Anzeige:
 
Anzeige:

Landini kündigt neues Traktor-Modell 5-085 an

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.5.2021, 7:25

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Argo GmbH
www.landini.it/de

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Landini avisiert mit dem Modell 5-085 einen neuen Traktor, der zwischen den bestehenden Landini Baureihen Serie 4 und Serie 5 angesiedelt ist. Wie Argo mitteilt, wird der neue Landini Kompaktschlepper zeitnah auch als McCormick X5.85 folgen.

Der Antrieb des neuen Landini 5-085 erfolgt durch einen 4-Zylinder-Motor von FPT mit nach Herstellerangaben 3,4 l Hubraum, 8 Ventilen, Turbolader inklusive Ladeluftkühlung sowie elektronisch gesteuerter Common-Rail-Einspritzung. Die Leistung des Motors beziffert Landini (ohne Angabe einer Norm und ohne Angabe, ob es sich um die Nenn- oder Maximalleistung handelt) mit 55/75 kW/PS. Das maximale Drehmoment bei 1.400 U/min gibt der Hersteller mit 375 Nm an. Der Motor im Landini 5-085 erfüllt die Vorgaben der Abgasnorm EU Stufe V. Hierfür findet eine Kombination aus AGR, DOC und DPF Verwendung, der Einsatz der SCR-/AdBlue-Technik ist nicht erforderlich. Das Fassungsvermögen des Dieseltankes ist mit 103 l angegeben.

Beim Getriebe besteht bei Landinis neuem Kompakttraktor die Wahlmöglichkeit zwischen einer Variante mit 2-fach-Lastschaltung (Power Four Hi-Lo) und 24 Vorwärts- respektive Rückwärtsgängen sowie einer Ausführung mit 3-fach-Lastschaltung (T-Tronic HML), die über 48 Vorwärts und 16 Rückwärtsgänge verfügt. Landini weist darauf hin, dass der neue 5-085 an der Hinterachse mit 34-Zoll-Rädern ausgerüstet werden kann, die ihm eine hohe Bodenfreiheit und eine optimale Zugkraftübertragung bescheren sollen. Bemerkenswert und der Sicherheit zuträglich ist, dass der Landini 5-085 mit einer Vorderachse mit integrierten Ölbadbremsen ausgerüstet ist.

Das Hydrauliksystem des neuen 5-085 verfügt laut Hersteller über zwei Pumpen, von denen eine mit 54 l/min Kraftheber sowie Steuergeräte und die zweite mit 34 l/min die Lenkung versorgt. Drei Heck- und zwei Zwischenachssteuergeräte sind möglich. Der Heckkraftheber der Kategorie 2 bietet laut Landini eine maximale Hubkraft von 3.900 kg, der optional erhältliche Frontkraftheber verfügt nach Herstellerangaben über eine maximale Hubkraft von 1.700 kg. Die Regelung des Heckkrafthebers erfolgt mechanisch via MHR, wobei die Funktionen Heben und Senken komfortabel über das Landini-eigene ELS-Systems (Ergonomic Lift System) per Knopfdruck betätigt werden – für den Gerätean- und -abbau ist das auch am Heckkotflügel möglich. Als Wunschausstattung wird für den 5-085 eine Landini-Frontlader angeboten. Der Lader verfügt über Parallelführung sowie Schwingungstilgung und wird über einen separaten Joystick bedient. Laut Landini ist der Frontlader so konstruiert, dass weder die Bodenfreiheit noch der Lenkradius des Traktors durch die Anbaukonsole beeinträchtigt werden.

Der Landini 5-085 ist mit einer Vierpfosten-Kabine ausgestattet, die sich laut Hersteller unter anderem durch ihre großzügige Verglasung, einen neuen Joystick – über den auch die Lastschaltung bedient wird –, ergonomisch angeordnete Bedienelemente und ein teleskopier- und schwenkbares Lenkrad auszeichnet. Um das Befahren von Gebäuden von geringer Höhe zu ermöglichen, wurde das Kabinendach laut Landini niedrig gehalten und um die Sicht bei Frontladerarbeiten zu verbessern, ist es mit einer transparenten Dachluke ausgerüstet.
Das Design des 5-085 orientiert sich am neuen so genannten „Landini-Family-Feeling“, das sich unter anderem durch LED-Scheinwerfer auszeichnet. Analog zu anderen Landini Baureihen, wird auch der neue 5-085 in der Sonderausstattung „Blue Icon“ angeboten, die neben der exklusiven metallic-blauen Lackierung ein Spezial-Paket mit diversen Ausstattungsoptionen beinhaltet. Zudem steht auch für den 5-085 das brandneue Flottenmanagementsystem Landini Fleet Management zur Verfügung.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Landini auf landtechnikmagazin.de:

Landini führt neue Generation der Serie 6H Traktoren ein [4.9.22]

Landini hat die Traktoren der Serie 6H umfassend überarbeitet und stellt jetzt die neue Generation vor, die aus den beiden Modellen 6-125H und 6-135H besteht. Neben technischen Neuerungen gibt es bei der Serie 6H auch ein optisches Update, das die Baureihe an das aktuelle [...]

Landini stellt neue Serie 6RS Traktoren vor [3.4.22]

Mit der neuen Serie 6RS (Robo-Six) bringt Landini jetzt die Nachfolger der Serie 6C mit Lastschaltgetriebe auf den Markt. Die aus den drei Modellen 6-135 RS, 6-145 RS und 6-155 RS bestehende und von Grund auf neu konstruierte Traktoren-Baureihe deckt einen Leistungsbereich [...]

Neue Serie 5 Traktoren von Landini [15.8.21]

Landini stellt mit der neuen Serie 5 Stufe V die drei Traktoren 5-100, 5-110 und 5-120 im Leistungssegment von 95 bis 115 PS vor, die sich von den Vorgängern sowohl in Sachen Motor als auch im Bezug auf das Design deutlich unterscheiden. Die Motoren der neuen Landini [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Köckerling erweitert Grubber-Baureihe um Allrounder -flatline- 900 [4.4.22]

Köckerling ergänzt die Präzisions-Grubber mit besonders guter Bodenanpassung durch den neuen Allrounder -flatline- 900, wodurch die Serie nun Modelle in den Arbeitsbreiten 6 m, 7,5 m und 9 m umfasst. Der neue Köckerling Allrounder -flatline- 900 bearbeitet auf 9,0 m [...]

Kuhn zeigt neue selbstfahrende Futtermischwagen SPV power [9.11.18]

Mit der neuen Baureihe SPV power stellt Kuhn vier besonders kompakte Selbstfahrer mit einer Vertikalschnecke vor, die über 12, 14, 15 und 17 m³ Behältervolumen verfügen. Angetrieben werden die neuen Futtermischwagen Kuhn SPV power von einem JDPS-Motor mit [...]