Anzeige:
 
Anzeige:

Weidemann erweitert Teleskoplader-Sortiment mit neuem T9535 nach oben

Info_Box

Artikel eingestellt am:
25.12.2022, 7:29

Quelle:
Weidemann GmbH
www.weidemann.de

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Weidemann ergänzt sein Teleskoplader-Angebot mit dem neuen T9535, einem 9 m Teleskoplader, der nach Herstellerangaben eine Hubhöhe von 9,5 m und Nutzlast von 3.5 t aufweist. Den Fokus der betrieblichen Arbeitsaufgaben sieht Weidemann für diese Maschinen im schweren Materialumschlag, bei Stapelarbeiten in großer Höhe, in einer guten Reichweite beim Materialaufschieben sowie in permanenten Tätigkeiten bei der Befüllung von Anlagen.

Der T9535 ist mit zwei unterschiedlichen Perkins-Motorvarianten mit 90/122 kW/PS respektive 100/136 kW/PS Motorleistung (Leistungsangaben laut Hersteller ohne Angabe einer Norm) erhältlich. Die Motore erfüllen laut Weidemann die Abgasnorm Stufe V mit SCR Technik, DPF und DOC. Wahlweise liefert Weidemann den neuen Teleskoplader mit 30 oder 40 km/h Höchstgeschwindigkeit. Für den Anhängerbetrieb bietet der Hersteller unterschiedliche Anhängerkupplungen für bis zu 16 t Anhängelast an. Selbstverständlich bietet der neue Weidemann Teleskoplader die drei Lenkungsarten Allradlenkung, Vorderachslenkung und Hundeganglenkung. Der Hersteller weist zudem auf den einzigartigen Lenkwinkel von 45 Grad hin.

Genau wie bei den 7 m Modellen ist das herausragende Merkmal des neuen Teleskopladers laut Weidemann seine sehr gute Rundumsicht. Diese wird nach Herstellerangaben durch die sogenannte „Best View Cabin“ ermöglicht, die mit den folgenden Merkmalen konzipiert wurde: große gebogenen Frontscheibe mit einem guten Blick nach oben, beheizbare Seitenscheibe und stark abgeschrägte Motorhaube für den übersichtlichen Blick zur Seite und ein 4-Säulen Kabinendesign mit Panorama-Heckscheibe für den perfekten Blick nach hinten, insbesondere auf das hintere rechte Rad. Für Arbeitskomfort sorgen beim neuen T9535 laut Weidemann die mitfedernde Konsole mit Joy Stick und Keypads, ein großes 7-Zoll-Display, eine ergonomische Anordnung der Elemente, ein farborientiertes selbsterklärendes Bediensystem, gute Ablagemöglichkeiten, eine komfortable Coming Home Beleuchtung sowie ein breiter Einstieg mit rutschsicheren, gut freigeschnittenen Trittstufen. Für gutes Arbeitsklima sorgen laut Weidemann der Einbau einer effizient arbeitenden Heizungs- und Belüftungsanlage mit gut platzierten Luftdüsen. Optional ist eine Klimaanlage, auch mit Klimaautomatik, erhältlich. Darüber hinaus kann die Kabine durch ein seitliches Schiebfenster sowie die Spaltbelüftung des Heckfensters mit Fischluft versorgt werden.

Wie bei andren Weidemann Teleskopladern gibt es auch beim neuen T9535 das Assistenzsystem vls (Vertical Lift System), das die Standsicherheit erhöhen, eine flüssige Arbeitsweise ermöglichen und durch eine teilautomatisierte Teleskopierbewegung das Arbeiten bei komplexen Vorgängen unterstützten soll. Das vls System bietet den Schaufelmodus für Ladearbeiten mit Schüttgut, den Stapelmodus für das Stapeln in großer Höhe sowie den manuelle Modus, ohne Unterstützung des Systems, beispielsweise für Ladearbeiten. Der Arbeitserleichterung beim Ankuppeln von Arbeitsgeräten dienen serienmäßige Flat-Face-Hydraulik-Kupplungen und die optionale Druckentlastung des 3. Steuerkreises vorne am Teleskoparm.

Veröffentlicht von:



Mehr über Weidemann auf landtechnikmagazin.de:

Weidemann elektrifiziert Kompakt-Teleskoplader T4512e [12.2.23]

Um den Wünschen der Kundschaft nachzukommen, rüstet Weidemann den Kompakt-Teleskoplader T4512e mit einem elektrischen Antrieb inklusive Lithium-Ionen Batterie aus und ermöglicht dadurch abgasfreies und geräuschreduziertes Arbeiten. Angetrieben wird der neue Weidemann [...]

Weidemann mit neuen Teleskopladern T7035 und T7042 [6.1.23]

Mit den beiden neuen Modellen T7035 und T7042 steigt Weidemann jetzt in die 7-m-Teleskoplader-Klasse ein. Neben dem neuen T9535 bietet Weidemann damit zwei weitere Teleskoplader an, die für anspruchsvollere Arbeiten ausgelegt sind – insbesondere solchen, bei denen eine [...]

Weidemann stellt überarbeiteten Hoftrac 1190e mit Lithium-Ionen Batterie vor [12.10.22]

Weidemann präsentiert mit dem Hoftrac 1190e eine überarbeitete Version des seit 2015 in Serie produzierten kompakten, voll elektrisch angetriebenen Radladers, die sich durch eine Lithium-Ionen-Batterie und eine neue, speziell entwickelte Kabine auszeichnet; bis dato war [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

New Holland auch mit Grubbern und Saatbettkombinationen [1.2.21]

Von der Stoppelbearbeitung über die Grundbodenbearbeitung bis zur Saatbettbereitung: New Holland bietet seit Kurzem ein umfangreiches Grubber-Programm für ein breites Einsatzspektrum an. Die New Holland Stoppelgrubber und Saatbettkombinationen stammen ebenso wie die New [...]

Bergmann debütiert mit Rübenreinigungswagen RRW 500 [18.10.15]

Mit dem dreiachsigen Rübenreinigungswagen RRW 500 stellt Bergmann ein Fahrzeug vor, das dazu konzipiert wurde, große Erntemengen aufzunehmen, zu transportieren und in kürzester Zeit in exakt angelegten Mieten abzulegen. Die Sortimentserweiterung erklärt Bergmann [...]

Facelift und Bedien-Computer EasySet 2 für Amazone Anbaustreuer-Baureihen ZA-X und ZA-M [14.6.21]

Die Amazone Anbau-Düngerstreuer der Baureihen ZA-X und ZA-M erhalten ein Facelift und können ab sofort zudem mit dem Bedien-Computer EasySet 2 bestellt werden. EasySet 2 bietet laut Amazone viele einfach zu bedienende Funktionen und ermöglicht eine von der [...]

Reform Transporter Muli T7 S und Muli T8 S jetzt mit EU-Stufe-IV-Motoren [11.6.17]

Dank zusätzlicher SCR-/AdBlue-Abgasnachbehandlung erfüllen die Motoren in den Reform Transportern Muli T7 S und Muli T8 S jetzt die Vorgaben der Abgasnorm EU Stufe IV. Darüber hinaus hat Reform das Design dieser Muli-Modelle durch die Anwendung des neuen Farbschemas [...]

Claas erneuert JAGUAR Feldhäcksler der Baureihe 800 und 900 [9.1.18]

Bei den JAGUAR Feldhäckslern 800 und 900 präsentierte Claas zur Agritechnica 2017 einige Updates und stellte gleichzeitig zwei neue PICK UP Modelle sowie eine weitere DIRECT DISC Variante vor. Für die JAGUAR Feldhäcksler der Baureihe 900 (930, 940, 950, 960, 980) hat [...]