Anzeige:
 
Anzeige:

Trioliet stellt neuen selbstfahrenden Futtermischwagen TRIOTRAC X vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
06.3.2024, 7:28

Quelle:
Trioliet
www.trioliet.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen TRIOTRAC X erweitert Trioliet die selbstfahrenden Futtermischwagen um ein Modell für den Schwerlasteinsatz mit einer Entnahmehöhe von 8 m.

Mit der Triotrac X-Reihe richtet sich Trioliet besonders an größere Rinderbetriebe, die auf eine äußerst präzise und effiziente Weise füttern möchten. Die Triotrac X-Reihe, die mit einer Kapazität von 28 und 32 m³ erhältlich ist, ergänzt die Triotrac M-Reihen (14 und 17 m³) und die Triotrac L-Reihen (17, 20 und 24 m³).

Angetrieben wird der neue Trioliet TRIOTRAC X von einem 6-Zylinder-FPT-Common-Rail-Dieselmotor, der nach Herstellerangaben 199/270 kW/PS leistet und eine I-Steuerung umfasst, die für Kraftstoffeffizienz sorgen soll. Die Montage des Motors auf einem Schlitten soll die Wartung erleichtern.

Der Trioliet TRIOTRAC X ist mit einem teleskopierbaren Schneid-Ladesystem mit einer Entnahmehöhe von bis zu 8 m, extra breitem Transportband (1 m) zum Ausdosieren und Schwerlast-Mischbehälter mit Trionox-Auskleidung ausgestattet. Trioöiet betont, dass das Schneid-Ladesystem des TRIOTRAC X eine optimale senkrechte Anschnittfläche am Silostock hinterlässt. Dadurch ergäbe sich kaum Nacherwärmung der Silage, kein Regeneintritt und keine Bröckelverluste. Alle möglichen Futtersorten, auch große Rund- oder Quaderballen, können Trioliet zufolge sehr schnell und präzise geladen werden.

Das Misch- und Dosiersystem des Trioliet TRIOTRAC X arbeitet mit einem vertikalen Zweischneckensystem, das vom X-Reihen-Schneckenantrieb mit schweren Planetengetrieben angetrieben wird. Der speziell geformte Mischbehälter (6mm Stahl mit 4 mm Trionox-Auskleidung) treibt das Futter nach Unternehmensangaben auch in horizontale Richtung (Dual-Flow-Prinzip), womit ein perfektes Mischergebnis erreicht werde. Der Verteilungsbereich ist laut Trioliet vollständig und mit hoher Präzision einstellbar. Daneben kann das elektronische Wiegesystem mit dem TFM-Futtermanagementprogramm geliefert werden, womit eine einfache Auflistung und Kontrolle der gefütterten Rezepte möglich ist.

Der Trioliet TRIOTRAC X bewegt sich auf drei schweren Achsen mit 6 Rädern der Größe 445/65R22.5 und soll durch die Liftachse sowohl eine Bodendruckreduzierung als auch eine höhere Ladekapazität bieten. Serienmäßig ist der Selbstfahrer mit Allradlenkung und Allradantrieb ausgerüstet.

Die komfortable, geräumige Kabine ist hydraulisch höhenverstellbar und gewährleistet Trioliet zufolge optimale Sicht.

Veröffentlicht von:



Mehr über Trioliet auf landtechnikmagazin.de:

Trioliet eröffnet Soft- und Hardware Development-Center (SDC) in Oldenzaal [4.5.23]

Trioliet hat nach eigenen Angaben kürzlich sein neues Soft- und Hardware Development-Center (SDC) in Oldenzaal eröffnet. Das Zentrum soll es Trioliet ermöglichen, fortschrittliche Softwarelösungen für sein wachsendes Angebot an Fütterungsrobotern, Futterküchen und [...]

Marc Jansen neuer CEO von Trioliet B.V. [28.3.23]

Trioliet hat nach Unternehmensangaben Marc Jansen zum 1. März 2023 zum neuen Chief Executive Officer (CEO) ernannt. Er ist Nachfolger von Robert Liet, der seit 2007 Generaldirektor von Trioliet ist. Robert Liet bleibt, so Trioliet, weiterhin am weiteren Wachstum und der [...]

Neuer selbstfahrender Trioliet Futtermischwagen Triotrac M [1.11.20]

Trioliet präsentiert mit dem neuen Triotrac M einen selbstfahrenden Ein-Schnecken-Futtermischwagen mit 14 m³ Volumen, Schneid-Ladesystem, Lade-Rotor und höhenverstellbarer Kabine. Trioliet gibt an, der neue Triotrac M ist ab Mitte 2021 in den Niederlanden, Deutschland [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

New Holland erweitert T7 LWB Traktoren um neuen T7.300 LWB mit PLM Intelligence [12.3.23]

Mit dem neuen T7.300 LWB präsentiert New Holland das neue Flaggschiff der T7 LWB mit PLM Intelligence Baureihe, die nun mit T7.230, T7.245, T7.260 und T7.270 fünf Modelle im Maximalleistungsbereich von 200 bis 280 PS umfasst. Der neue T7.300 LWB verfügt über eine neue, [...]

John Deere stellt intelligente Spritzdüsen-Steuerung ExactApply vor [9.5.17]

Mit der neuen Spritzdüsen-Steuerung ExactApply will John Deere den engen Zusammenhang zwischen den Parametern Fahrgeschwindigkeit, Spritzdruck und Ausbringmenge ein Stück weit auflösen und so bei Pflanzenschutzmaßnahmen mehr Flexibilität und Genauigkeit ermöglichen. [...]

Claas Traktoren-Serie ARION 400 jetzt mit Stufe-V-Motoren und neuem Topmodell ARION 470 [23.5.21]

Claas führt bei den Traktoren der Serie ARION 400 Motoren der Abgasnorm EU Stufe V ein. Zudem gibt es ein Update mit neuen (optionalen) Ausstattungen und nicht zuletzt das neue Topmodell ARION 470. Wie bisher gibt es die Claas ARION 400 Traktoren in den drei [...]

SILOKING debütiert mit elektrischem, selbstfahrenden Futtermischwagen TruckLine 4.0 Compact 8 [11.12.16]

Mit dem neu vorgestellten Selbstfahrer TruckLine 4.0 Compact 8 macht Siloking einen Schritt in die Welt der eMobilität. Der selbstfahrende Futtermischwagen mit Fremdbeladung ist zu 100 % elektrisch angetrieben und soll ab dem 2. Quartal 2017 im Handel erhältlich sein. [...]