Anzeige:
 
Anzeige:

Neue WEDA Klimasteuerung Veco.Mate: Computer fürs Stallklima

Info_Box

Artikel eingestellt am:
16.11.2020, 7:28

Quelle:
WEDA Dammann & Westerkamp GmbH
www.weda.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

WEDA Dammann & Westerkamp hat nach eigenen Angaben exklusiv das Produktsortiment für die Klimasteuerung der Firma Alcona übernommen und bietet mit der Produktserie Veco.Mate jetzt eine neue Technologie für die Optimierung des Stallklimas an.

Zusätzlich zum Klimacomputer sind laut WEDA sämtliche Produkte der Veco.Mate Serie – wie der Frequenzregler, Regelgeräte, Alarmsysteme und Stromversorgungsgeräte für den Betrieb von Klappen und Antrieben im Stall – funktional aufeinander abgestimmt. Die Steuerung erfolgt über einen Touchscreen mit intuitiv bedienbarer Maske oder per Fernsteuerung. Der Veco.Mate Klimaregler bietet überdies vielfältige Anschlussmöglichkeiten zum Einlesen der Daten von Fühlern, Sensoren und Messventilatoren sowie zum Stellen und Regeln von Klappen, Lüftern, Heizungen oder Zuluftventilen.

Zur besseren Bedienung können die Geräte über einen CAN-Bus miteinander vernetzt werden. Damit lassen sich dann Informationen und Einstellungen über Luftraten, Alarme, Lüfterdrehzahlen oder die aktuellen Außentemperaturen austauschen, abstimmen und zentral anpassen. Die Displaymasken der verschiedenen, über CAN-Bus verbundenen Teilnehmer werden WEDA zufolge jeweils einheitlich dargestellt.

Der WEDA Veco.Mate Klimaregler ist für bis zu vier Abteile ausgelegt. Integrierte Regelalgorithmen sollen für ein optimiertes Stallklima sorgen und damit letztlich für eine stressfreie, gesunde Aufzucht der Tiere. Ein integrierter Datenspeicher speichert alle erfassten Messwerte für zwölf Monate, auch für den behördlichen Nachweis.

Die komplette WEDA Veco.Mate Produktserie lässt sich auch per Fernbedienung steuern – via PC oder über die gängigen Smartphones. Auf den Endgeräten erfolgt die Darstellung dann jeweils analog zur Menüstruktur der Masken am Gerät.

Mit dem WEDA Veco.Mate Single CAN lässt sich wahlweise auch die Fernbedienung nur eines Abteils realisieren. Er profitiert von den Funktionen des großen Bruders Veco.Mate. Viele Funktionen wie zum Beispiel Betriebsarten, Wachstumskurve, Außentemperaturkompensation und Absenkautomatik wurden hier übernommen. So werden nur die einschlägigen, relevanten Parameter und Informationen des einen Abteils aufbereitet. Damit besteht dann zum Beispiel die Möglichkeit, Solltemperaturen zu variieren oder Anpassungen vorzunehmen, wenn das betreffende Abteil gereinigt werden soll.

Passend zur Veco.Mate Serie bietet WEDA mit der Stromversorgungsserie Veco.Mate Power zum Betrieb der Stellantriebe und Klappen die passende Versorgungsvariante. Treten Stromausfälle auf, wird so die Ausgangsspannung aufrechterhalten, sodass die größtmögliche Luftzirkulation trotz unterbrochener Stromversorgung gewährleistet ist.



Mehr über WEDA auf landtechnikmagazin.de:

Alles eine Frage der Haltung: Finnlands größter Ferkelbetrieb rentabel trotz Kupierverzichts [13.2.20]

Timo Heikkilä ist Finnlands größter Ferkelerzeuger und zudem langjähriger Kunde und Partner des niedersächsischen Stallausrüsters WEDA Dammann & Westerkamp. Für die Haltung von Schweinen mit unkupierten Schwänzen hat der Finne ein spezielles Konzept entwickelt. Dies [...]

WEDA errichtet innovatives Buchtenkonzept für Ökobetrieb [6.12.19]

Der niedersächsische Spezialist für die Schweinehaltung WEDA Dammann & Westerkamp GmbH hat den „Arche Wilhelminenhof“ mit neuen Be.Well-Buchten ausgerüstet. Das Be.Well-Konzept steht laut WEDA für Produkte, die das Wohlbefinden und die Gesundheit der Schweine in den [...]

WEDA Smart.Light erleichtert Tierkontrolle im Schweinestall [27.8.19]

Um die Tierkontrolle für das Stallpersonal einfach und effizient zu gestalten, hat der niedersächsische Stallausstatter WEDA Dammann & Westerkamp mit dem Smart.Light eine neue Lösung entwickelt. Mithilfe von Smart.Light wird der Status der Futteraufnahme der einzelnen [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Farm21 präsentiert neue Smart-Farming-Lösung mit Feldsensoren [17.5.20]

Das niederländische Start-up Farm21 will mit kostengünstigen Feldsensoren, die ihre Daten stündlich an die Farm21-Plattform senden, um dort zu konkreten Handlungsanweisungen verarbeitet zu werden, die Landwirtschaft revolutionieren. Die Farm21 Feldsensoren (die im [...]

Horsch präsentiert gezogene Tandemspritze Leeb 12 TD [9.3.20]

Mit der neuen Leeb 12 TD stellt Horsch eine Tandemspritze mit 12.000 l Nennvolumen vor, die sich durch eine innovative Lösung zur Stützlastverteilung auszeichnet. Neben dem 12.000-l-Brühebehälter verfügt die neue Leeb 12 TD über einen Frischwasserbehälter, der [...]

Mercedes-Benz präsentiert Unimog U 530 mit Traktor-Typenzulassung [21.9.19]

Mit dem U 530 mit Sicherheitskabine mit Überrollbügel ergänzt Mercedes-Benz die Unimog in Agrarausführung um eine Ausführung, die nach Herstellerangaben eine EU-weite Zulassung als Traktor erlaubt. Durch die Überroll-Kabine profitieren viele landwirtschaftliche [...]

Corona-Virus: Mund-Nasen-Maske selber nähen – Schnittmuster und Nähanleitung Community-Maske [22.4.20]

Um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen respektive zu verlangsamen, gibt es vielerorts bereits die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und möglicherweise kommt sie flächendeckend. Auch wenn im Handel keine Schutzmasken in ausreichender Zahl [...]

Bergmann mit neuem Silierwagen SHUTTLE 490 S auf der Agritechnica 2017 [30.9.17]

Bergmann kündigt als Neuheit zur Agritechnica 2017 den SHUTTLE 490 S an, der das Silierwagen-Programm des Landtechnik-Herstellers aus Goldenstedt nach oben erweitert. Mit einem Ladevolumen von 49,5 m³, respektive 89,1 m³ bei mittlerer Pressung, erfüllt der neue SHUTTLE [...]

Kverneland erweitert Turbo Grubber Baureihe um fünf angebaute Modelle [28.3.18]

Kverneland hat die Grubber Baureihe Turbo durch die fünf neuen, angebauten Ausführungen Turbo 3000 und 3500 (starr) sowie Turbo 4000F, 5000F und 6000F (klappbar) von zwei aufgesattelten auf jetzt sieben Modelle mit Arbeitsbreiten von 2,82 bis 7,68 m erweitert. Mehr zur [...]