Anzeige:
 
Anzeige:

Massey Ferguson Vertrieb Deutschland neu aufgestellt

Info_Box

Artikel eingestellt am:
14.2.2019, 18:29

Quelle:
AGCO Deutschland GmbH / Massey Ferguson
www.masseyferguson.com

6 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit sofortiger Wirkung agiert der deutsche Massey Ferguson Vertrieb nach Unternehmensangaben personell gestärkt, mit neuer Struktur und unter neuer Führung.

Nach zwölf Jahren als MF Verkaufsdirektor übernimmt Christian Forster die Zentralfunktion des Director MF Distribution Performance & Business Development EME, in der er die Optimierung der MF Vertriebsleistung auf Länderebene vorantreiben soll. Ihm folgt Christoph Stadler. Der vierundfünfzigjährige Vater von zwei Söhnen stammt aus Esslingen und kann auf einschlägige Vertriebserfahrung aus der Automobilbranche zurückgreifen. In den 30 Jahren seiner bisherigen Laufbahn hatte er verschiedene Führungspositionen bei namhaften Automobilherstellern auf internationaler Ebene inne. Zu seinen Kernaufgaben zählten hierbei immer wieder Auf-, Ausbau und Effizienzsteigerung der vorherrschenden Vertriebsstrukturen, womit er, so Massey Ferguson, ideale Voraussetzungen für seine neue Tätigkeit mitbringt.

Christoph Stadler, Vertriebsdirektor Deutschland und Schweiz erklärt: „Zu meinem Einstieg haben die bis dato achtunddreißig MF Mitarbeiter gemeinsam mit den MF Vertriebspartnern in 2018 das beste Finanzergebnis in der Firmengeschichte Deutschlands abgeliefert. Mitunter konnten allein von der Hightech-Baureihe MF 7700 S (165-280 PS) über 400 Einheiten abgesetzt werden, was unterstreicht, welches Potential die Marke mit ihrem derzeitigen Portfolio hat. Folglich wollen wir nun signifikant mehr Landwirte und Lohnunternehmer mit ausgeprägtem Preis-Leistungsanspruch gewinnen und damit Image und Marktanteile nachhaltig steigern.“

Die kontinuierliche Erweiterung des Massey Ferguson Produkt-Portfolios bei zugleich stetig wachsenden Anforderungen an Beratungskompetenz sowie Verständnis für die Kundenanforderungen mit Hinblick auf neue Anbauverfahren und Produktionspraktiken, verlangen, so Massey Ferguson, nach Spezialisierung bei Beratung, Schulung und Verkauf. Demnach wird der Vertrieb fortan in zwei Linien gegliedert: MF Traktoren und Ladetechnik werden durch eine zehnköpfige Mannschaft unter Leitung von Herrn Henning Steffens, Vertriebsleiter Traktoren und Teleskoplader in der MF Händlerschaft betreut. In enger Zusammenarbeit verantwortet parallel dazu Herr Theodor Rotz-Herbrand, Vertriebsleiter Erntetechnik mit seinem Team das Vorankommen bei Mähdreschern, Ballenpressen und Futtererntetechnik im Bundesgebiet, welches in fünf individuell betreute Regionen unterteilt wurde. Unterstützt werden Sie durch die neu geschaffene Abteilung MF Verkaufsunterstützung, welche unter Leitung von Herrn Andreas Kraus jeweils zwei Produktmanager für die Bereiche Traktoren und Teleskoplader, Erntetechnik sowie Technologien und CRM zusammenfasst. Mit der neuen Organisation sollen Schlagkraft, Flexibilität und Gesamteffizienz erhöht, Reaktionszeiten verkürzt und damit Kunden- und Händlernähe verstärkt werden.

Im Zuge der 2017 gestarteten strategischen Neuausrichtung „ Massey Ferguson Growing Together 5“ (MF GT5), die darauf abzielt, alle MF Unternehmensbereiche und -prozesse bis 2021 im Sinne maximaler Kundenorientierung grundlegend zu erneuern und auf profitableres Wachstum auszurichten, wurden nach Unternehmensangaben bereits zahlreiche Initiativen eingeleitet. Bislang außerhalb der MF-Organisation sichtbare Ergebnisse zeigen sich laut Massey Ferguson vorwiegend produktseitig: Einerseits anhand der zahlreichen Produktneueinführungen sowie der Ausweitung des MF Portfolios hin zum Full-Liner. Andererseits durch eine weitere Steigerung von Produktqualität und Preis-Leistungsverhältnis über alle Segmente hinweg, was aus einer umfangreichen Neugestaltung der Produktion, einem konsequenten Abbau der Kostenbasis sowie einer deutlichen Reduktion der Produktkomplexität resultiert. Auch sind nach Unternehmensangaben in allen Märkten, wenngleich mit länderspezifisch unterschiedlicher Ausprägung, Erfolge bei der Vertriebsnetzentwicklung und dem Ausbau der Exklusivität zu verzeichnen. Als ein weiteres tragendes Element im Transformationsplan, wurde nun, während zeitgleicher Umgestaltung der zentralen MF-Unternehmensstruktur, auch der Vertrieb auf Länderebene neu organisiert.



Mehr über Massey Ferguson auf landtechnikmagazin.de:

Massey Ferguson stellt neue Optionen für Global Series Traktoren MF 4700 und MF 5700 vor [22.3.19]

Massey Ferguson präsentierte neue Ausstattungsmöglichkeiten für die Global Series Traktoren auf der SIMA 2019: ein neues hydraulisches Bremssystem für die Serie MF 4700 und ein neues werkseitig montiertes Fronthubwerk für die MF 5700 Dyna-4. Zusätzlich zu den [...]

Update für MF 7700 S Traktoren: Massey Ferguson zeigt neue MF 7716 S, MF 7718 S und MF 7719 S [10.3.19]

Auf der SIMA 2019 stellte Massey Ferguson mit den verbesserten MF 7716 S und MF 7718 S sowie dem neuen Modell MF 7719 S drei Traktoren der Baureihe MF 7700 S vor, die die EU-Abgasnorm der Stufe V erfüllen, einen neuen hydraulischen Ventilspielausgleich und die Möglichkeit [...]

Massey Ferguson führt SCR-All-In-One-Einheit bei MF 8700 S Traktoren ein [4.3.19]

Massey Ferguson versieht die MF 8700 S Traktoren MF 8727 S, MF 8730 S, MF 8732 S, MF 8735 S, MF 8737 S, MF 8740 S mit einem neuen Abgasnachbehandlungssystem, wodurch die Motoren nun die EU Abgasnorm der Stufe V erfüllen. Das neue Massey Ferguson [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas erweitert Traktoren-Baureihe AXION 800 um neue Modelle AXION 800 und AXION 820 [25.2.15]

Auf der SIMA 2015 in Paris präsentierte Claas die beiden neuen Modelle AXION 800 und AXION 820 als Erweiterung der Serie AXION 800. Während der neue AXION 800 die Baureihe nach unten ergänzt und von Claas als zusätzliches Modell zwischen den Baureihen ARION 600 und [...]

Same Deutz-Fahr Gruppe mit stabilem Umsatz 2016 [23.6.17]

Wie Same Deutz-Fahr mitteilte, konnte die Gruppe im Jahr 2016 einen Umsatz von 1,366 Milliarden Euro erwirtschaften, was einem leichten Rückgang von 1,7 % im Vergleich zum Vorjahres-Umsatz entspricht. Der EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen) lag laut SDF mit [...]

Valtra stellt Knicklenkung für Direct-Modelle der N-Serie vor [27.7.14]

Valtra präsentierte auf der INTERFORST 2014 erstmals den Prototypen eines neuen knickgelenkten Traktors auf Basis der N-Serie mit stufenlosem Direct-Getriebe. Durch die Kombination von Knicklenkung und Vorderradlenkung erreicht Valtra bei seinem neuen Knicklenker eine im [...]

RFU präsentiert leichten und schnellen Schwachholzharvester NISULA N5 [24.8.14]

Mit dem neuen Schwachholzharvester NISULA N5 zeigt RFU, ein Tochterunternehmen von WFW, einen Harvester, der sich dem Thema „Bodendruck verringern“ nicht mit mehr Achsen, sondern mit geringerem Einsatzgewicht (13,9 t) nähert. Der finnische NISULA N5 basiert auf einem [...]