Anzeige:
 
Anzeige:

EVUM gewinnt weitere Investoren für das aCar

Info_Box

Artikel eingestellt am:
03.10.2020, 7:29

Quelle:
EVUM Motors GmbH
www.evum-motors.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Seit Anfang März haben sich nach Unternehmensangaben weitere Investoren mit insgesamt 12 Millionen Euro am innovativen Transportkonzept der EVUM Motors GmbH beteiligt. Die stolze Investitionssumme wird das Münchner Unternehmen nach eigenen Angaben dazu nutzen, den Serienanlauf, Markteinstieg und Aufbau des Handels- und Servicenetzes in Deutschland voranzutreiben.

„Wir freuen uns sehr, dass ein weiterer institutioneller Investor aus Bayern den Wert unserer jungen Firma und unseres Fahrzeugkonzepts erkannt hat. Der Venture-Capital-Investor Bayern Kapital ist im September neu eingestiegen und wird einen großen Teil zu unserer Erfolgsgeschichte beitragen“, sagt Dr. Martin Šoltés, einer der beiden Gründer und Geschäftsführer der EVUM Motors GmbH, wissentlich, dass die Series-A-Finanzierungsrunde mit 12 Millionen Euro einen gelungenen Abschluss fand.

Bayern Kapital stellt als Venture-Capital-Gesellschaft des Freistaats jungen, innovativen Technologieunternehmen in Bayern Beteiligungskapital zur Verfügung. Seit Gründung im Jahr 1995 hat Bayern Kapital rund 330 Millionen Euro in rund 280 technologieorientierte Unternehmen aus verschiedensten Branchen investiert. Das Engagement bei EVUM Motors erfolgt zu gleichen Teilen aus dem Innovationsfonds EFRE sowie dem Wachstumsfonds Bayern.

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger: „Mit dem Wachstumsfonds Bayern unterstützen wir innovative bayerische Unternehmen aus zukunftsfähigen Branchen bei kapitalintensiven Wachstumsschritten. Das aCar von EVUM Motors deckt mit seinen individuellen Aufbauten eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten ab und leistet mit seinem emissionsfreien Elektroantrieb einen wertvollen Beitrag zur Dekarbonisierung des Transportverkehrs. Deshalb begleiten wir das junge Unternehmen gerne auf seinem Weg zur Serienproduktion.“

Im März dieses Jahres konnte EVUM nach eigenen Angaben ein mittelständisches Familienunternehmen aus Baden-Württemberg, welches Antriebskomponenten für Fahrzeuge herstellt, als Lead-Investor der Series A gewinnen. Weitere Investoren wie Otto Spanner GmbH (Automobilzulieferer), die Glatthaar-Gruppe (Europäischer Marktführer für Bodenplatten und Keller) sowie die Franz Schabmüller Firmengruppe (Automobilzulieferer) sind laut EVUM bereits seit 2018 am Unternehmen beteiligt.



Mehr über EVUM auf landtechnikmagazin.de:

Limitierte Sonderedition: First Mover Edition des EVUM aCar [27.1.20]

Auf der Agritechnica 2019 präsentierte EVUM eine schnellere, stärkere und robustere Version des Allrad-Elektrotransporters aCar, die ab Anfang des zweiten Quartals 2020 die neue Produktionsstätte im niederbayerischen Bayerbach bei Ergoldsbach verlassen wird. Die [...]

Nichts für Schattenparker: EVUM Motors zeigt Elektronutzfahrzeug aCar für die Landwirtschaft [3.6.19]

EVUM Motors präsentiert mit dem aCar ein individualisierbares Nutzfahrzeugkonzept mit Solarzellen auf dem Dach, das die Landwirtschaft im Fokus hat und sich als Vertreter bezahlbarer sowie nachhaltiger E-Mobilität versteht. Die ersten Serienfahrzeuge sollen im ersten [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neuer AERO 32.1: Rauch wieder mit Pneumatik-Düngerstreuer für den Dreipunkt-Anbau [3.2.20]

Erstmals seit vielen Jahren zeigte Rauch auf der Agritechnica 2019 mit dem neuen AERO 32.1 wieder einen Pneumatik-Düngerstreuer für den Dreipunkt-Anbau. Vorgestellt wurde in Hannover ein Prototyp des zukünftigen Rauch Pneumatik-Dreipunktstreuers, die Markteinführung von [...]

Vicon stellt neues Butterfly-Mähwerk EXTRA 7100T vor [8.7.16]

Bei der neuen Mähwerkskombination Vicon EXTRA 7100T lag das Hauptaugenmerk der Konstruktion auf hoher Flächenleistung und optimierter Bodenanpassung. In Kombination mit einem 3,50-m-Frontmähwerk beziffert Vicon die maximale Arbeitsbreite der neuen EXTRA 7100T mit 10,20 m [...]