Anzeige:
 
Anzeige:

Valtra mit neuem Serviceangebot „Connect, Care & Go“

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.5.2019, 7:28

Quelle:
ltm-KE, Bilder: AGCO Deutschland GmbH / Valtra
www.valtra.de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Valtra führt mit „Connect, Care & Go“ ein neues Serviceangebot ein, das die Buchung einer Reihe von Serviceleistungen für Valtra Traktoren zum Festpreis ermöglicht.

Valtra Connect ermöglicht es, via Smartphone oder PC auf bestimmte Informationen zum Schlepper zuzugreifen. So können beispielsweise Kraftstoffstand, GPS-Standort, CAN-Bus-Signale, Maschinen-Betriebsanleitungen, etc. abgerufen werden. Darüber hinaus kann der Zugriff auf die Maschinendaten auch Valtra Servicebetrieben gestattet werden. Servicebetriebe können die Daten dann nutzen, die Maschinenwartung zu planen oder Fehler aus der Ferne zu diagnostizieren. Nach einer längeren Pilotphase ist der Service laut Valtra jetzt für Traktoren der N- und T-Serie kommerziell verfügbar und wird ab 2019 auch für Maschinen der A- und S-Serie eingeführt. Alle SmartTouch-Traktoren der N- und T-Serie sind bereits seit Anfang 2018 für Valtra Connect vorgerüstet. Die Aktivierung des Dienstes ist bei Valtra Händler*Innen möglich. Bei neuen Traktoren ist Valtra Connect nach Herstellerangaben bereits im Kaufpreis enthalten, wobei die Nutzung des Services für die ersten drei Jahre kostenlos ist. Eine Nachrüstung von Valtra Connect bei ausgewählten Modellen soll möglich sein.

Valtra Care ist eine Gewährleistungsverlängerung, die Sicherheit vor unerwarteten Reparaturkosten – Verschleiß selbstverständlich ausgenommen – bieten soll. Valtra Care ist nach Herstellerangaben für bis zu fünf Jahre oder 6.000 Betriebsstunden verfügbar.

Das Valtra Go-Servicepaket wird von Valtra Vertriebspartner*Innen angeboten. Es umfasst alle vorgeschriebenen Wartungsarbeiten am Valtra Traktor und kann für bis zu 10.000 Betriebsstunden gebucht werden. Valtra Go soll maximale Einsatzsicherheit, bestmögliche Effizienz und einen maximalen Restwert des Schleppers sicherstellen.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Valtra auf landtechnikmagazin.de:

„Traktorerlebnis“: Valtra kündigt neue Q-Serie Traktoren an [10.7.22]

Für den Herbst 2022 kündigt Valtra die neue Q-Serie an. Mit fünf Modellen im Leistungsbereich von 230 bis 305 PS positioniert die AGCO-Marke die neue Baureihe zwischen den bestehenden Serien T und S. Die Unart, Produkte nicht mehr über Sachargumente, sondern über [...]

Valtra: SmartTurn wendet den Traktor am Vorgewende automatisch [29.4.22]

Valtra Traktoren können dank der neuen optionalen Funktion SmartTurn jetzt vollautomatisch am Vorgewende wenden. Zusammen mit der Vorgewendeautomatik Auto U-Pilot und der Spurführung Valtra Guide vervollständigt SmartTurn damit die Automatisierung der Feldarbeiten. Diese [...]

Valtra bietet kostenloses Update auf Section Control 96 mit Multiboom-Funktion [13.4.22]

Mit einem kostenlosen Update von Section Control 36 auf Section Control 96 mit Multiboom-Funktion ermöglicht Valtra jetzt nach eigenen Angaben seiner Kundschaft eine Verbesserung der Precision Farming-Funktionen. Die Teilbreitenschaltung Section Control konnte bisher das [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

ZLF 2008: John Deere präsentiert Konzeptstudie eines Pflanzenölschleppers mit Ein-Tank-System [2.9.08]

Im Erlebnispark Erneuerbare Energien auf dem ZLF 2008 in München soll er einem breiten Publikum vorgestellt werden, auf dem Keferloher Montag, dem traditionsreichen Bauernmarkt wenige Kilometer südöstlich von München, wurde er gestern erstmals gezeigt: Der John Deere [...]

Horsch stellt Finer LT als Glyphosat-Alternative vor [18.8.19]

Horsch stellt zur Agritechnica 2019 den neuen Finer LT vor, der durch eine flache, schneidende Bodenbearbeitung eine mechanische Entfernung von Unkräutern, Ungräsern, Ausfallgetreide und Zwischenfrüchten ermöglicht – in Biobetrieben oder im integrierten Pflanzenbau [...]

Landini zeigt Sondermodell des Spezialtraktors Rex4 [25.3.19]

Auf der SIMA 2019 präsentierte Landini das metallic-blaue Sondermodell „Model YEAR 2019“ des Rex4 Spezialtraktors mit mattschwarzen Felgen. Die sechs Modelle 070, 080, 090, 100, 110 und 120 des Landini Rex4 agieren im Maximalleistungssegment von 70 bis 112 PS und sind [...]

Die neue Pöttinger TERRASEM CLASSIC: Mulchsaatmaschine ohne Bodenbearbeitungs-Sektion [1.3.21]

Neu in der Pöttinger Mulchsaatmaschinen-Serie TERRASEM sind die neuen Varianten TERRASEM CLASSIC und TERRASEM FERTIZER CLASSIC. Bei den, mit Arbeitsbreiten von 4,0 bis 9,0 m erhältlichen, neuen CLASSIC-Modellen fehlt die Bodenbearbeitungs-Sektion vor dem Reifenpacker. [...]

Kuhn mit neuen Scheiben-Mähwerken GMD 1011 LIFT CONTROL [5.8.16]

Mit den neuen GMD 1011 LIFT CONTROL präsentiert Kuhn eine Serie von Scheibenmähern, die mit der Mähbalkenentlastung LIFT CONTROL ausgerüstet sind. Die fünf neuen Scheiben-Mähwerke GMD 2811, GMD 3111, GMD 3511, GMD 4011 und GMD 4411 agieren in den Arbeitsbreiten 2,67 [...]