Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Lackieranlage im Case IH Traktoren-Werk St. Valentin

Info_Box

Artikel eingestellt am:
20.2.2021, 7:25

Quelle:
CNH Deutschland GmbH
www.caseih.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Seit August 2020 verlassen alle in St. Valentin, Österreich, gebauten Case IH Traktoren das Werk nach Unternehmensangaben mit einer verbesserten, hochbeständigen Lackierung. Dazu wurde die bisherige Lackierpraxis laut Case IH auf Basis umfassender Analysen und in Kooperation mit 24 spezialisierten Zulieferern und Partnern an neue Anforderungen angepasst. In verschiedenen Schritten vor, während und nach dem eigentlichen Farbauftrag entsteht so eine Lackierung, die sich durch einen höheren und beständigeren Glanz sowie eine verbesserte Widerstandsfähigkeit gegen Kratzer, Risse und Rost auszeichnen soll. Darüber hinaus haftet der Lack laut Case IH auch deutlich stärker auf allen lackierten Materialien. „Damit erfüllen wir einen Wunsch vieler Kunden, die ihre Markenbindung auch mit einer langfristig ansprechenden Lackoptik untermauern möchten“, sagt Marc-Peter Bormann, Geschäftsführer von CNH Deutschland GmbH.

Die Investition von 1,1 Millionen Euro, die im Herbst 2019 beschlossen und trotz der herausfordernden Situation mit Covid-19 im Jahr 2020 umgesetzt wurde, verändert, so das Unternehmen, den Lackierprozess für die Traktoren von Case IH maßgeblich: Der Druck der Reinigungsdüsen wurde um den Faktor fünf und die Temperatur bei der Lackiervorbereitung von früher 30–40 °C auf jetzt 55–60 °C erhöht. Nach der Lackierung trocknen die Traktoren nicht mehr bei 60 °C, sondern bei jetzt 110 °C, und zusätzlich wurde die Verweildauer in der Trocknungsanlage verdreifacht.

„Wichtig ist, dass der Traktor perfekt für die Lackierung vorbereitet wird“, erläutert Hannes Woegerbauer, Betriebsleiter im Werk St. Valentin. „Nach der verbesserten Vorwäsche haben wir jetzt auch einen separaten Spülprozess, um überschüssige Reinigungsmittel zu entfernen, und eine neue Vorheizkabine, die jedes Feuchtigkeitsmolekül entfernt. So werden die Traktoren auf die perfekte Temperatur erwärmt. Dadurch wird der Lack auch von innen nach außen getrocknet, was ihn stabiler macht und so auch die Haftung und den Rostschutz verbessert.

„Seit August 2020 laufen die Case IH Traktoren in St. Valentin mit der verbesserten Lackierung vom Band, und die ersten Rückmeldungen unserer Kunden bestätigen, dass sich die Investition in die neue Lackieranlage mehr als bewährt“, freut sich Marc-Peter Bormann.

Veröffentlicht von:



Mehr über Case IH auf landtechnikmagazin.de:

Case IH präsentiert Farmall 75C Electric [3.3.24]

Case IH zeigt mit dem neuen Farmall 75C Electric einen Traktor mit Elektroantrieb, dessen Akku in weniger als einer Stunde von 10 % auf 80 % Kapazität aufgeladen werden kann. Angetrieben wird der neue Case IH Farmall 75C Electric von einem Elektromotor, der nach [...]

Case IH kündigt neuen Quadtrac 715 AFS Connect an [24.9.23]

Mit dem neuen Quadtrac 715 AFS Connect mit stärkerem Motor erweitert Case IH die Steiger & Quadtrac AFS Connect Baureihe (475 und 525 Steiger AFS Connect; 525, 555, 595 und 645 Quadtrac AFS Connect) nach oben. Die Öffentlichkeit kann sich auf der Agritechnica 2023 in [...]

Case IH präsentiert neue Puma AFS Connect Baureihe [16.7.23]

Mit der Einführung der neuen Modelle Case IH Puma AFS Connect 185, 200, 220 und 240 ist die umfangreiche Modellpflege der fünf Modelle umfassenden Serie mit langem Radstand (2,88 m) vorerst abgeschlossen – das Flaggschiff, der neue Puma AFS Connect 260 CVXDrive, wurde [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Wannenkipper und Zubringerfass kombiniert – Krampe stellt neues Wechselsystem vor [28.11.16]

Die Krampe Fahrzeugbau GmbH präsentierte auf der EuroTier 2016 erstmals ihr neues Transportsystem, bei dem ein Wannen- oder Zweiseiten-Kipper sowie ein Zubringerfass für den Gülletransport wechselweise auf einem Fahrgestell eingesetzt werden können. Krampe betont die [...]

New Holland präsentiert aktualisierte Spezialtraktoren der Serie T3F und neue Low Profile Variante T3LP [19.9.22]

Mit der Serie T3F, die die drei Modelle T3.60F, T3.70F und T3.80F umfasst und mit neuen Stufe-V-Motoren ausgerüstet wurde sowie den neuen Low Profile Modellen T3.60LP, T3.70LP und T3.80LP aktualisiert und erweitert New Holland das Sortiment an Spezialtraktoren. Sowohl [...]

Neue Ausstattungsoptionen für Pöttinger Ladewagen [4.6.17]

Für die laufende Saison 2017 bietet Pöttinger im Zuge der kontinuierlichen Weiterentwicklung eine Reihe neuer Ausstattungsoptionen für die Ladewagen der Baureihen EUROBOSS, PRIMO, EUROPROFI, TORRO (COMBILINE) und JUMBO (COMBILINE) an. Als neue Wunschausstattung für [...]

Landini führt neue Traktoren-Baureihen Serie 6-T4i und Serie 7-T4i ein [6.7.14]

Mit zusammen sechs Modellen decken die neuen Landini Traktoren-Baureihen Serie 6-T4i und Serie 7-T4i einen Nennleistungsbereich von 131 bis 175 PS ab. Bei grundsätzlich identischem Aufbau gibt es dennoch einen markanten Unterschied zwischen den beiden neuen Landini [...]

Deutz-Fahr Serie 5 und 5G Kompakttraktoren mit neuen Motoren [29.1.17]

Die Kompakt-Traktoren der Deutz-Fahr Serie 5 und 5G wurden mit neuen Motoren der aktuellen Abgasnorm ausgestattet und mit weiteren Detailänderungen versehen. Aber Achtung: Bei den jetzt vorgestellten Serie 5 Traktoren handelt es sich um die Nachfolger der bisherigen Serie [...]

SILOKING stellt neues kabelloses Wiege- und Bediensystem Wireless II vor [31.8.15]

Mit Wireles II stellt Mayer SILOKING die nächste Generation seines mobilen Wiege- und Bediensystems vor. Wireless II wird zunächst für die gezogenen SILOKING TrailedLine Vertikal-Futtermischwagen angeboten, wird laut Mayer ab 2016 aber auch für die SILOKING Selbstfahrer [...]