Anzeige:
 
Anzeige:

Zunhammer stellt neuen Gülleselbstfahrer Zuni-X-Trac vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
28.11.2013, 12:04

Quelle:
Zunhammer GmbH/ltm-KE
www.zunhammer.de

9 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Einen Xerion-Gülleselbstfahrer hat Zunhammer bereits seit einigen Jahren im Programm. Auf der Agritechnica 2013 präsentierte der oberbayerische Gülletechnik-Spezialist jetzt den neuen Zuni-X-Trac auf Basis des brandneuen Claas Xerion 4000 Saddle-Trac. Neben großer Schlagkraft durch den Gülletank mit 16 cbm Volumen vereint der neue Zuni-X-Trac von Zunhammer ein komplettes elektronisches Steuer- und Regelsystem zur präzisen Gülledüngung bis hin zum optional erhältlichen Zunhammer NIR-Nähstoffsensor VAN-Control.

Der neue Zunhammer Selbstfahrer basiert auf dem neuen Claas Xerion Saddle-Trac 4000 mit Abgas- und verbrauchsoptimiertem Motor mit einer Nennleistung nach 97/68 EG von 308/418 kW/PS, einer Maximalleistung von 320/435 kW/PS und einem maximalen Drehmoment von 2100 Nm (Herstellerangaben Claas). Weitere Merkmale sind das stufenlose ZF-Eccom 5.0 Getriebe, 900er Breitreifen, Allradlenkung und 50 km/h Höchstgeschwindigkeit. Höchste Bodenschonung erreicht der Gülleselbstfahrer durch versetztes Fahren von Vorder- und Hinterachse im Hundegang – dank der seitlich schwenkbaren Heck-Hydraulik mit allen angebauten Geräten zur Gülleverteilung und/oder -einarbeitung. Seine Sparsamkeit soll der Gülletrac in der Praxis unter Beiweis stellen: rund 6 Liter Diesel pro Hektar mit Schleppschlauchverteiler mit 30 m Arbeitsbreite beziehungsweise rund 12 Liter Diesel pro Hektar mit einer 6 m breiten Zunidisc Scheibenegge gibt Zunhammer als Verbrauchswerte für den neuen Zuni-X-Trac an.

Alle Rohre und Aggregate im Güllestrom sind an die hohe Leistungsfähigkeit angepasst. So hat der Saugarm einen Durchmesser von NW 250. Die Drehkolbenpumpe fördert nach Herstellerangaben 9.000 Liter/Minute; damit ist der Tank laut Zunhammer in max. zwei Minuten befüllt. Und der Vorabscheider mit Faserzerkleinerer (RotaCut) in der Gülleleitung vor der Pumpe kann nach Herstellerangaben bis zu 12.000 Liter/Minute Durchfluss verkraften. Der komplett neue Saugarm ist jetzt um 180° schwenkbar und kann laut Zunhammer an Höhen von 1,8 bis 5,5 m andocken – auch über Gräben hinweg.

Die komplette elektronische Steuerung von allen Arbeitsabläufen – die Elektronik-Komponenten sind über ISOBUS vernetzt – soll den*Die Fahrer*In gerade an langen Arbeitstagen spürbar entlasten. Ist dann noch der optional erhältliche Nährstoffsensor VAN-Control eingebaut, lässt sich die Ausbringmenge nach Ergebnissen der Bodenproben und der Nährstoffgehalte in der Gülle automatisch dosieren. Ein Überschreiten der max. Nährstoffmengen nach Düngerverordnung ist so sicher ausgeschlossen.

Optimale Servicefreundlichkeit zeigt das neue Fahrzeug, so Zunhammer, auch durch den komplett neu konstruierten, kippbaren Tank und die neue Pumpenanordnung. So soll gerade die tägliche Wartung auf ein Minimum reduziert werden.

Beim Behälterbau setzt der Zunhammer wie gewohnt auf Leichtbau. So ist auch der neue 16 cbm fassende, kippbare Aufbau-Behälter beim Zuni-X-Trac aus robustem und leichtem GFK-Werkstoff gefertigt. Das spart laut Zunhammer gegenüber Stahlbehältern, je nach Konstruktion, 2 bis 3 Tonnen Gewicht ein.

Tipp: Weitere Informationen zum neuen Claas Xerion finden Sie im Artikel „Claas mit neuen XERION 4000, 4500 und 5000 auf der Agritechnica 2013“ hier auf landtechnikmagazin.de.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Zunhammer auf landtechnikmagazin.de:

Mehr Präzision bei der Gülledüngung mit Zunhammer ECO-Duo Vario [18.2.24]

Mit ECO-Duo Vario perfektioniert Zunhammer jetzt das bekannte ECO-Duo-System und ermöglicht noch mehr Genauigkeit bei der teilflächenspezifischen Gülledüngung. ECO-Duo Vario wurde erstmals auf der Agritechnica 2023 gezeigt und dort im Rahmen des Innovation Awards mit [...]

Zunhammer zeigt neues Absperrventil FLUSTO für die Teilbreitenschaltung [4.2.24]

Auf der Agritechnica 2023 präsentierte Zunhammer mit dem neuartigen FLUSTO ein Absperrventil für die Teilbreitenschaltung an Gülle-Verteilgestängen. FLUSTO wird pneumatisch betätigt, ist absolut unempfindlich gegenüber Fremdkörpern und ermöglicht so eine schnelle [...]

Futterverschmutzung reduzieren mit der neuen Zunhammer Duplo-Düse für Gülle-Schleppschuhverteiler [26.10.20]

Zunhammer führt die neue Duplo-Düse als Ausstattungsoption für die hauseigenen Gülle-Schleppschuhverteiler ein. Im Vergleich zum Standard-Schleppschuh halbiert die Duplo-Düse den Strichabstand der Gülleauslässe. Futterverschmutzungen auf Grünland können so [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Pöttinger mit neuem 4-Kreisel-Schwader TOP 1403 C [19.10.20]

Pöttinger führt mit dem TOP 1403 C einen neuen 4-Kreisel-Schwader mit Hybrid-Antrieb ein, der mit einer maximalen Arbeitsbreite von nach Herstellerangaben 14,0 m eindeutig auf die Bedürfnisse bei Lohnunternehmen und Großbetrieben ausgelegt ist. Hybrid-Antrieb [...]

Zweite Runde der Technical Innovation Awards EIMA 20 21: Zwölf weitere Neuheiten ausgezeichnet [21.2.21]

Bereits Ende 2020 konnten wir über die im Rahmen der Technical Innovation Awards EIMA 20 21 ausgezeichneten Neuheiten berichten. Jetzt hat der Veranstalter zwölf weitere Gewinner in den drei Kategorien des Neuheitenwettbewerbes, „Technical Innovation“, „Mention“ [...]

Massey Ferguson stellt neue MF 3700 AL „Alpine“ Kompakttraktoren vor [7.7.19]

Massey Ferguson erweitert die Serie MF 3700 mit den drei neuen Kompaktschleppern MF 3707 AL, MF 3708 AL sowie MF 3709 AL im Leistungsbereich von 75 bis 95 PS – und reicht damit die kompakten Standardtraktoren nach, die in der Baureihe MF 3700 zunächst fehlten. Wie die [...]