Anzeige:
 
Anzeige:

CLAAS Agrosystems ASP 2.0 vereint Software, Hardware, Dienstleistungen und Wissen

Info_Box

Artikel eingestellt am:
12.4.2010, 16:18

Quelle:
CLAAS Agrosystems GmbH & Co KG
www.agrocom.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Claas Agrosystems verknüpft in ASP 2.0 modernste Technologien für eine moderne Landwirtschaft. Das „Gesamtangebot“ aus Software, Hardware, Dienstleistungen und Wissen dient der Verwaltung, Dokumentation, Auswertung und sicheren Archivierung von Betriebsdaten landwirtschaftlicher Unternehmen. Dabei bündelt die Servertechnologie die Vorteile einer PC-gestützten Netzwerklösung mit ortsunabhängigen Zugriffsmöglichkeiten über das Internet.

Bisher konnten Softwareanwendungen, wie zum Beispiel AGRO-NET für den Pflanzenbau, als Einzelinstallation auf dem Hof-PC oder im Rahmen lokaler Netzwerke betrieben werden. Betriebe mit weit auseinanderliegenden Betriebsteilen oder Erzeugergemeinschaften konnten nicht „online“, sprich prozessaktuell und konsistent, auf einer zentralen Datenbasis arbeiten. „Alle Akteure der Branche profitieren, und endlich lässt sich auch die vielschichtige Zusammenarbeit mit Händlern, Beratern, Kontrollverbänden und Dienstleistern integriert abbilden“, freut sich Klaus-Herbert Rolf, Leiter des Marketings bei Claas Agrosystems.

Mit ASP 2.0 erreicht die Datenarbeit zwischen den landwirtschaftlichen Teilnehmern laut Claas Agrosystems ein neues Niveau: Es ergeben sich bisher ungekannte Outsourcing- und Qualifizierungsperspektiven für Betriebe und umfassende Serviceperspektiven für Händler. Die technische Voraussetzung dafür liefern Verknüpfungen modernster Informations- und Internettechnologien. Softwareanwendungen werden quasi „veröffentlicht“: Der Speicherort der Software verlagert sich von mehreren dezentralen PCs auf nur einen extrem sicheren Hochleistungsserver, auf den berechtigte Nutzer von einem beliebigen Standort aus mithilfe des Internets zugreifen können. Für jeden Anwender, Nutzer oder Schulungsteilnehmer funktioniert das Arbeiten auf dem Server genauso, als wäre die Software auf dem eigenen PC installiert.

Nicht die einzelne Komponente allein stellt, so Claas Agrosystems, den entscheidenden Vorteil dar, sondern die Bündelung aller Funktionalitäten. ASP 2.0 basiert auf den vier Säulen ASP Management, Data Hosting, Doku-Service und ASP Training.
ASP Management stellt ausgereifte Managementsoftware zur Dokumentation, Auswertung und Planung im Pflanzenbau und in der Tierproduktion bereit. Jeder Anwender und jeder Betrieb hat sämtliche professionelle Funktionalitäten im Zugriff – ohne Investitionskosten für eigene Soft- und Hardware. Das vermeidet redundante Datenhaltung beziehungsweise -führung und erlaubt die Einbindung von Beratern und Dienstleistern.
Data Hosting umfasst die Speicherung der großvolumigen Daten, Verwaltung der Zugriffsrechte und Realisierung des Zugangs über das Internet. Es bietet laut Claas Agrosystems größtmögliche Datensicherheit vor unberechtigtem Zugriff, größtmögliche Zugangssicherheit, Topaktualität durch zentrale Updates und ein professionelles Daten-Sicherungsmanagement.
Im Doku-Service übernimmt Claas Agrosystems oder ein Dienstleister Teilaufgaben im Rahmen der pflanzenbaulichen beziehungsweise tierproduktionsbezogenen Dokumentation und Planung, zum Beispiel über ASP Mapping die Erstellung von Ertrags- beziehungsweise Applikationskarten und Auswertungen. Hier ergeben sich laut Claas Agrosystems interessante Outsourcingpotenziale für Pflanzenbaubetriebe, die mit einer erheblichen Professionalisierung des Managements einhergehen.
Zu guter Letzt dient ASP Training der Durchführung von standortunabhängigen Online-Systemschulungen, als effiziente Fortbildung – auch über tausende Kilometer hinweg ohne Reiseaufwand.

Durch die individuelle Kombination aller Möglichkeiten in ASP 2.0 können Landwirte und alle vor- und nachgelagerten Bereiche in ihrer Wertschöpfungskette, so Claas Agrosystems, nachhaltig eine Effizienzsteigerung herbeiführen und Wettbewerbsvorteile gegenüber nationalen und internationalen Unternehmen realisieren.

Für eine optimale Handhabe müssen Anwender dank ASP 2.0 nicht in zusätzliche Hard- oder Software investieren und verwenden immer die neuste Technologie, ohne dass sie sich selbst um Updates und Rechner-/Serverpflege kümmern müssen. Vom Familienbetrieb über den Lohnunternehmer bis hin zur internationalen Industrieholding ist das System laut Claas Agrosystems finanzierbar und für jeden über Ländergrenzen hinweg in verschiedenen Sprachen einsetzbar. Voraussetzung ist ausschließlich ein Internetzugang, mindestens ISDN.

Veröffentlicht von:



Mehr über Claas Agrosystems auf landtechnikmagazin.de:

Optimaler Ertrag durch Precision Farming mit Radartechnologie von Claas Agrosystems und Allianz Re [23.4.12]

Die Zukunft des Precision Farming hat begonnen: Mit der radarbasierten Fernerkundung wird erstmalig eine aussagekräftige Beobachtung, Analyse und Visualisierung der Biomasse auf dem Schlag möglich. Unabhängig von Wetterverhältnissen oder Tageszeit kann der Landwirt [...]

Claas Agrosystems und Zunhammer ermöglichen teilflächenspezifische Gülledüngung [29.1.12]

Bereits 2007 hatte Zunhammer das System VAN-Control zur kontinuierlichen Messung der Gülle-Nährstoffe direkt im Tankwagen während der Ausbringung vorgestellt. Mit der neuen Software PF-Gülle von Claas Agrosystems können die über VAN-Control gewonnenen Daten jetzt [...]

Professionelles Datenmanagement mit TONI von Claas Agrosystems [10.1.12]

Für den Betriebsleiter ist es eine anspruchsvolle Aufgabe, in landwirtschaftlichen Prozessketten den Überblick über die Leistung sämtlicher Maschinen und Arbeitsdaten zu behalten. TONI – TELEMATICS ON IMPLEMENT von Claas Agrosystems bündelt und beschleunigt die [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Sauerburger jetzt mit Doppelmesser-Mähwerken und neuem Schleifautomaten SBS [23.6.16]

Gehörte ein Mähbalken am Schlepper früher zum guten Ton, wurden Messer-Mähwerke inzwischen – trotz einiger Vorteile – fast vollständig von Scheiben- und Trommel-Mähwerken verdrängt. Hauptgrund hierfür dürfte der mit dem Messerschleifen einhergehende hohe [...]

PEF-System von Big Dutchman: Hochspannungs-Impulse machen komplette Maispflanzen für Schweine verdaulich [9.10.14]

Big Dutchman hat das sogenannte PEF-Verfahren (PEF steht für Pulsierende Elektrische Felder), bei dem Hochspannungs-Impulse Zellstrukturen aufbrechen, weiterentwickelt, damit es für den Alltagseinsatz im Stall verwendet werden kann; wissenschaftliche Unterstützung [...]

SIMA Innovation Awards 2013: 19 innovative Neuheiten ausgezeichnet (Teil 1) [15.1.13]

Im Vorfeld der SIMA 2013 wurden im Rahmen des SIMA Innovation Awards 2013 19 innovative Neuheiten ausgezeichnet, davon drei mit einer Goldmedaille und vier mit einer Silbermedaille. Hinzu kommen weitere 12 Neuheiten, die mit Bronze in Form einer Lobenden Erwähnung geehrt [...]

Die leichte Alternative: Neuer Annaburger Gülletankwagen PowerTanker HTS 24.30 mit Vakuum-Kreiselpumpen-System [26.12.17]

Annaburger erweiterte zur Agritechnica 2017 das Güllewagen-Programm mit dem neuen PowerTanker HTS 24.30. Erstmals setzt Annaburger bei diesem Tandem-Güllefass eine Kombination aus Vakuum- und Kreiselpumpe ein und kreiert so einen leichten Gülletankwagen mit robuster [...]