Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Boom-Kick-Out-Funktion bei Stoll ProfiLine Ladern

Info_Box

Artikel eingestellt am:
30.6.2016, 7:25

Quelle:
Wilhelm Stoll Maschinenfabrik GmbH
www.stoll-germany.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Um täglich anfallende Arbeiten für Landwirte und Lohnunternehmer noch effizienter zu machen, entwickelte Stoll die Boom-Kick-Out-Funktion. Die für Lader der Stoll ProfiLine erhältliche Halbautomatik ermöglicht es, die Stellung des Frontladers einmal zu programmieren, woraufhin sich der Frontlader immer gleich hoch oder runter bewegt. Stoll unterstreicht, dass durch die Integration der Boom-Kick-Out-Funktion in den Frontlader das Feature kostengünstig sei.

Die neue Boom-Kick-Out-Funktion soll Routinetätigkeiten weniger ermüdend und weniger aufwändigig machen, indem beim Palettenladen, beim Beladen eines Futtermischwagens oder bei der automatisch programmierbaren Stall-Hubhöhenbegrenzung zur Sicherheit bequemes Programmieren für oben und unten über den Joystick ermöglicht wird.

Die Funktionsweise der neuen Boom-Kick-Out-Funktion erklärt Stoll so: Der Schlepperfahrer fährt den Frontlader in die richtige Position, beispielsweise vor einen Futtermischwagen. An seinem Pro Control Joystick wählt er das Programmierprogramm aus und drückt den Knopf für „teach in“. Der Lader hält ab jetzt jedes Mal automatisch in der ausgewählten Position an – beispielsweise unten bei 30 cm, um die Silage zu entnehmen. Und oben bei 2,30 m für die Überladehöhe. Das geschieht, ohne dass der Fahrer noch mal drücken muss. Wenn der Zielpunkt erreicht ist, gibt es keinen abrupten Stopp – das würde wackeln. Stattdessen verlangsamt sich der Lader – ähnlich wie bei einem Fahrstuhl. Die „Boom Kick Out“ Funktion ist mit der Niveauautomatik RTL kombinierbar: Der Frontlader fährt automatisch in die richtige Position und das Werkzeug ist richtig ausgerichtet.

„Unser Anspruch ist, unseren Kunden das Leben durch intelligente Technik einfacher zu machen. Effizienz und Genauigkeit sind die Parameter, an denen wir uns als führender Hersteller von Frontladern messen lassen. Darum haben wir „Boom Kick Out“ entwickelt. Diese Halbautomatik führt zu einer erheblichen Zeitersparnis. Damit verbunden sind Einsparungen beim Diesel – damit auch beim Geld – und weniger Verschleiß beim Material. Bequem für den Fahrer ist es auch – und kinderleicht zu bedienen“, betont Armin Walter, Vertriebs- und Marketingleiter von Stoll, die Bedeutung der neuen Funktion: Sie sei durchaus mit der „Erfindung“ der Niveauautomatik Return-to-Level 2001 von Stoll vergleichbar.

Das Stoll Boom-Kick-Out-System besteht aus Pro Control Joystick, Controller, elektrohydraulischem Proportionalventil und einem Drehwinkelsensor.

Veröffentlicht von:

Mehr über Stoll auf landtechnikmagazin.de:

Stoll erschließt neue Märkte in Südostasien [7.9.17]

Der Frontlader-Spezialist Stoll expandiert nach eigenen Angaben und macht seine erfolgreichen Produkte jetzt auch im asiatischen Raum weithin bekannt. Gehörten auf dem asiatischen Kontinent bisher Japan und Südkorea zu den Absatzmärkten, soll in Zukunft die Marke Stoll [...]

Neues Stoll Pro Control Steuersystem erleichtert Frontlader-Handling [26.7.16]

Das neue Stoll Pro Control Steuersystem integriert die Schalter für die Zusatzfunktionen des Frontladers in den Joystick und soll so die Frontlader-Bedienung einfacher und präziser gestalten. Pro Control basiert auf der Entwicklung eines neuen Ventilblockes, der die [...]

Stoll konstruiert neue Greifschaufel mit aggressivem Biss [7.7.16]

Um Arbeiten mit dem Frontlader mehr Präzision zu verleihen, wurde die universelle Greifschaufel von Stoll neu konzipiert. Durch diese Neukonzeption der Greifschaufel soll es beispielsweise bei Silage-Arbeiten möglich sein, mit geöffnetem Obergreifer die Schaufelschneide [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

New Holland optimiert T7 LWB Traktoren [12.11.17]

New Holland unterzieht die vier T7 LWB Traktoren T7.230, T7.245, T7.260, T7.270 einem Update, das eine neue Vorderachse, die Einführung einer neuen TerraGlide-Vorderachsfederung, der CustomSteer-Lenkfunktion und die Erhöhung des zulässigen Gesamtgewichtes auf 13.600 kg [...]

Neu- und Weiterentwicklungen bei den Bergmann Dung- und Universalstreuern [27.2.22]

Bergmann führt bei den TSW Universalstreuern, den M Stalldungstreuern und dem Tiefbett-Universalstreuer TSW 2140 E einige Neu- und Weiterentwicklungen in den Bereichen Streuwerk und Elektronik ein. Auf der Agritechnica 2019 hatte Bergmann das patentierte Breitstreuwerk [...]

Hardi erneuert Selbstfahrer ALPHA evo [29.3.16]

Hardi hat die selbstfahrende Spritze ALPHA evo einer Komplettüberarbeitung unterzogen und zeigt den Selbstfahrer mit neuem Motor, größerem Spritzmittelbehälter, neuer Federung und einer neuen hydraulischen Spurweitenverstellung. Mit der neuen 5.000-l-Version erweitert [...]

Antonio Carraro präsentiert neue Traktoren der Serie Ergit R [6.11.18]

Auf der Intervitis Interfructa 2018 wird Antonio Carraro neben weiteren Innovationen die sieben Modelle der Serie Ergit R vorstellen, die in den verschiedensten Konfigurationen erhältlich sind, aber alle im Leistungssegment von 98 PS agieren. Die neue Antonio Carraro [...]

Claas stellt neue Kombi-Ladewagen CARGOS 8000 vor [14.7.14]

Claas erweitert seine Kombi-Ladewagen um die neue, kleinere Baureihe CARGOS 8000 mit drei Modellen. Abgesehen vom Volumen unterscheidet sich der neue CARGOS 8000 durch einen vorne schwenkbaren Kratzboden und neu entwickelte Doppelmesser von der größeren Modellreihe. Das [...]

Deutz-Fahr führt neue Kompakttraktoren 5D Keyline ein [14.1.19]

Deutz-Fahr erweitert mit der aus den vier neuen Modellen 5070D Keyline, 5080D Keyline, 5090D Keyline und 5100D Keyline bestehenden Serie 5D Keyline sein Angebot an Kompaktschleppern im Leistungsbereich bis 100 PS. Dass Deutz-Fahr diese Traktoren als einfach ausgestattete [...]