Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Lackieranlage im Case IH Traktoren-Werk St. Valentin

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.2.2021, 7:25

Quelle:
CNH Deutschland GmbH
www.caseih.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Seit August 2020 verlassen alle in St. Valentin, Österreich, gebauten Case IH Traktoren das Werk nach Unternehmensangaben mit einer verbesserten, hochbeständigen Lackierung. Dazu wurde die bisherige Lackierpraxis laut Case IH auf Basis umfassender Analysen und in Kooperation mit 24 spezialisierten Zulieferern und Partnern an neue Anforderungen angepasst. In verschiedenen Schritten vor, während und nach dem eigentlichen Farbauftrag entsteht so eine Lackierung, die sich durch einen höheren und beständigeren Glanz sowie eine verbesserte Widerstandsfähigkeit gegen Kratzer, Risse und Rost auszeichnen soll. Darüber hinaus haftet der Lack laut Case IH auch deutlich stärker auf allen lackierten Materialien. „Damit erfüllen wir einen Wunsch vieler Kunden, die ihre Markenbindung auch mit einer langfristig ansprechenden Lackoptik untermauern möchten“, sagt Marc-Peter Bormann, Geschäftsführer von CNH Deutschland GmbH.

Die Investition von 1,1 Millionen Euro, die im Herbst 2019 beschlossen und trotz der herausfordernden Situation mit Covid-19 im Jahr 2020 umgesetzt wurde, verändert, so das Unternehmen, den Lackierprozess für die Traktoren von Case IH maßgeblich: Der Druck der Reinigungsdüsen wurde um den Faktor fünf und die Temperatur bei der Lackiervorbereitung von früher 30–40 °C auf jetzt 55–60 °C erhöht. Nach der Lackierung trocknen die Traktoren nicht mehr bei 60 °C, sondern bei jetzt 110 °C, und zusätzlich wurde die Verweildauer in der Trocknungsanlage verdreifacht.

„Wichtig ist, dass der Traktor perfekt für die Lackierung vorbereitet wird“, erläutert Hannes Woegerbauer, Betriebsleiter im Werk St. Valentin. „Nach der verbesserten Vorwäsche haben wir jetzt auch einen separaten Spülprozess, um überschüssige Reinigungsmittel zu entfernen, und eine neue Vorheizkabine, die jedes Feuchtigkeitsmolekül entfernt. So werden die Traktoren auf die perfekte Temperatur erwärmt. Dadurch wird der Lack auch von innen nach außen getrocknet, was ihn stabiler macht und so auch die Haftung und den Rostschutz verbessert.

„Seit August 2020 laufen die Case IH Traktoren in St. Valentin mit der verbesserten Lackierung vom Band, und die ersten Rückmeldungen unserer Kunden bestätigen, dass sich die Investition in die neue Lackieranlage mehr als bewährt“, freut sich Marc-Peter Bormann.



Mehr über Case IH auf landtechnikmagazin.de:

Case IH stellt neue variable Rundballenpressen RB456 HD Pro und RB466 HD Pro vor [1.5.22]

Mit den neuen RB456 HD Pro und RB466 HD Pro präsentierte Case IH auf der agra in Leipzig (21. bis 24. April 2022) neue variable Rundballenpressen, deren robuste Ausführung bis zu 30 t Pressleistung pro Stunde erlauben sollen. Die neuen Ballenpressen können Case IH [...]

Weniger Ausfallzeiten und verbesserter Support mit Case IH Control Room & Connected Services [25.3.22]

Für die Saison 2022 stellt Case IH mit Control Room & Connected Services nach eigenen Angaben eine neue, auf maximale Effizienz und optimalen Nutzen der Kundschaft getrimmte Telemetrie-Lösung vor. Bei der Kundschaft soll das neue System für eine höhere Effizienz der [...]

Case IH stattet Farmall C Traktoren mit neuen Stufe-V-Motoren aus [28.2.22]

Die vier größeren Modelle der Case IH Baureihe Farmall C (90C, 100C, 110C und 120C) werden mit neuen Stufe-V-Motoren ausgerüstet, rangieren dann im Leistungsbereich von 90 bis 117 PS und sind Case IH zufolge ab dem Frühjahr erhältlich. Die kleineren Farmall C (55C, 65C [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Neue Deutz-Fahr Serie 5G [18.7.14]

Die neue Deutz-Fahr Traktoren-Baureihe 5G löst mit zunächst drei Modellen in der Ausführung „HD“ (Heavy Duty) die Serie Agrofarm ab. Die Typen 5090.4 G, 5105.4 G und 5115.4 G decken einen Nennleistungsbereich von 84 bis 103 PS ab. Zukünftig soll es in der Serie 5G [...]

Kramer mit neuen Teleskopladern KT144 und KT3610 [14.11.21]

Die Kramer-Werke GmbH erweitert ihr Teleskoplader-Sortiment mit dem neuen Kompakt-Teleskopen KT144 und dem neuen Allround-Teleskoplader KT3610. Mit dieser Ergänzung umfasst das Kramer Produktprogramm jetzt nach Unternehmensangaben 13 Teleskoplader-Modelle von 4,3 bis 9,5 m [...]

Horsch und die integrierte Landwirtschaft: Neuer Striegel Cura 15 ST [4.8.19]

Die neue Striegel-Baureihe Cura ST, deren erstes Modell Horsch mit dem Cura 15 ST vorstellt, richtet sich an Betriebe der Hybridlandwirtschaft (besser bekannt als »Integrierte Landwirtschaft«) und des Bio-Bereichs. Horsch kündigte Produkte für diese neue Zielgruppe erst [...]