Anzeige:
 
Anzeige:

Die NEUE Quaderballenpresse LB436 HD von Case IH

Info_Box

Artikel eingestellt am:
09.11.2019, 8:00

Quelle:
ltm-ME

6 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Mit der neuen LB436 HD stellt Case IH eine komplett neue Quaderballenpresse vor, die nicht nur als optisches Highlight fungiert, sondern durch eine deutlich höhere Pressdichte und ein völlig neues Antriebskonzept überzeugen.

Die neue Case IH LB436 HD produziert (wie die LB434 XL) Ballen mit 0,9 m Höhe sowie 1,20 m Breite und ist mit einer neuen 2.352-mm-Pickup mit fünf Federzinkenreihen ausgerüstet. Schon am notwendigen Zugkraftbedarf von 250 PS wird deutlich, dass die neue LB436 HD in einer komplett anderen Liga als ihre Schwestern spielt, liegt doch der Zugkraftbedarf 100 PS höher als bei der LB434 XL (150 PS). Wenig erstaunen dürfte in diesem Zusammenhang, dass auch das Gewicht der neuen LB436 HD mit 14.500 kg knapp 4 t mehr als das der LB434 XL beträgt (10.800 kg).

Alle technischen Finessen der neuen Case IH LB436 HD sind nur auf einen Zweck ausgerichtet: Mehr deutlich dichtere Ballen zu pressen. Case IH gibt an, die Case IH LB436 HD presst mit 62 t Druck durchschnittlich 500 kg schwere Ballen, deren Dichte um etwa 22 % höher liegt. Für die höhere Dichte zeichnen nicht zuletzt sieben Zylinder, ein längerer Presskanal und ein deutlich größeres Schwungrad verantwortlich. Auch der Presskolben wurde verstärkt und die LB436 HD verfügt über eine neue dreiseitige Dichteregulierung. Die hohe Effizienz wird auch durch die Anzahl der produzierten Ballen unter Beweis gestellt, schließlich soll die Case IH LB436 HD durchschnittlich 80 Ballen pro Stunde produzieren und das mit 48 Kolbenhüben pro Minute. Um diesen enormen Belastungen Stand zu halten, musste der Rahmen verstärkt werden und trägt nun zu Recht die Bezeichnung »Heavy-Duty-Rahmen«. Ein neues Hauptgetriebe verspricht eine längere Lebensdauer sowie geringere Wartungskosten.
Eigentliches Highlight der LB436 HD ist das mit einer DLG-Silbermedaille ausgezeichnete neue Antriebskonzept mit einem, gemeinsam mit Walterscheid entwickelten, Zweifach-Lastschaltgetriebe, das dafür sorgt, den Schlepper beim Anlaufen der Presse nicht zu überlastet und sicherlich auch für die hohe Pressdichte mitverantwortlich ist. Um die Presse sanft anlaufen zu lassen, befindet sich dieses sogenannte Mittelgetriebe zunächst im ersten Gang, die Schlepperzapfwelle dreht mit 850 U/min und am Getriebeausgang stehen 684 U/min an. Sobald die LB436 HD angelaufen ist, wird das Getriebe automatisch abhängig vom Drehmomentverlauf in den zweiten Gang geschaltet, so dass sich die Drehzahl am Getriebeausgang auf 1.244 U/min erhöht. Erst anschließend wird die Zapfwellendrehzahl auf 1.000 U/min angehoben und die Quaderballenpresse dann effektiv mit 1.440 U/min angetrieben. Für das besonders schonende, sanfte Anlaufen der LB436 HD wird zudem der Presskolben über eine im Mittelgetriebe integrierte Lamellenbremse stets in einer für den Start optimalen Position angehalten.

Selbstredend ist die neue Hochleistung-Quaderballenpresse Case IH LB436 HD mit dem (unverständlicherweise) nicht prämierten Doppelknoter TwinePro ausgestattet, der gerade bei dieser HD-Presse seine Stärken voll ausspielen kann. Abgesehen von dem Umstand, dass der TwinePro keine Garnreste erzeugt, die schlimmstenfalls im Futter landen, sind die erzeugten Knoten deutlich stabiler – wovon die LB436 HD profitiert. Um die hohe Produktivität der Presse nicht unnötig zu stören, ist sie mit großen Garnkästen ausgerüstet, die auch XL-Garnrollen aufnehmen können.

Eine kürzere Deichsel soll die Übersicht und Manövrierbarkeit erhöhen. Apropos Manövrierbarkeit: Trotz der Ausstattung mit 26,5-Zoll-Reifen ist die neue Case IH LB436 HD unter 3 m breit. Für Komfort auf Feld und Straße kommt eine hydraulische Doppelachsfederung zum Einsatz.

Die gelungene Optik der neuen Case IH LB436 HD wurde schon eingangs erwähnt, allerdings sieht diese Presse so gut aus, dass das ruhig zweimal gesagt werden kann. Case IH hat viel Fingerspitzengefühl bei der Gestaltung der Seitenabdeckungen bewiesen und eine große Quaderballenpresse gestaltet, die trotzdem nicht plump aussieht. Bei dem schwarz abgesetzten „Auge“ handelt es sich lediglich um ein Gestaltungselement, wie auch bei den Rillen, die bis zum Heck verlaufen. Technisch notwendig sind diese Elemente vielleicht nicht, aber diese Art-Deco-Anmutung erhöht unzweifelhaft den Wiedererkennungswert und steigert bei Ästhet*Innen die Arbeitsfreude.

Case IH zeigt die neue Quaderballenpresse LB436 HD und weitere Neuheiten auf der Agritechnica 2019 in Halle 3.

Autorin:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!

Mehr über Case IH auf landtechnikmagazin.de:

Case IH präsentiert neues Knotersystem TwinePro für LB 4 Großballenpressen [23.9.19]

Das neue 6-fach-Knotersystem Case IH TwinePro, das ohne Garnreste knotet, umfasst sowohl neu gestaltete Nadeln, als auch ein neuartiges Nadelbügel-Rückführungssystem, um hochfeste Schlaufenknoten zu bilden. Das neue Knotersystem TwinePro bindet erst einen [...]

Neues bei den Case IH Traktoren-Baureihen Vestrum, Puma, Optum und Magnum [8.9.19]

Case IH präsentierte vergangene Woche der internationalen Fachpresse seine Traktoren-Neuheiten zur Agritechnica 2019 respektive für 2020. Neben Updates bei den Traktoren-Serien Vestrum, Puma und Optum ist dies insbesondere die neue Generation der Baureihe Magnum. In [...]

Neue Case IH Traktoren-Baureihe Versum CVXDrive heißt jetzt Vestrum CVXDrive [18.7.19]

Erst auf der SIMA 2019 hatte Case IH die neue Traktoren-Serie Versum CVXDrive vorgestellt. Nur wenige Monate später erfolgt zur Markteinführung jetzt eine Umbezeichnung der Baureihe in Vestrum CVXDrive. Über die tatsächlichen Gründe für den neuen Namen hüllt sich [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Deutz-Fahr stellt neue Serie 5 vor [26.2.13]

Auf der SIMA in Paris stellt Deutz-Fahr die neue Serie 5 Traktoren im Leistungsbereich von 95 bis 120 PS vor. Die neue Deutz-Fahr Serie 5 besteht aus den Modellen 5100, 5110 und 5120, die mit mechanischem Getriebe oder 3-stufigem Powershift-Getriebe angeboten werden sowie [...]

Horsch führt neue gezogene Pflanzenschutzspritze Leeb 4 AX ein [18.11.18]

Die neue Feldspritze Horsch Leeb 4 AX verfügt über einen 3.800-l-Kunststoff-Flüssigkeitsbehälter und zeichnet sich durch eine einfachere Ausstattung mit klaren Bedienstrukturen aus. Die Markteinführung der neuen Leeb 4 AX soll im Frühjahr 2019 erfolgen – bis dahin [...]

Stall der Zukunft – Lely-Technik ermöglicht automatisierten Betrieb [4.7.15]

Kürzlich hatte landtechnikmagazin.de die Möglichkeit, einen mit Lely-Technik automatisierten Kuhstall zu besichtigen. Herr Geßler, ein Milchviehhalter aus dem Sauerland, öffnete uns seine Stalltore und demonstrierte, dass sich Automatisierung nicht erst ab 1.000 Kühen [...]