Anzeige:
 
Anzeige:

Neue Strautmann Rollbandwagen Aperion 2401 und 3401

Info_Box

Artikel eingestellt am:
11.4.2016, 7:26

Quelle:
B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG
www.strautmann.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Strautmann führt mit den Rollbandwagen Aperion 2401 und 3401 ein völlig neu entwickeltes und universell einsetzbares Fahrzeug für den Schüttguttransport ein. Hauptmerkmal des Strautmann Aperion ist ein umlaufendes Transportband, das den Laderaum in kürzester Zeit restlos entleeren soll.

Der Rollbandwagen Aperion, dessen Name sich in Anlehnung an das Endlosband aus dem griechischen Begriff für „unendlich“ ableitet, ist ein laut Strautmann Transportfahrzeug für nahezu alle landwirtschaftlichen Güter. Die Maschine soll einen ganzjährigen Einsatz vom Frühjahr bis zum Winter ermöglichen. Hackschnitzel, gehäckselte Silage oder Getreide können nach Herstellerangaben ebenso effizient transportiert werden wie Raps, Hackfrüchte oder gar Stückgut wie Big Bags oder Paletten.

Der Rollbandwagen Aperion ist in zwei Größen erhältlich: Der Aperion 2401 ist mit einem Tandemfahrwerk für 24 t Gesamtgewicht ausgestattet und verfügt nach Unternehmensangaben über ein Ladevolumen von 28 m³; durch optionale Aufsätze kann das Volumen auf bis zu 42 m³ gesteigert werden. Das größere Modell Aperion 3401 ist mit einem Tridemfahrwerk mit 34 t Gesamtgewicht und elektrohydraulischer Zwangslenkung ausgestattet. Das Basismodell Aperion 3401 verfügt über ein Ladevolumen von 35 m³, die optionalen Aufsätze ermöglichen eine Vergrößerung des Volumens auf bis zu 52 m³.

Herzstück des Fahrzeugs ist das umlaufende, 2.100 mm breite und 10 mm starke Gummiband. Mehr als 30 Trag- und Stützrollen sorgen für eine optimale Unterstützung des Bandes und sollen eine leichtzügige Entladung garantieren. Das Band wird durch eine gummibeschichtete Walze im Heck hydraulisch angetrieben und durch die vordere Umlenkrolle permanent automatisch gespannt. Auf eine Frontwand, die beim Entladen mitgezogen werden muss, kann somit vollständig verzichtet werden.

Die Seitenwände des Aufbaus bestehen aus glasfaserverstärkten Kunststoffplatten, die sich außen an stabilen Rungen abstützen. Dies sorgt für einen Innenraum ohne Kanten, sodass beim Entladen keinerlei Reste im Laderaum verbleiben dürften. Die glatte, wärmeisolierende Oberfläche an der Innenseite des Aufbaus soll den schonenden Transport empfindlicher Güter wie beispielsweise Kartoffeln oder Rüben auch in der Winterzeit gewährleisten. Für Transportgüter mit geringem spezifischem Gewicht ist das Transportvolumen problemlos durch Aufsätze mit einer Höhe von 700 mm erweiterbar. Weiterhin kann der Aufbau des Aperion für den Einsatz als Häckseltransportfahrzeug optional mit Dosierwalzen ausgerüstet werden. Zwei mechanisch angetriebene Dosierwalzen entladen das Transportgut gleichmäßig auf der Silomiete. Bei Nichtgebrauch kann das gesamte Dosieraggregat in kürzester Zeit vollständig demontiert werden.

Der Rahmen des Aperion wurde für einen optimalen Korrosionsschutz verzinkt und mit einem hydraulischen Fahrwerk aus eigener Herstellung sowie Achsen des Herstellers BPW ausgestattet. Das Fahrwerk kann optional mit einer Federung ausgestattet werden. Die Deichsel ist wahlweise mechanisch oder hydraulisch gefedert und sehr schlank konstruiert – maximale Lenkeinschläge sind somit möglich.

Der Aufbau des Rollbandwagens Aperion wird laut Strautmann zukünftig auch als Wechselaufbau erhältlich sein, sodass er zusammen mit einem Stalldungstreueraufbau auf dem gleichen Fahrgestell betrieben werden kann. So lässt sich die Auslastung noch weiter steigern.

Veröffentlicht von:

Mehr über Strautmann auf landtechnikmagazin.de:

Strautmann Häckseltransportwagen Giga-Trailer jetzt auch mit 30.5-Zoll-Bereifungen [4.3.24]

Neuer 2-Schnecken-Futtermischwagen Verti-Mix Double Professional von Strautmann [28.1.24]

Strautmann: Neuer Gebietsleiter Niedersachsen Süd-Ost und Hessen Nord [30.12.23]

Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Kongskilde führt neue Kreiseleggen-Serie PowerTill 1000 ein [7.6.15]

Massey Ferguson komplettiert mit neuer Baureihe MF 6700 die Global Series [13.4.16]