Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland führt neue Traktorenserie T4 Low-Profile mit niedrigem Schwerpunkt ein

Info_Box

Artikel eingestellt am:
31.3.2015, 7:29

Quelle:
ltm-KE/Bilder: CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

New Holland führt mit der neuen Traktoren Serie T4 Low-Profile (LP) eine Baureihe ein, die sich durch ihre niedrige Bauform und den niedrigen Schwerpunkt vor allem für den Einsatz in Plantagen sowie in Hanglagen eignet. Die vier Modelle T4.75 LP, T4.85 LP, T4.95 LP und T4.105 LP decken einen Leistungsbereich von 78 bis 106 PS ab und sind sowohl mit offener Fahrerplattform inklusive Schutzbügel als auch mit Kabine erhältlich.

Angetrieben werden die beiden Modelle T4.75 LP und T4.85 LP von F5C 4-Zylindermotoren mit 3,2 l Hubraum und einer Nennleistung nach ECE 120 von laut New Holland 57/78 kW/PS respektive 65/88 kW/PS. In den Typen T4.95 LP und T4.105 LP kommen NEF 4-Zylindermotoren mit 4,5 l Hubraum zum Einsatz, deren Nennleistung New Holland nach ECE 120 mit 71/97 kW/PS beziehungsweise 78/106 kW/PS beziffert. Alle Motoren verfügen über Turboaufladung mit Ladeluftkühlung und eine interne Abgasrückführung und erfüllen die Abgasnorm EU Stufe 3A/Tier 3. Übrigens: Statt des bei allen Modellen serienmäßigen unterhalb der Plattform respektive Kabine endenden Auspuffrohres ist für die Kabinenversionen auch ein vertikales Auspuffrohr erhältlich.

Serienmäßig verbaut New Holland bei den T4 LP Traktoren das Shuttle Command Getriebe mit mechanischer Wendeschaltung und 16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen, das wahlweise mit einer zusätzlichen Kriechgruppe und dann 28 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen ausgerüstet werden kann. Ebenfalls auf Wunsch gibt es das Split Command Getriebe mit mechanischem Untersetzer und 32 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen sowie das Power Shuttle Getriebe mit hydraulisch lastschaltbarer Wendeschaltung und 16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen. Top Getriebe-Ausstattung bei den New Holland T4 LP Traktoren ist das Dual Command Getriebe mit hydraulisch lastschaltbarer Wendeschaltung sowie zweistufiger Lastschaltung und 32 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen, das ebenfalls mit einer Kriechgruppe ausgerüstet werden kann, die die Anzahl der Vorwärtsgänge auf 44 erhöht. Als Sonderausstattung für die Dual Command Getriebe bietet New Holland eine Parksperre an, die per Hebel in der Kabine betätigt wird und das Getriebe mechanisch sperrt – bei Arbeiten in Hanglagen durchaus empfehlenswert. Alle genannten Getriebeversionen sind wahlweise mit 30 km/h oder 40 km/h Endgeschwindigkeit erhältlich. Die serienmäßige Zapfwellenausstattung im Heck beschränkt sich auf die Drehzahl 540 U/min. Optional sind die Drehzahlkombinationen Wegzapfwelle/540/540E oder 540/540E/1000 lieferbar.

Die Hydraulik der T4 LP Baureihe verfügt serienmäßig über eine Pumpe mit 48 l/min Förderleistung, wahlweise ist die sogenannte MegaFlow-Pumpe mit 64 l/min Förderleistung erhältlich. Die Hubkraft des Heckkrafthebers mit serienmäßiger mechanischer Untelenkerregelung gibt New Holland mit 2.600 kg an. Die Kabinenmodelle können wahlweise mit dem Lift-O-Matic-System ausgestattet werden, das ein Ausheben beziehungsweise Absenken des Krafthebers ohne Verstellung der Arbeitstiefe ermöglicht. Eine elektronische Hubwerksregelung (EHR) ist für alle Modelle als Option verfügbar, ebenso wie ein Frontkraftheber mit nach Herstellerangaben 1.360 kg Hubkraft. Die Lenkung verfügt übrigens über eine separate Pumpe.

Wie eingangs erwähnt, zeichnen sich die New Holland T4 LP Traktoren durch ihre niedrige Bauweise und den niedrigen Schwerpunkt aus. So beträgt die Gesamthöhe mit abgesenktem Sitz und heruntergeklapptem Sicherheitsrahmen bei den Plattformmodellen nach Herstellerangaben nur 1.370 mm, bei der auf Wunsch erhältlichen Kabine liegt die Gesamthöhe bei 2.173 mm (jeweils mit Hinterradbereifung 420/70R30). Die Spur kann bei allen Modellen vorne im Bereich von 1.256 bis 1.628 mm und hinten von 1.149 bis 1.599 mm verstellt werden. So lässt sich für den Plantageneinsatz eine minimale Breite von 1.588 mm und für den Einsatz in Hanglagen zur Verbesserung der Standsicherheit eine maximale Breite von 2.432 mm erzielen. Die Vorderachse der ausschließlich mit Allradantrieb verfügbaren T4 LP Traktoren kann mit gelenkten Kotflügeln ausgestattet werden und bietet laut New Holland einen Lenkwinkel von 55°, so dass ohne Bremsunterstützung ein Wenderadius von lediglich 4.000 mm möglich ist. Für extremes Gelände lässt sich der Pendeleinschlag der Vorderachse von 8 Grad auf maximal 11 Grad erhöhen, um besser der Bodenkontur zu folgen.

Autor: Klaus Esterer

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

New Holland präsentiert neue Mähdrescher der Baureihen CX5 und CX6 [5.7.18]

Jeweils zwei neue 5- und 6-Schüttler-Mähdrescher umfassen die New Holland Baureihen CX5 und CX6, die sich durch die Modellvarianten Standard, Laterale und Hillside an eine Vielzahl von Erntesituationen anpassen lassen. Besonderes Augenmerk legte New Holland bei der [...]

New Holland zeigt neuen Feldhäcksler FR920 Forage Cruiser [3.5.18]

Der FR920 Forage Cruiser ist das neue Flaggschiff der New Holland Feldhäcksler-Baureihe und ersetzt das vormalige Top-Modell FR850. Im Zuge dieser Neuvorstellung präsentiert New Holland außerdem die neuen HD-Crop-Prozessorsysteme DuraCracker und DuraShredder sowie ein [...]

Neuer New Holland Traubenvollernter Braud 9090X erntet 197,6 Tonnen Trauben in nur 8 Stunden [27.4.18]

Wie viele Premium-Trauben können innerhalb von acht Stunden geerntet und entrappt werden? New Holland beantwortet diese Frage bei einem SGS-geprüften Leistungstest mit einem Braud 9090X Traubenvollernter: 197,6 Tonnen entrappte Trauben, was einer Durchschnittsleistung von [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Die neuen Krone Feldhäcksler Big X 480 und Big X 580 [7.4.14]

Als Agritechnica-Neuheit zeigte Krone im November letzten Jahres in Hannover die neuen kleinen Feldhäcksler-Modelle Big X 480 und Big X 580, die den bisherigen Big X 500 ersetzen. Von ihrem Vorgänger unterscheiden sich die neuen Typen insbesondere durch ein kleineres [...]

Pfanzelt stellt neuen Systemschlepper Pm Trac 2380 vor [12.12.13]

Pfanzelt Maschinenbau präsentierte auf der Agritechnica 2013 die dritte Generation des Systemschleppers Pm Trac. Der neue Pm Trac 2380 ist nun eine komplette Pfanzelt-Eigenentwicklung. Neu beim Pm Trac 2380 sind insbesondere die Pfanzelt XXL-Kabine sowie das von Pfanzelt [...]

Fliegl zeigt neuen Nachrüst-Schleppschuhverteiler COMPACT [20.1.17]

Fliegl hat für Betriebe mit vorhandenem Güllefass den neuem Schleppschuhverteiler COMPACT als Nachrüstsatz konzipiert. Nach Unternehmensangaben lässt sich der neue Schleppschuhverteiler COMPACT an Güllefässern verschiedenster Hersteller montieren und eigne sich wegen [...]

Hatz startet Serienproduktion von 3-Zylindermotor 3H50TIC [11.7.18]

Der Produktionsstart der flüssigkeitsgekühlten 4-Takt-Dreizylinder-Industriemotoren 3H50TIC in Ruhstorf an der Rott in Südostbayern bietet für Hatz einen guten Anlass, die komplette H-Serie (Leistungssegment: 18,4 bis 62 kW) in den Fokus zu rücken und zusätzlich [...]

Horsch präsentiert für Greening und Zwischenfrüchte neue MiniDrill [25.2.16]

Mit der neuen MiniDrill Sämaschine präsentiert Hosch erstmals eine komplette Eigenentwicklung für Mischungen mit großer Ausbringmenge. Die neue Horsch MiniDrill kann zusammen mit allen Terrano FX Dreipunktmodellen (Arbeitsbreite: 3 bis 5 m) und allen Joker CT [...]