Anzeige:
 
Anzeige:

Lindner kündigt Lintrac 95 LS und Lintrac 115 LS mit Schaltgetriebe an

Info_Box

Artikel eingestellt am:
10.3.2020, 7:27

Quelle:
ltm-ME, Bild: Lindner Traktorenwerk GesmbH
www.lindner-traktoren.at

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Lindner wird die Lintrac-Serie um Modelle mit Lastschaltgetriebe erweitern. Die ersten Lintrac mit Schaltgetriebe sind der Lintrac 95 LS und der Lintrac 115 LS, die die Geotrac-Modelle 94 ep und 104 ep ersetzen. Premiere feiern die neuen Traktoren auf der Werksausstellung Lindner 2020, wo auch das Sondermodell „Geotrac 74ep Edition 25“ sein Debüt gibt.

Achtung: Wie Lindner mitteilt, kann aufgrund eines Erlasses des österreichischen Bundesministeriums für Gesundheit vom 11.3.2020 die Werksausstellung vom 19. März bis 22. März 2020 leider nicht stattfinden. Siehe Artikel: „Corona-Virus: Lindner Werksaustellung 2020 abgesagt“.

Verständlicherweise hält sich Lindner in Bezug auf die technischen Daten der neuen Lintrac 95 LS und der Lintrac 115 LS bedeckt, betont aber dass die neuen Traktoren mit der gewohnten Wendigkeit der Lintrac-Serie aufwarten, den Fahrkomfort durch Kabinen- und Vorderachsfederung bieten und mit der leistungsstarken Hydraulik mit Verstellpumpe ausgestattet sind. Angetrieben werden die LS-Modelle von den neuen Perkins-Syncro-Motoren der Stufe V mit 3,6 Liter Hubraum, die sich nicht nur durch Sauberkeit sondern auch durch hohes Drehmoment auszeichnen. Das Schaltgetriebe liefert ZF aus Steyr. Der Lintrac 95 LS ist mit der kompakten Kabine des Lintrac 90 ausgestattet und der Lintrac 115 LS verfügt über die größere TracLink-Kabine.

Mit dem Sondermodell „Geotrac 74ep Edition 25“ feiert Lindner das 25-jährige Jubiläum der Geotrac-Serie. Das Sondermodell zeichnet sich unter anderem durch ein 16/16-Gang-Lastschaltgetriebe, Luftsitz und Kabinenfederung, drei dws-Steuergeräten mit Einhebelbedienung sowie 480-R30er Reifen aus. Lindner unterstreicht den attraktiven Preis des Sondermodells.

Lindner wird seine Werksausstellung außerdem nutzen um seine Grünlandaktion 2020 vorzustellen, die vom 15. März bis 30. September 2020 läuft. Die Grünlandaktion 2020 umfasst eine kostenlose Fronthydraulik bei jedem neuen Geotrac und Lintrac, das TracLink mobile (die Telematik-Lösung für die Hosentasche) sowie das Werkzeugset der Kärntner Firma Offner mit Heugabel, Alu-Getreideschaufel und Stallbesen. Lindner gewährt nach eigenen Angaben auf alle neuen Geotrac- und Lintrac-Modelle zwei Jahre Garantie. Das Unternehmen betont, dass sich mit Fronthydraulik und optionaler EFH Anbaugeräte (beispielsweise das Mähwerk) besonders feinfühlig steuern lassen und durch EFH-Geräteentlastung und optimaler Bodenanpassung der Geräte ein gleichmäßiges Mähbild und hohe Futterqualität gewährleistet werden.

Übrigens treffen sich am Tag vor der Lindner-Werksausstellung (am 18. März) Gemeindevertreter aus Tirol, Südtirol und Bayern beim 8. Kommunalforum Alpenraum und diskutieren das Thema „Wie die Mobilitätswende gelingt“. Weitere Informationen und die Anmeldung finden sich unter www.kommunalforum-alpenraum.eu.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Lindner auf landtechnikmagazin.de:

Lindner präsentiert neue Hopfen-Spezial-Version des Lintrac [29.10.23]

Lindner löst mit neuer Serie Lintrac LS Baureihe Geotrac ab [7.11.21]

Lindner präsentiert neue stufenlose Lintrac 80 und Lintrac 100 [19.9.21]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer Vredo VT4556 Gülle Trac mit mehr Leistung [17.4.18]

JCB präsentiert neue Fastrac Baureihe 7000 [18.11.07]

SIMA Innovation Awards 2013: 19 innovative Neuheiten ausgezeichnet (Teil 1) [15.1.13]

Tanco zeigt neue S-Serie mit AutoWrap und VariWrap Wickelgeräten [9.11.15]