Modellen 5095, 5100, 5105, 5115 und 5125 – die bisherigen Traktoren-Baureihen Serie 5 und Serie 5G. Ob man die neue Serie 5 nun tatsächlich als Synthese der Deutz-Fahr Serien 5 und 5G auffasst oder eher [...]

John Deere erweitert 6R Serie um vier Modelle 6R 140, 6R 150, 6R 165 und 6R 185 [15.11.21]

John Deere präsentierte heute die neuen Modelle 6R 140 und 6R 150 mit 2.580 mm Radstand sowie 6R 165 und 6R 185 mit 2.765 mm Radstand online. Die neuen Traktoren sind ab sogort bestellbar und sollen in der Mitte des Sommers 2022 ausgeliefert werden. John Deere wird nicht [...]