Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland führt SmartSteer und CustomSteer für Braud-Traubenvollernter 9000 M&L ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
21.12.2019, 7:23

Quelle:
CNH Industrial Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit den Lenksystemen SmartSteer für das Vorgewende und CustomSteer zur Führung in Rebzeilen erweitert New Holland den Optionskatalog der Braud-Traubenvollernter 9000 M&L ab dem Modelljahrgang 2020 um zwei produktivitäts- und komfortsteigernde Technologien.

New Holland CustomSteer ist ein neues Lenksystem, mit die Anzahl der jeweils erforderlichen Lenkradumdrehungen verringert werden kann. Es ermöglicht nach Unternehmensangaben eine deutliche Entlastung des Personals und verringert die Wendezeit am Vorgewende um bis zu 40 %, was in einer höheren Produktivität resultiert. CustomSteer erfasst den Lenkwinkel, die Lenkgeschwindigkeit und die Fahrgeschwindigkeit. Das IMS 2.0 (Bronzemedaille auf SITEVI 2017) führt die erforderlichen Berechnungen aus und passt die Motordrehzahl und somit den Lenkölstrom an. Je schneller die Lenkraddrehung, umso schneller der Lenkeinschlag an den Rädern. Durch Verstellen der Parameter am Intelliview IV Monitor kann die Ansprechempfindlichkeit des Systems nach Bedarf erhöht oder verringert werden. Im Ergebnis soll CustomSteer einfacheres und schnelleres Wenden auf schmalen Vorgewenden ermöglichen.
Aus Sicherheitsgründen funktioniert dieses System übrigens nur im Feldmodus bei Geschwindigkeiten unterhalb von 7 km/h.

SmartSteer wurde von New Holland als integriertes automatisches Lenksystem zur Führung der Maschine in Spalierkulturen konzipiert. Das mit einer 3D-Kamera und einer von New Holland entwickelten Software ausgestattete System tastet die Zeile etwa 8 m vor dem Vollernter ab und steuert die Maschine automatisch so, dass sie sich immer in der optimalen Position zu den Rebstöcken befindet. Ein in den IntelliView IV Monitor integrierter Assistent erleichtert die Eingabe der Einstellungen. Er kalibriert die Maschine anhand der Größe des Laubdachs und der Vegetationsmenge; das SmartSteer-System passt sich dann an die jeweiligen Bedingungen an. SmartSteer-System lässt sich nach Wunsch einschalten und jederzeit auf manuellen Betrieb umschalten. Das System stoppt automatisch, wenn das Zeilenende erreicht ist oder eine Unregelmäßigkeit erfasst wird. Bei aktiviertem SmartSteer-System wird ein entsprechendes Symbol auf dem Intelliview IV Monitor eingeblendet. SmartSteer arbeitet New Holland zufolge tagsüber und nachts gleichermaßen effektiv, so dass auch an langen Arbeitstagen ein hoher Komfort gewährleistet ist.

Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

Erster Serien-Methan-Traktor: New Holland zeigt neuen T6.180 Methan Power [26.4.20]

New Holland präsentiert mit dem neuen T6.180 Methan Power einen serienreifen Traktor, der mit Biomethan betrieben werden kann und der der Kundschaft 2020 zu Verfügung stehen soll. Das Konzept des Methan-Traktors stellte New Holland bereits 2017 vor (siehe Artikel [...]

New Holland präsentiert nachrüstbares Schutzklasse-4-Kit Blue Cab 4 [8.4.20]

New Holland stellt mit Blue Cab 4 ein nachrüstbares Filtersystem vor, durch das Traktorenkabinen nachträglich auf Schutzklasse-4-Niveau umgerüstet werden können. Beim Einsatz von Traktoren mit Anbau- und Anhängespritzen zum Pflanzenschutz wird von Behörden zum [...]

Steven van Kooten Niekerk neuer Geschäftsführer New Holland Deutschland [15.3.20]

New Holland Agriculture, CNH Industrial, gab kürzlich die Ernennung von Steven van Kooten Niekerk zum Geschäftsführer New Holland Deutschland bekannt. Er folgt Vincenzo Cetani, der das Unternehmen verlassen hat. Herr van Kooten Niekerk bringt für diese neue Aufgabe [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Vertikale Bodenbearbeitung mit dem Great Plains Turbo-Chisel [1.4.12]

Der Turbo-Chisel von Great Plains ist ein flexibles Bodenbearbeitungsgerät, das bis zu 300 mm tief arbeitet und beispielhaft für das von der Firma verfochtene Prinzip der vertikalen Bodenbearbeitung (Vertical Tillage) ist. Dem europäischen Fachpublikum wurde der [...]

Zunhammer: Schonende Zwangslenkung einfacher am Traktor ankoppeln mit neuem Patenthebel [4.12.11]

Die elektronische Zwangslenkung hat Zunhammer bereits seit einiger Zeit im Programm. Mit einem neuen Patenthebel erleichtert der Gülletechnik-Spezialist aus dem oberbayerischen Traunreut jetzt die Kopplung des Gebergestänges dieser schonenden Zwangslenkung am Traktor. [...]

Fendt Pflanzenschutztechnik 2019: Neues bei Spritzen Rogator 600 und 300 [26.8.19]

AGCO / Fendt erweitert zur Agritechnica 2019 die selbstfahrenden Feldspritzen Rogator 600 mit dem RG665 nach oben, ergänzt die gezogenen Spritzen Rogator 300 um eine hydropneumatische Einzelradfederung und stellt für beide Baureihen die neue Düsensteuerung OptiNozzle [...]

Massey Ferguson führt die neuen MF 3700 Spezialtraktoren ein – neue Variante WF erweitert Einsatzspektrum [22.1.18]

Massey Ferguson ersetzt mit den neuen MF 3700 Spezialtraktoren die bisherige Serie MF 3600 Xtra. Mit den vier Modellen MF 3707, MF 3708, MF 3709 sowie MF 3710 deckt die neue Baureihe einen Leistungsbereich von 75 bis 105 PS ab und bietet nicht nur neue Ausstattungsmerkmale [...]

Horsch führt neue gezogene Pflanzenschutzspritze Leeb 4 AX ein [18.11.18]

Die neue Feldspritze Horsch Leeb 4 AX verfügt über einen 3.800-l-Kunststoff-Flüssigkeitsbehälter und zeichnet sich durch eine einfachere Ausstattung mit klaren Bedienstrukturen aus. Die Markteinführung der neuen Leeb 4 AX soll im Frühjahr 2019 erfolgen – bis dahin [...]

Neue Premium Integral Güllefässer von Kverneland-Veenhuis [15.1.15]

Kverneland-Veenhuis präsentierte zur DeLuTa 2014 neue Modelle der Premium Integral Serie, die die Güllefass-Baureihe nach unten erweitern. Die neuen Modelle zeichnen sich zum einen durch eine neue Kreiselpumpe und zum anderen durch die Möglichkeit der Montage eines [...]