Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland führt neue Traktorenserie T4 Low-Profile mit niedrigem Schwerpunkt ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
31.3.2015, 7:29

Quelle:
ltm-KE/Bilder: CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

New Holland führt mit der neuen Traktoren Serie T4 Low-Profile (LP) eine Baureihe ein, die sich durch ihre niedrige Bauform und den niedrigen Schwerpunkt vor allem für den Einsatz in Plantagen sowie in Hanglagen eignet. Die vier Modelle T4.75 LP, T4.85 LP, T4.95 LP und T4.105 LP decken einen Leistungsbereich von 78 bis 106 PS ab und sind sowohl mit offener Plattform inklusive Schutzbügel als auch mit Kabine erhältlich.

Angetrieben werden die beiden Modelle T4.75 LP und T4.85 LP von F5C 4-Zylindermotoren mit 3,2 l Hubraum und einer Nennleistung nach ECE 120 von laut New Holland 57/78 kW/PS respektive 65/88 kW/PS. In den Typen T4.95 LP und T4.105 LP kommen NEF 4-Zylindermotoren mit 4,5 l Hubraum zum Einsatz, deren Nennleistung New Holland nach ECE 120 mit 71/97 kW/PS beziehungsweise 78/106 kW/PS beziffert. Alle Motoren verfügen über Turboaufladung mit Ladeluftkühlung und eine interne Abgasrückführung und erfüllen die Abgasnorm EU Stufe 3A/Tier 3. Übrigens: Statt des bei allen Modellen serienmäßigen unterhalb der Plattform respektive Kabine endenden Auspuffrohres ist für die Kabinenversionen auch ein vertikales Auspuffrohr erhältlich.

Serienmäßig verbaut New Holland bei den T4 LP Traktoren das Shuttle Command Getriebe mit mechanischer Wendeschaltung und 16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen, das wahlweise mit einer zusätzlichen Kriechgruppe und dann 28 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen ausgerüstet werden kann. Ebenfalls auf Wunsch gibt es das Split Command Getriebe mit mechanischem Untersetzer und 32 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen sowie das Power Shuttle Getriebe mit hydraulisch lastschaltbarer Wendeschaltung und 16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen. Top Getriebe-Ausstattung bei den New Holland T4 LP Traktoren ist das Dual Command Getriebe mit hydraulisch lastschaltbarer Wendeschaltung sowie zweistufiger Lastschaltung und 32 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen, das ebenfalls mit einer Kriechgruppe ausgerüstet werden kann, die die Anzahl der Vorwärtsgänge auf 44 erhöht. Als Sonderausstattung für die Dual Command Getriebe bietet New Holland eine Parksperre an, die per Hebel in der Kabine betätigt wird und das Getriebe mechanisch sperrt – bei Arbeiten in Hanglagen durchaus empfehlenswert. Alle genannten Getriebeversionen sind wahlweise mit 30 km/h oder 40 km/h Endgeschwindigkeit erhältlich. Die serienmäßige Zapfwellenausstattung im Heck beschränkt sich auf die Drehzahl 540 U/min. Optional sind die Drehzahlkombinationen Wegzapfwelle/540/540E oder 540/540E/1000 lieferbar.

Die Hydraulik der T4 LP Baureihe verfügt serienmäßig über eine Pumpe mit 48 l/min Förderleistung, wahlweise ist die sogenannte MegaFlow-Pumpe mit 64 l/min Förderleistung erhältlich. Die Hubkraft des Heckkrafthebers mit serienmäßiger mechanischer Untelenkerregelung gibt New Holland mit 2.600 kg an. Die Kabinenmodelle können wahlweise mit dem Lift-O-Matic-System ausgestattet werden, das ein Ausheben beziehungsweise Absenken des Krafthebers ohne Verstellung der Arbeitstiefe ermöglicht. Eine elektronische Hubwerksregelung (EHR) ist für alle Modelle als Option verfügbar, ebenso wie ein Frontkraftheber mit nach Herstellerangaben 1.360 kg Hubkraft. Die Lenkung verfügt übrigens über eine separate Pumpe.

Wie eingangs erwähnt, zeichnen sich die New Holland T4 LP Traktoren durch ihre niedrige Bauweise und den niedrigen Schwerpunkt aus. So beträgt die Gesamthöhe mit abgesenktem Sitz und heruntergeklapptem Sicherheitsrahmen bei den Plattformmodellen nach Herstellerangaben nur 1.370 mm, bei der auf Wunsch erhältlichen Kabine liegt die Gesamthöhe bei 2.173 mm (jeweils mit Hinterradbereifung 420/70R30). Die Spur kann bei allen Modellen vorne im Bereich von 1.256 bis 1.628 mm und hinten von 1.149 bis 1.599 mm verstellt werden. So lässt sich für den Plantageneinsatz eine minimale Breite von 1.588 mm und für den Einsatz in Hanglagen zur Verbesserung der Standsicherheit eine maximale Breite von 2.432 mm erzielen. Die Vorderachse der ausschließlich mit Allradantrieb verfügbaren T4 LP Traktoren kann mit gelenkten Kotflügeln ausgestattet werden und bietet laut New Holland einen Lenkwinkel von 55°, so dass ohne Bremsunterstützung ein Wenderadius von lediglich 4.000 mm möglich ist. Für extremes Gelände lässt sich der Pendeleinschlag der Vorderachse von 8 Grad auf maximal 11 Grad erhöhen, um besser der Bodenkontur zu folgen.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

New Holland mit komplettem Pflugprogramm [23.9.20]

Mit der Übernahme der Bodenbearbeitungs- und Grünlandtechniksparte von Kongskilde Industries im Jahr 2017 kündigte New Holland die Einführung diverser Anbaugeräte unter eigenem Namen an. Zwischenzeitlich gibt es ein komplettes New Holland Pflug-Sortiment. Die Pflüge [...]

New Holland verbessert BigBaler 1290 High Density Quaderballenpresse [13.9.20]

Für die Saison 20/21 hat New Holland die Großballenpresse BigBaler 1290 High Density (Ballenmaß 120 x 90 cm) weiter optimiert, indem die Getriebesoftware überarbeitet, die Pressdichteregulierung um einen neuen Modus für Silage erweitert und der Optionskatalog [...]

New Holland erweitert CX6-Baureihe mit neuem Hybrid-Mähdrescher CH7.70 nach oben [23.8.20]

Mit dem neuen CH7.70 präsentiert New Holland einen Hybrid-Mähdrescher, bei dem der Hersteller das konventionelle Dreschwerk der CX6-Baureihe mit einem Rotor-Abscheidesystem kombiniert. Was Gewicht und Preis anbelangt, entspricht der neue CH7.70 einer leistungsgesteigerten [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Deutz-Fahr zufrieden mit 2015: Steigerung bei Marktanteilen und Markenimage [7.2.16]

Wie Deutz-Fahr kürzlich mitteilte, konnte die Marke bei Traktoren über 50 PS, deren Zulassungen um 14,9 % abnahmen, den Marktanteil auf 12,3 % erhöhen und sich so hinter Fendt und John Deere in der deutschen Zulassungsstatistik positionieren. In den Bereich zwischen 91 [...]

Fahrsilos sicher und schnell abdecken mit dem neuen Agritec Silage Safe von Huesker [15.6.18]

Huesker stellt mit dem Agritec Silage Safe ein neues System zur Abdeckung von Fahrsilos vor. Agritec Silage Safe umschließt die Silage im Silo oben sowie seitlich und lässt sich durch Spanngurte schnell und sicher verschließen und öffnen. Agritec Silage Safe besteht [...]

Sulky kündigt neue pneumatische Anbau-Drillkombinationen Master P30 und Progress P50 an [24.3.19]

Sulky gewährte auf der SIMA 2019 erstmals einen Blick auf die zukünftigen neuen pneumatischen Anbau-Säkombinationen Master P30 und Progress P50. Die beiden grundverschiedenen Baureihen sollen zur Agritechnica 2019 offiziell vorgestellt und in den Markt eingeführt [...]

Horsch zeigt neues Hackgerät Transformer VF zur mechanischen Unkrautbekämpfung [17.1.20]

Das neue Hackgerät Horsch Transformer VF (VariableFrame), das in 6 und 12 m Arbeitsbreite erhältlich ist, zeichnet sich durch einen voll integrierten Seitenverschieberahmen, die Kompatibilität mit verschiedenen Kamera-Systemen und eine Vielzahl an [...]

Strautmann stellt neuen Einachskipper SEK 602 vor [1.9.15]

Strautmann erweitert mit dem neuen Einachskipper SEK 602 seine 02er-Kipper-Baureihe. Der neue SEK 602 bietet nach Herstellerangaben ein zulässiges Gesamtgewicht von 6 t und löst den bisherigen SK 6000 E ab. Der SEK 602 wurde laut Strautmann als handliche und robuste [...]

Landini führt neue Traktoren-Serie 6L ein [9.8.15]

Landini löst mit der neuen Serie 6L die Traktoren der Baureihe Landpower ab. Drei – 6-145L, 6-160L und 6-175L – statt vier Modelle, EU-3B-Vierzylinder- statt EU-3A-Sechszylinder-Motoren, ein nach oben verschobener Leistungsbereich, eine Motorhaube im aktuellen [...]