Anzeige:
 
Anzeige:

Kemper kündigt Körnerprozessoren und -rollen für Feldhäcksler an

Info_Box

Artikel eingestellt am:
28.6.2019, 7:26

Quelle:
Maschinenfabrik KEMPER GmbH & Co. KG
www.kemper-stadtlohn.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Um zukünftig Körnerprozessoren und -rollen für verschiedene Feldhäcksler-Marken anbieten zu können, hat die Maschinenfabrik Kemper nach eigenen Angaben eine strategische Übereinkunft mit Scherer Inc. (South Dakota, USA) geschlossen. Kemper zufolge baut John Deere bereits seit einem Jahr ab Werk Scherer-Prozessoren in seine Feldhäcksler ein. Kemper übernimmt nun mit sofortiger Wirkung die Vertriebsrechte für Scherer Körnerprozessoren und Ersatzrollen für Feldhäcksler anderer Marken in Europa, im Nahen und mittleren Osten sowie in den GUS-Staaten, Asien und Südamerika.

„Diese Vereinbarung ermöglicht es uns, das Produktportfolio von Kemper für Feldhäcksler zu erweitern, um so unsere Kunden besser bedienen zu können“, sagte Vertriebs- und Marketingleiter Georg Wigger. „Nach einer eingehenden Bewertung des globalen Feldhäcksler-Geschäfts haben wir entschieden, dass wir mit den Produkten von Scherer unsere Kunden am effektivsten bedienen können und unser Gesamtproduktangebot ausbauen können.“

„Die neue Cracker-Produktlinie wird über den bewährten Kemper-Vertriebskanal vermarket“, so Georg Wigger. „Dazu wird Kemper das gesamte Produktangebot in unsere Verkaufs-, Service- und Teileprozesse integrieren, um unseren Service auf höchstem Niveau für Feldhäcksler-Kunden rund um den Globus anzubieten.” Die derzeitigen deutschen Scherer Vertriebspartner Tobias Häußer & Team aus Borgholzhausen sowie Agrar-Technik Geuking aus Tauberbischofsheim werden in das Cracker-Vertriebsnetz von Kemper integriert. Sie verkaufen schon seit mehreren Jahren Scherer Produkte.

„Für Scherer ist dies ein logischer Schritt, unsere Produkte außerhalb Nordamerikas mit der vollen Unterstützung der Kemper Organisation zu vermarkten“, sagte Bob Scherer, Inhaber und Geschäftsführer von Scherer Inc. „Wir freuen uns über die Gelegenheit, mit Kemper zusammenzuarbeiten, um unsere beliebten Körnerprozessoren in diesen Märkten zu platzieren.“

Scherer, wird die neuen Prozessoren nach Kemper Designvorgaben produzieren und alle Komponenten für Kemper in metrischen Maßen fertigen; sie unterliegen strengen Qualitätskontrollen. Die Prozessoren werden in der Kemper Markenfarbe unter dem Produktnamen ProfiCracker vertrieben.
Die Kemper ProfiCracker zeichnen sich nach Firmenangaben durch extrem robuste Bauteile wie Rollen, Wellen und Lager aus. Die spezielle TwinCut-Oberfläche der Rollen sorge für eine perfekte Körneraufbereitung auch bei langen Schnittlängen. Die Lager werden kontinuierlich ständig mit einem Ölnebel geschmiert und gekühlt und haben Kemper zufolge eine deutlich längere Lebensdauer. Eine weitere Besonderheit sei die Temperaturmessung an den Lagern, die eine kontinuierliche Überwachung der Lagerfunktion ermöglicht und somit den Anwender vor höheren Temperaturen warnt, welche auf einen möglichen Ausfall hinweisen. Vorbeugende Reparaturen können somit geplant werden, wodurch größere Schäden und unerwünschte Ausfallzeiten im Feld vermieden werden sollen. Das patentierte Crackergehäuse mit aufklappbarem Rahmen ermögliche einen einfachen Zugang zum Cracker und vereinfache dadurch die Wartung.

Kemper liefert nach eigenen Angaben neben den neuen ProfiCrackern auch Ersatzrollen für Claas Cracker und Krone Conditioner. „Wir möchten alle Anforderungen für eine hervorragende Körneraufbereitung erfüllen und gleichzeitig eine deutlich längere Lebensdauer gewährleisten“, sagt Wigger. „Wir befinden uns derzeit in Gesprächen mit weiteren Feldhäcksler-Herstellern über eine mögliche Zusammenarbeit.“

In der Ernte 2019 wird eine begrenzte Anzahl von Feldhäckslern mit den neuen Kemper ProfiCrackern ausgestattet. Der offizielle Verkauf beginnt für die Saison 2020. Prozessorrollen für aktuelle Claas und Krone Feldhäcksler stehen laut Kemper schon zur Ernte 2019 in begrenztem Umfang zum Verkauf zur Verfügung.



Mehr über Kemper auf landtechnikmagazin.de:

Neues Komfort Zusatzfahrwerk für Kemper Mähvorsätze der 400plus Baureihe [27.5.18]

Das neue Komfort Zusatzfahrwerk für die Kemper Feldhäcksler-Mähvorsätze der 400plus Baureihe sorgt, so der Hersteller, automatisch für maximale Sicherheit und entspricht den höchsten Anforderungen der allgemeinen Straßenverkehrsordnung. Vollautomatisch werden beim [...]

Kemper sagt mit StalkBuster Maiszünsler den Kampf an [5.11.17]

Kemper präsentiert mit dem StalkBuster eine mechanische Lösung, mit der schon beim Häckseln mit dem Feldhäcksler die Stoppeln als Überlebensraum für Maiszünslerlarven vernichtet werden können. Die Idee, die Maiszünslerbekämpfung direkt bei der Ernte anzugehen, [...]

Kemper mit neuer Internet-Serviceplattform [30.1.14]

Kemper bietet zum neuen Geschäftsjahr 2014 eine internetbasierte Serviceplattform „Kemper Smart“ an. Über die Homepage können sich interessierte Kunden und Händler registrieren und einen Zugang erhalten. Im „Kemper Smart“ sind dann verschiedene Funktionen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kuhn erweitert Futtermischwagen EUROMIX I um Modelle mit drei Vertikalschnecken [20.1.15]

Zur EuroTier 2014 erweiterte Kuhn seine Futtermischwagen-Baureihe EUROMIX I um vier Modelle mit drei Vertikalschnecken. Die Modelle EUROMIX I 2870, 3370, 3970 und 4570 verfügen über Behältervolumen von 28 m³ für die Fütterung von nach Unternehmensangaben 140 bis 225 [...]

Neuer Vicon Kreiselzettwender Fanex 764 [2.9.15]

Vicon führt mit dem neuen Fanex 764 einen Kreiselzettwender mit nach Herstellerangaben 7,60 m Arbeitsbreite ein, der sich neben hoher Wartungsfreundlichkeit und Stabilität respektive Lebensdauer insbesondere durch kompakte Transportabmessungen auszeichnen soll. Der [...]

Kotte mit neuem Zweikammer-System für effizienten und sicheren Gülle-Transport mit Zubringern [2.9.18]

Kotte bietet für seine Gülle-Zubringer-Tankwagen jetzt ein neues Zweikammer-System an. Das Zweikammer-System ermöglicht eine individuelle Anpassung des Transportvolumens an unterschiedliche Anforderungen in Gülle-Transportketten. Ein Zweikammer-System bietet Kotte [...]

MaterMacc zieht Bilanz: Umsatzwachstum 2015 [19.1.16]

Nach dem ersten Jahr unter dem neuen Foton Lovol Management bei MaterMacc SpA ziehen der neue Geschäftsführer Massimo Zubelli und der neue Präsident Andrea Bedosti positive Bilanz: Trotz des schwierigen Marktumfeldes verliefen die Geschäfte positiv und MaterMacc [...]