Anzeige:
 
Anzeige:

Kubota erhöht Beteiligung an Escorts

Info_Box

Artikel eingestellt am:
09.12.2021, 7:23

Quelle:
KUBOTA (Deutschland) GmbH
www.kubota-eu.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Wie die Kubota Corporation mitteilt, hat der Konzern mit dem indischen Fahrzeugbauer Escorts Limited eine strategische Vereinbarung getroffen, deren Ziel eine Mehrheitsbeteiligung Kubotas an Escorts als einem der führenden Traktorenhersteller Indiens ist. Nach Unternehmensangaben ist Indien der weltweit größte Absatzmarkt für Traktoren (gemäß verkaufter Stückzahlen), wobei nach wie vor heimische Anbieter den Ton angeben. Um an diesem Wachstumsmarkt teilzuhaben, gründete Kubota 2008 die Kubota Agricultural Machinery India Pvt. Darüber hinaus ist Kubota seit 2019 durch ein Joint Venture mit Escorts zur Produktion von Kompakttraktoren und seit 2020 durch eine direkte Kapitalbeteiligung an Escorts in Höhe von 9,9 % auf dem indischen Markt präsent.

Kubota erwartet eine weitere Expansion des Marktes für einfache, robuste Kompakttraktoren in den Schwellenländern, einschließlich Indien, und betrachtet diese Investition als Chance, die gemeinsamen Ressourcen noch effizienter zu nutzen und die Partnerschaft zwischen Kubota und Escorts weiter zu stärken. Als Mehrheitseigner will Kubota das Know-how von Escorts mit der eigenen Produktentwicklungskompetenz bündeln, um in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Beschaffung sowie Fertigung die Produktivität und Qualität zu optimieren und hochwertige, aber bezahlbare Kompakttraktoren anbieten zu können. Außerdem sollen die Vertriebsnetze beider Unternehmen intensiv mit dem Ziel genutzt werden, die gesamte Dienstleistungs- und Produktpalette bis hin zu leistungsstarken Traktoren zu vermarkten. Wenn das zukünftige Kompakttraktorengeschäft mit Escorts etabliert ist, wird Kubota auch die Option der Entwicklung und Produktion von einfachen Mähdreschern und Baumaschinen für Indien und andere Schwellenländer prüfen.

Gemäß der Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen vom 18. November 2021 wird Kubota im ersten Schritt seinen Beteiligungsanteil im Rahmen einer vorrangigen Aktienzuteilung bis Ende Februar 2022 erhöhen. Des Weiteren unterbreitet Kubota ein Kaufangebot (Open Offer) über eine zweite Tranche am Kapitalmarkt. Vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre und der erforderlichen behördlichen Genehmigungen strebt Kubota auf diese Weise ab Ende März 2022 einen Anteilsbesitz von 53,50 % gegenüber derzeit knapp 10 % an Escorts Limited an.

Nach Abschluss der Transaktion wird Nikhil Nanda weiterhin als Chairman und Managing Director von Escorts Limited fungieren und gemeinsam mit der Escort-Stiftung der Gründerfamilie und Kubota das Wachstum des Unternehmens vorantreiben. Darüber hinaus wird er in die neu geschaffene Position des Senior Managing Executive Officer und General Manager of Value-Innovative Farm and Industrial Machinery Strategy and Operations bei Kubota berufen, wo er sich der Geschäftsexpansion im Bereich einfacher Landtechnik, einschließlich Traktoren, widmen wird. Außerdem wird Nikhil Nanda Director der Kubota Holdings Europe B.V., der für das das europäische Maschinengeschäft zuständigen Tochtergesellschaft. Darüber hinaus sollen nach Erfüllung aller rechtlichen Bedingungen und sonstigen Voraussetzungen die gemeinsamen Tochtergesellschaften von Kubota und Escorts für den Vertrieb und die Produktion (Kubota Agricultural Machinery India Private Ltd bzw. Escorts Kubota India Private Limited) jeweils als Fusionspartner von Escorts Limited übernommen werden.

Kubota Deutschland erklärt: „Wir beobachten den Markt von günstigen Kompakttraktoren bereits seit längerer Zeit. Auch in Deutschland hat sich dieses Marktsegment signifikant entwickelt. Wir freuen uns, dass diese Transaktion auch unser Kubota Vertriebsnetz in Europa inklusive Deutschland in die Lage versetzen wird, mit einer Erweiterung des Produktangebots neue Kundengruppen anzusprechen und weiter profitabel zu wachsen.“



Mehr über Kubota auf landtechnikmagazin.de:

Kubota plant Übernahme der Mäher-Sparte von Officine BIEFFEBI und Gianni Ferrari [18.8.22]

Die Kubota Corporation beabsichtigt einvernehmlich die Übernahme der Rasenmäher-Sparte des italienischen Herstellers Officine BIEFFEBI (BFB) und dessen Tochterunternehmen Gianni Ferrari (GF). Gianni Ferrari soll in eine neue hundertprozentige Tochtergesellschaft der [...]

Kubota TrakTour 2022 startet bald [4.8.22]

Die Kubota TrakTour rollt vom 17.08. bis zum 29.09.2022 durch Deutschland. Auch 2022 setzt Kubota auf das erfolgreiche Format: Bereits im letzten Jahr bot die TrakTour Kundschaft, Interessierten, Fachpresse sowie Vertriebspartnern die Möglichkeit, Kubota-Maschinen live im [...]

Kubota baut ein neues Werk im US-Bundesstaat Georgia [25.6.22]

Kubota investiert nach eigenen Angaben 140 Mio. $ in eine neue Produktionsanlage, um mehr Traktoranbaugeräte für den nordamerikanischen Markt zu produzieren. Obwohl die Kubota-Sparte Industrial Equipment (KIE) bereits Anbaugeräte herstellt, reichen die Kapazitäten [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Heuernte-Spezialist: Der neue Lely Ladewagen Tigo MR 100 Profi [5.3.17]

Lely führt den neuen Rotor-Ladewagen Tigo MR 100 Profi als Erweiterung seines Produktprogrammes ein. Mit laut Lely 50 m³ Ladevolumen (nach DIN) wurde der Tigo MR 100 Profi speziell für die schlagkräftige und schonende Ernte großer Mengen trockenen Erntegutes wie Heu [...]

Paul Nutzfahrzeuge zeigt Deutz-Fahr Agrotron 9340 TTV Traktor mit neuer liftbarer Drehkabine [7.11.17]

Eine interessante Neuheit zeigt die Paul Nutzfahrzeuge GmbH auf der Agritechnica 2017 mit der neuen hydraulischen Hub- und Drehvorrichtung für die komplette Kabine eines Standardtraktors. Gezeigt wird die neue Liftkabine, die Paul gemeinsam mit der Rottenkolber [...]

Sulky mit neuem Säelement Cultidisc III [17.2.19]

Sulky führt mit dem neuen Cultidisc III die dritte Generation seines bekannten Scheiben-Säelements für die pneumatische Drillmaschine Xeos PRO ein. Das Cultidisc III ist laut Sulky robuster, so dass schneller gesät werden kann und das Säelement noch besser mit [...]

Neuer Joskin Ansaugrüssel erlaubt maximale Flexibilität bei der Befüllung von Güllefässern [17.4.17]

Joskin erweitert sein Angebot an Gülle-Ansaugrüsseln um ein neues Modell mit Drehpunkt vorne oben am Güllefass. Der dreigelenkige Aufbau und ein Schwenkbereich von 360 Grad sollen einen flexiblen Einsatz des Ansaugrüssels in allen erdenklichen Pumpsituationen [...]