Anzeige:
 
Anzeige:

New Holland zeigt neue Rundballenpressen mit variabler Presskammer Roll-Belt 150 und 180

Info_Box

Artikel eingestellt am:
17.1.2014, 18:27

Quelle:
CNH Deutschland GmbH
www.newholland.com/de

4 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

New Hollands völlig neuen Roll-Belt-Rundballenpressen mit variabler Presskammer sind die Nachfolger der Serie BR7000. Die zwei neuen Modelle sind zum einen der Roll-Belt 150 mit einer Ballenhöhe von 0,90 m bis 1,5 m, der nach Herstellerangaben eine Mindestleistung an der Zapfwelle von 70 PS erfordert, zum anderen der Roll-Belt 180 mit einer minimalen Ballenhöhe von 0,90 m und einer maximalen Ballenhöhe von 1,80 m, der eine Mindestleistung an der Zapfwelle von 80 PS benötigt. Bei beiden Modellen beträgt die Ballenbreite 1,2 m.

Bob Hatz, Leiter der Produktmanagement-Abteilung für Heu- und Futtererntemaschinen erläutert: „Die Roll-Belt-Modellreihe versetzt Betriebe in die Lage, genau die Ballenpresse auszuwählen, die ihren Anforderungen entspricht. Die Palette an SuperFeed-Versionen (Standardrotor) und professionellen CropCutter-Versionen ermöglicht die Wahl einer maßgeschneiderten Maschine. Die völlig neue Pickup, das doppelte Dichtesystem und das Presssystem mit Endlosriemen werden für beträchtliche Produktivitätszuwächse sorgen.“

Die Pickup der Roll-Belt-Modelle wurde vollständig überarbeitet: Es kann zwischen einer 2 m- und einer 2,3 m-Version gewählt werden. Die Standard-Pickup mit vier Zinkenreihen soll sich perfekt für die Strohaufnahme eigen, die Hochleistungs-Pickup mit fünf stabilen Zinkenträgern besitzt verstärkte Gummizinken, die eine um 10 % höhere Seitensteifigkeit aufweisen und fünf Mal länger halten sollen. Nach Herstellerangaben sorgt sie für eine konstante Aufnahmeleistung auf schwierigen, unebenen und steinigen Böden und erfüllt alle Voraussetzungen, um zur Standardlösung für die Silagebergung zu werden.
Die neue Zuführhilfswalze bei der CropCutter-Version fördert das Erntegut von der Pickup zum Rotor, während gleichzeitig der Gutstrom zusammengeführt wird, um sicherzustellen, dass er genau der Breite der Presskammer entspricht.

Die klappbaren Nachlauf-Tasträder machen die Umstellung von Transport- auf Feldmodus laut New Holland noch einfacher: Die Räder werden nach oben herumgeschwenkt und dann in Transportstellung arretiert, eine Demontage ist nicht erforderlich.

Zur Erhöhung der Flexibilität beim Pressen kann zwischen dem SuperFeed-Standardrotor und dem CropCutter-System mit W-förmiger Zinkenanordnung gewählt werden. Der 455-mm-Rotor soll einen hohen Durchsatz bei jedem Erntegut gewährleisten. Die CropCutter-Variante mit 15 integrierten Messern sorgt nach Herstellerangaben für einen perfekten Feinschnitt und liefert die dichtesten Ballen.

Neu ist auch die „DropFloor“-Technik: Wenn große Erntegutmengen den Rotor der New Holland Roll-Belt verstopfen, wird der Boden einfach – bequem von der Kabine aus – abgesenkt, um im Zuführbereich zusätzlichen Raum zu schaffen. Und schon kann es weitergehen.

Die Roll-Belt-Rundballenpressen sind mit vier 273 mm breiten Riemen ausgestattet. Die höhere Riemenstabilität sorgt nach Herstellerangaben für eine große Kontaktfläche zwischen Riemen und Pressgut, was sowohl die Zuverlässigkeit als auch die Ballenformung verbessert. Die mit Endlosriementechnik hergestellten Pressriemen seien wesentlich stabiler, weil es keine Verbindungsstellen gibt. Die Riemen werden nicht gedehnt, was eine gleichmäßige Ballenformung gewährleistet. Zudem sei das Gewebe der Riemen so beschaffen, dass es die Reinigung unterstützt und Verstopfungen entgegenwirkt – beste Voraussetzungen für eine effiziente Ballenformung.
Durch Einsatz eines zweiten hydraulischen Pressdichtezylinders wurde bei den neuen Roll-Belt-Modellen die Ballendichte erhöht. Das System, das mit einem Pressdichtezylinder auf beiden Seiten der Presskammer arbeitet, sorge für eine bessere Dichteregelung. Dies ist nach Herstellerangaben ideal für alle Betriebe, da homogene, dichtere Ballen den Gärprozess fördern und nähstoffreicheres Futter liefern.

Je nach den individuellen Anforderungen kann zwischen einer reinen Garnbindung, einer reinen Netzbindung und einer kombinierten Netz- und Garnbindung gewählt werden. Das Garnzuführsystem wurde überarbeitet und mit einem verbesserten Doppelgarnrohr mit mittigem Schwenkpunkt ausgestattet, um ein gleichmäßiges Bindemuster und eine stabile Ballenform selbst bei häufigem Umsetzen der Ballen zu gewährleisten.
Das Duckbill-Netzbindesystem wurde näher an den Ballen herangeführt, so dass der Bindevorgang laut New Holland noch weniger Zeit erfordert und noch schneller mit dem Pressen des nächsten Ballens begonnen werden kann. Bei den Modellen mit reiner Netzbindung können bis zu zwei Zusatznetzrollen in der Maschine untergebracht werden. Dafür ist am Heck ein gut zugänglicher Stauraum vorgesehen; die zweite Rolle kann über der aktiven Rolle eingelegt werden.

Die Roll-Belt-Modelle sind vollständig ISOBUS-kompatibel, was die Steuerung über einen einzigen Monitor ermöglicht. Dafür kann der IntelliView IV-Monitor mit ultrabreitem Farb-Touchscreen oder auch der vorhandene Monitor im Traktor verwendet werden. Der hochmoderne Bale Command Plus II-Monitor ist serienmäßig und bietet die Möglichkeit, bis zu vier Bindemuster zu steuern. Außerdem kann er bis zu 20 Einzelarbeitsberichte speichern – laut New Holland die perfekte Lösung für Lohnunternehmer. Der moderne IntelliView III-Monitor mit Farb-Touchscreen ermöglicht eine Pressensteuerung per Fingertipp; sein größeres Display macht die Eingabe der Einstellwerte für die Presse noch einfacher.

Die Sicherheit des Fahrers stand bei der Konzeption der Roll-Belt-Rundballenpressen nach Herstellerangaben im Mittelpunkt. Die einteiligen, selbsttragenden Seitenverkleidungen lassen sich zur einfacheren Wartung weit öffnen. Sie können nur mit einem Spezialwerkzeug geöffnet werden, um ein versehentliches Aufklappen während der Arbeit zu verhindern. Der an der Deichsel angeordnete Sicherheits-Stromabschalter ermöglicht es dem Fahrer, die Stromzufuhr zur Ballenpresse zu unterbrechen, um sicherzustellen, dass sie vollständig deaktiviert ist. Das erhöht die Sicherheit beim Wechseln der Netzrolle oder beim Prüfen der Maschine auf Verstopfungen.

Die Roll-Belt-Rundballenpressen können mit ultra-breiten 500/55/R20-Reifen ausgestattet werden, die dank ihrer größeren Aufstandsfläche die Bodenverdichtung verringern (beim Pressen von Silage). Bei hohen Transportgeschwindigkeiten haben diese Reifen eine dämpfende Wirkung. Sie tragen zum Fahrkomfort bei und verhindern ein potenziell gefährliches Aufschaukeln.

Mehr über New Holland auf landtechnikmagazin.de:

New Holland kündigt neue Pro-Belt Premium-Ballenpresse an [30.5.22]

New Holland kündigt eine Programm-Erweiterung im Bereich der Rundballenpressen in Form der neuen Pro-Belt-Baureihe mit variabler Presskammer an. New Holland bezeichnet die Pro-Belt als Premium-Rundballenpresse, die „bei jedem Erntegut und unter allen Erntebedingungen [...]

Neues vollautomatisches Strohmanagement System für Mähdrescher von New Holland gewinnt Agritechnica 2022 Silbermedaille [17.1.22]

New Holland Agriculture hat für sein neues vollautomatisches Strohmanagement für Mähdrescher mit 2D-Radar und patentiertem Regelungsalgorithmus im Rahmen des Innovation Award Agritechnica 2022 eine Silbermedaille erhalten (siehe Artikel „Innovation Award Agritechnica [...]

New Hollands Automatisierungssystem für Ballenpressen mit Agritechnica 2022 Silbermedaille ausgezeichnet [22.12.21]

Das Automatisierungssystem für Ballenpressen von New Holland ist eine Branchenneuheit und stellt, so der Hersteller, einen wichtigen Schritt hin zu einem autonomen Betrieb dar. Das System verbindet automatische Spurführung entlang der Schwade mit Lenkautomatik und einer [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere stellt neue stufenlose 6M Traktoren vor und erweitert 7R mit 7R 350 nach oben [25.6.20]

Auf der heutigen Online-Pressekonferenz präsentierte John Deere das stufenlose AutoPowr für sechs 6M Modelle, eine erweiterte Serienausstattung für die 6R Traktoren und mit dem 7R 350 ein neues Topmodell in der 7R-Serie. Bekanntermaßen umfasst die John Deere 6M [...]

Stihl präsentiert neue Hochdruckreiniger RE 150 PLUS und RE 170 PLUS [8.2.21]

Mit den neuen RE 150 PLUS und RE 170 PLUS stellt Stihl Hochdruckreiniger mit großen Laufrädern vor, die durch ihre ergonomische und praktische Konstruktion die Reinigung von Fahrzeugen, Stall und Hof erleichtern sollen. In den neuen Hochdruckreinigern Stihl [...]

Neuer stufenloser Lintrac 130 von Lindner [27.10.19]

Mit dem neuen Lintrac 130 stellt Lindner auf der Agritechnica 2019 seinen ersten Traktor mit Stufe-V-Motor vor. Der neue Lintrac 130 erweitert die bislang aus den Modellen Lintrac 90 und Lintrac 110 bestehende Lindner Traktoren-Baureihe mit Stufenlosgetriebe nach oben und [...]

Paul Nutzfahrzeuge zeigt Deutz-Fahr Agrotron 9340 TTV Traktor mit neuer liftbarer Drehkabine [7.11.17]

Eine interessante Neuheit zeigt die Paul Nutzfahrzeuge GmbH auf der Agritechnica 2017 mit der neuen hydraulischen Hub- und Drehvorrichtung für die komplette Kabine eines Standardtraktors. Gezeigt wird die neue Liftkabine, die Paul gemeinsam mit der Rottenkolber [...]

Landini zeigt neue Serie 5-T4i Standardschlepper [26.5.19]

Die neue Landini-Baureihe Serie 5-T4i, die aus den drei Modellen 5-100, 5-110 und 5-120 besteht, rangiert im Maximal-Leistungssegment von 99 bis 113 PS, bietet (wie die Baureihen-Bezeichnung vermuten lässt) neue Motoren und ersetzt die vormalige Serie 5D. Angetrieben [...]