Anzeige:
 
Anzeige:

Kverneland präsentiert neuen Schälpflug Ecomat On-land

Info_Box

Artikel eingestellt am:
01.8.2022, 7:28

Quelle:
Kverneland Group Deutschland GmbH, Bild 1: ltm-ME
www.kverneland.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit dem neuen Ecomat On-land stellt Kverneland ein Pflugkonzept zum flachen Pflügen bei hoher Flächenleistung und sicherem Transport vor, das mit den Ecomat Körpern arbeitet.

Kverneland erläutert, dass einige Bodenstrukturen eine Saatbettvorbereitung mit minimaler Störung erfordern, allerdings seien die Reduzierung des Chemikalieneinsatzes und die Notwendigkeit, Unkraut, Schnecken und Schädlinge mechanisch zu bekämpfen, große Herausforderungen. Mit dem Schälpflug Kverneland Ecomat On-land soll das Risiko der Bodenverdichtung durch On-land-Pflügen reduziert werden, da mit breiteren Reifen und geringerem Druck gearbeitet werden kann, bestehende Bodenverdichtungen sollen minimiert werden, da der Druck nicht in der Furche, sondern in der oberen Bodenschicht erfolgt, die sofort gepflügt wird und das Bodenprofil werde unter ungünstigen Bedingungen, insbesondere bei schweren Böden, verbessert
Die Ecomat Körper sind kurz, hoch und sehr zylindrisch, um ein effizientes Wenden des Bodens um 180° zu ermöglichen. Ausgestattet mit einem spezifischen Zubehörprogramm können die Ecomat-Körper aus Stahl oder Kunststoff flexibel in unterschiedlichen Bodenstrukturen und Rückständen eingesetzt und auf die gewünschte Arbeitstiefe von 6 bis 18 cm eingestellt werden. Die Arbeitsbreite kann je nach Bodenbeschaffenheit, Geschwindigkeit und Pflanzenresten von 30 bis 50 cm verändert werden, um die besten Pflugergebnisse zu erzielen. Dazu muss nur eine Schraube an jedem Grindel umgesteckt werden (30, 35, 40, 45, 50 cm, also 12 Zoll bis 20 Zoll). Der Kverneland Ecomat On-land bearbeitet acht bis zehn Furchen, bietet nach Herstellerangaben eine Arbeitskapazität von 2,4 bis 5,00 m und einen Körperlängsabstand von 65 cm. Die Rahmenhöhe beziffert Kverneland mit 65 cm, wodurch der Pflug recht kompakt ist und es werden nur etwa sieben Tonnen Hubkraft benötigt, um für die meisten mittelgroßen Traktoren geeignet zu sein.

Unzweifelhaft können lange Pflüge (10-Schar-Pflug) ein Sicherheitsrisiko beim Transport in engen Passagen, beim Verlassen des Hofes oder in Kreisverkehren darstellen. Mit der Kverneland Transportlösung (TTS) verhält sich der Pflug laut Kverneland wie ein Anhänger hinter einem Auto, um die Sicherheit für Fahrerende und für alle anderen Personen und Gegenstände in der Umgebung zu erhöhen. Der Drehpunkt der Kombination aus Traktor und Pflug befindet sich in der Mitte. Kverneland betont außerdem die schnelle und einfache Einstellung: Es dauere nur eine Minute, um den Pflug vom Transport zum Pflügen und umgekehrt einzustellen.

Kverneland beruft sich auf wissenschaftliche Studien (Autor: Prof. Dr. Wolfgang Kath-Petersen, Fachhochschule Köln, Institut für Baumaschinen und Landtechnik, 2015), die zu dem Schluss kommen, dass ein normaler Pflug bei gleicher Arbeit und gleichen Bodenbedingungen in 23 cm Arbeitstiefe nicht mehr Kraftstoff verbraucht als ein Grubber und betont, dass beim Ecomat On-land das flachere Pflügen nur durch geringere Zugkräfte zu einem noch geringeren Kraftstoffverbrauch führen könne. Außerdem wären, um eine wirksame Bekämpfung von Unkraut, Nacktschnecken und Schädlingen zu gewährleisten, bei der Direktsaat mehrere zusätzliche Überfahrten auf dem Feld und zusätzliche Kosten für Hilfsmittel wie Chemikalien erforderlich. Dies entfalle beim flachen Pflügen mit dem Ecomat On-land.



Mehr über Kverneland auf landtechnikmagazin.de:

Kverneland erweitert Stoppelgrubber um gezogene Enduro T [17.7.22]

Kverneland präsentiert mit den Enduro (Pro) T eine neue aufgesattelte Version der Stoppelgrubber-Baureihe mit 4 bis 5 m Arbeitsbreite; bis dato war der Enduro ausschließlich angebaut erhältlich. Die neuen Kverneland Stoppelgrubber Enduro (Pro) T in der gezogenen [...]

Kverneland Pflanzenschutztechnik mit neuem Design [28.12.18]

Um die Stärke der Marke Kverneland und das einheitliche Gesicht des Produkt-Portfolios noch mehr zu betonen, werden nach Unternehmensangaben neben der iXtrack T-Serie künftig auch alle Anbauspritzen im markanten Kverneland-rot ausgeliefert. Das neue und moderne Design [...]

Neuer elektrischer Kverneland Mikrogranulatstreuer für OPTIMA HD-II und SX erhält Bronzemedaille auf der SIMA 2019 [21.12.18]

Die Kverneland Group präsentiert auf der SIMA 2019 den neuen elektrisch angetriebenen Mikrogranulatstreuer für die Optima HD-II sowie SX-Säreihen und ist damit schon im Vorfeld der Landtechnik-Messe mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet worden (siehe hierzu Artikel [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Rad, Raupe oder Doppel-Raupe: John Deere präsentiert neue 8R, 8RT und 8RX Traktoren [31.10.19]

Pünktlich zur Agritechnica 2019 zeigt John Deere die fünf neuen 8R, 8RT und 8RX Traktoren-Modelle 280, 310, 340, 370 und 410, die sich als Radtraktoren (8R), mit zwei Raupenbändern (8RT) oder mit den neuen vier Raupenfahrwerken (8RX) bestellen lassen. John Deere betont, [...]

SIMA Innovation Awards 2019: 27 Auszeichnungen für innovative Neuheiten (Teil 2) [12.12.18]

Insgesamt 27 Produktneuheiten wurden im Rahmen des SIMA INNOVATION AWARD 2019 mit einer Medaille ausgezeichnet. Im zweiten unserer kleinen Artikelserie über die ausgezeichneten Innovationen stellen wir Ihnen 14 der insgesamt 20 Bronze-Medaillen-Gewinner vor. Die weiteren [...]