Anzeige:
 
Anzeige:

Wannenkipper und Zubringerfass kombiniert – Krampe stellt neues Wechselsystem vor

Info_Box

Artikel eingestellt am:
28.11.2016, 7:29

Quelle:
ltm-KE, Bilder: Krampe Fahrzeug- und Metallbau GmbH
www.krampe.de

3 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Die Krampe Fahrzeugbau GmbH präsentierte auf der EuroTier 2016 erstmals ihr neues Transportsystem, bei dem ein Wannen- oder Zweiseiten-Kipper sowie ein Zubringerfass für den Gülletransport wechselweise auf einem Fahrgestell eingesetzt werden können. Krampe betont die Wirtschaftlichkeit des neuen Wechselsystems, da mit den verschiedenen Aufbauten flüssige und feste Transportgüter mit nur einem Grundfahrzeug und ohne die zusätzlichen Kosten eines zweiten Fahrgestelles transportiert werden können.

Basis für das neue Wechselsystem ist der bekannte Krampe Deichselanhänger Roadrunner DA 34. Wannenkipper- oder Zubringerfassaufbau werden auf dem Fahrgestell mittels Twistlocks fixiert, so dass der Kunde den Umbau jederzeit selbst vornehmen kann. Laut Krampe ist hierfür lediglich eine Person erforderlich. Zum Anheben der zu tauschenden Aufbauten wird die serienmäßige Luftfederung des Roadrunner DA 34 genutzt, um die Pumpeneinheit des Zubringerfassaufbaus an- beziehungsweise abzubauen, ist nach Herstellerangaben ein kleiner Gabelstapler erforderlich. Der jeweils demontierte Aufbau wird auf teleskopierbare Stützen sicher abgestellt.

Das Zubringerfass fertigt Krampe nicht selbst, sondern greift auf eine Lösung von Wittrock zurück. Mit einer Länge von 8,2 m bietet es nach Herstellerangaben ein Transportvolumen von etwa 26.000 l. Das Fass, dessen Seitenwände laut Krampe nahtlos ausgeführt sind, verfügt serienmäßig über drei Schwallwände sowie eine Ceram-Innenbeschichtung als Korrosionsschutz, während die Außenseite des Stahlbehälters KTL und pulverbeschichtet ist. Das Zubringerfass wird wahlweise mit ohne Pumpeinheit angeboten. Wird es mit Pumpeinheit bestellt, kommt die Befülltechnik „Wittrock GP 6“ mit Schwergutabscheider und Drehkolbenpumpe zum Einsatz, die laut Hersteller eine Befüllung mit bis zu 6 m³/min Förderleistung ermöglicht.

Für den Transport von festen Gütern ist eine 9 m lange Mulde als Wannen- oder Zweiseiten-Kipper verfügbar. Mit 80 cm Silageaufsätzen lässt sich laut Krampe ein maximales Transportvolumen von 47 m³ realisieren. Die technische Nutzlast gibt Krampe für diese Kombination mit 28 t an. Für die Straße ist laut Krampe eine Zulassung mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 34 t bei 40 km/h oder mit 32 t bei 60 km/h möglich.

Zum Fahrgestell merkt Krampe an, dass dieses wegen des kurzen Radstandes extrem wendig ist und dem Zugfahrzeug spurgetreu nachläuft. Ein sicheres und ruhiges Fahrverhalten soll durch die bereits erwähnte serienmäßige Luftfederung erreicht werden, wobei seitliche Wankbewegungen durch das von Krampe entwickelte Fahrwerk mit gekröpften Lenkern und großen Luftfederbälgen ausgeglichen werden sollen.

Autor:

Dieser Artikel gefällt Dir? Dann unterstütze unsere Arbeit doch über die > Kaffeekasse!



Mehr über Krampe auf landtechnikmagazin.de:

Krampe stellt Sattelauflieger Hakenliftanhänger SHL 30 als Agrar-Version vor [29.6.20]

Wie Krampe berichtet, hat das Unternehmen eine Agrar-Version des Sattelauflieger-Hakenlifts Typ SHL 30 auf den Markt gebracht, um die Flexibilität der Abrollcontainer in Kombination mit einer landwirtschaftlichen Sattelzugmaschine zu vergrößern. Im Gegensatz zur [...]

Krampe zeigt Schubboden-Kippsattel SKS 20/950 offroad und SKS 30/1050 [7.1.20]

Mit den neuen SKS 20/950 offroad und SKS 30/1050 präsentiert Krampe Fahrzeugkombinationen aus Rückwärtskipper und Schubboden als geländegängigen Zweiachs-Sattelauflieger und als Dreiachs-Straßenversion. Der neue Zweiachs-Sattelaufliger Krampe SKS 20/950 offroad [...]

Krampe präsentiert neue Rollbandwagen-Generation Bandit.2: effektiver, leichter, sicherer [2.12.19]

Auf der Agritechnica 2019 stellt der münsterländer Fahrzeugbauer Krampe den Bandit 750.2 aus der neuen Generation des Rollbandwagens vor, die ab 2020 produziert wird. Das Rollband der neuen Krampe „Baureihe.2“ ist um 150 mm breiter als beim Vorgängermodell und [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Stihl führt neue Generation der Profi-Motorsäge MS 261 C-M ein [28.4.20]

Stihl hat die MS 261 C-M einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen und stellt jetzt die dritte Generation der Profi-Motorsäge vor, die sich insbesondere durch eine um 20 % höhere Schnittleistung durch eine neue Serien-Schneidgarnitur auszeichnen soll. Für mehr [...]

Zunhammer Gülletechnik zeigt VAN-Control 2.0 [25.9.15]

Mit VAN-Control 2.0 präsentiert Zunhammer sein Online-Messsystem für Gülle- und Gärsubstrate in einer neuen, kompakteren Form. Neu beim verbesserten VAN-Control 2.0 ist neben der Integration eines ISOBUS-Jobrechners auch der niedrigere Preis und die Verwendbarkeit an [...]

Pöttinger weiterhin auf Wachstumskurs [8.9.14]

Wie Pöttinger kürzlich mitteilte, ist der Umsatz des österreichischen Familienunternehmens im Geschäftsjahr 2013/2014 mit 314 Mio. Euro erfreulich hoch ausgefallen. Laut Pöttinger konnte damit nicht nur zum vierten Mal in Folge eine Steigerung, sondern erneut auch ein [...]

Zunhammer stellt neuen Gülleselbstfahrer Zuni-X-Trac vor [28.11.13]

Einen Xerion-Gülleselbstfahrer hat Zunhammer bereits seit einigen Jahren im Programm. Auf der Agritechnica 2013 präsentierte der oberbayerische Gülletechnik-Spezialist jetzt den neuen Zuni-X-Trac auf Basis des brandneuen Claas Xerion 4000 Saddle-Trac. Neben großer [...]

Fliegl führt neue Leichtbau-Abschiebewagen ASW ALU-TEC ein [25.9.14]

Knapp ein Jahr nach Einführung der ASW ALU-Abschiebe-Sattelauflieger bring Fliegl mit der neuen Baureihe ASW ALU-TEC jetzt auch eine Aluminium-Version der bekannten Abschiebewagen als Anhänger auf den Markt. In der neuen Serie stehen die beiden Tandem-Fahrzeuge ASW 271 [...]

Neuer Vicon Kreiselzettwender Fanex 764 [2.9.15]

Vicon führt mit dem neuen Fanex 764 einen Kreiselzettwender mit nach Herstellerangaben 7,60 m Arbeitsbreite ein, der sich neben hoher Wartungsfreundlichkeit und Stabilität respektive Lebensdauer insbesondere durch kompakte Transportabmessungen auszeichnen soll. Der [...]