Anzeige:
 
Anzeige:

Neuer Holmer Terra Variant 585 mit Annaburger Universalstreuer

Info_Box

Artikel eingestellt am:
30.10.2017, 7:26

Quelle:
HOLMER Maschinenbau GmbH
www.holmer-maschinenbau.com

1 Bild zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Das Trägerfahrzeug Terra Variant 585 der Holmer Maschinenbau GmbH ist zukünftig auch mit einem neuen, von der Annaburger Nutzfahrzeug GmbH konzipierten, Universalstreuer erhältlich. Bisher gab es den Terra Variant mit Zunhammer-Gülletechnik oder mit dem Holmer Multibunker MB 35 zum Überladen von Rüben, Häckselmais und Ganzpflanzen-Silage

Der Holmer Terra Variant bietet mit 430/585 kW/PS genug Leistung, um den Universalstreuer anzutreiben, und soll durch Hundegang, die hohe Überrollgeschwindigkeit und die Bereifung mit Michelin CerexBib IF 1000/55 R 32 CFO bodenschonend agieren – zur weiteren Gewichtsoptimierung ist der Terra Variant 585 bei der Ausrüstung mit Universalstreuer ohne Dreipunkt erhältlich.
Der Annaburger-Streuaufbau ist abnehmbar. Dazu können vier hydraulisch teleskopierbare Abstellstützen am Aufbau angebracht werden. Ein Umbau im Wechsel mit einem Multibunker MB 35 erhöht die Auslastung des Trägerfahrzeugs und soll einen noch wirtschaftlicheren Einsatz sicherstellen.

Der Annaburger Universalstreuer hat nach Unternehmensangaben ein Nutzvolumen von 17,4 m³. Die Bordwand aus verschleißfestem S700 MC und einem Kantenschutz aus Hartholz wurde niedrig gehalten für eine einfache Beladung. Die Ladehöhe beträgt laut Holmer nur ca. 3,60 m.
Das Streugut wird mit Hilfe des zweireihigen Kratzbodens zu den Streutellern transportiert. Der mit Mittelgetriebe hydraulisch angetriebene und reversierbare Kratzboden verfügt über geschraubte Kratzerleisten in Kalkausführung in Verbindung mit hochverschleißfesten Flachgliederketten. Die individuell einstellbare Kratzbodengeschwindigkeit beträgt zwischen 0,1 bis 3,3 m/min und mit Schnellentladung sogar etwa 6 m/min. Neu ist ein automatisches, hydraulisches Vorspannsystem des Kratzbodens. Hier wird automatisch immer die optimale Vorspannung eingestellt. Zu Wartungszwecken kann der Kratzboden manuell drucklos geschaltet werden. Dadurch wird ein einfaches Wechseln von Kratzbodenleisten und Kettengliedern ermöglicht.

Das Streuwerk ist hydraulisch angetrieben. Der Streuwerksdurchlass beträgt nach Firmenangaben 2,30 m in der Breite und 1,32 m in der Höhe. Die Öffnungshöhe wird digital im Terminal angezeigt. Die zwei horizontalen Fräswalzen mit Reißzinken haben einen Durchmesser von je 53 cm horizontal. Sie werden über ein Winkelgetriebe und eine Gelenkwelle angetrieben. Die beiden Streuteller haben einen Durchmesser von 1,13. Es gibt sechs verstellbare Werfer, die über Scherschrauben abgesichert sind; die Streuteller sind getrennt über eine Nockenschaltkupplung abgesichert. Holmer unterstreicht, dass erstmals Streuteller- und Reißwalzengeschwindigkeit durch die hydraulischen Antriebe getrennt voneinander eingestellt werden können.
Kratzboden, Wellenlager und Getriebe sind an die Zentralschmierung angeschlossen, damit möglichst wenig Wartungsarbeiten anfallen.

Die Bedienung des Terra Variant erfolgt wie gewohnt über das intuitive Bedienkonzept Holmer SmartDrive – die Bedienung des Annaburger-Streuaufbaus erfolgt über das ISOBUS Terminal. Die Bedienung des Terminals ist in den Multifunktionshebel des Terra Variant 585 integriert.
Zur Dokumentation sowie zur exakten und automatischen Regelung der Ausbringmenge ist der Universalstreuer mit acht Wiegezellen ausgerüstet.

Den Terra Variant 585 mit Annaburger-Universalstreuer und weitere Neuheiten zeigt Holmer auf der Agritechnica 2017 in Halle 24, Stand A24.

Veröffentlicht von:

Mehr über Holmer auf landtechnikmagazin.de:

Holmer Maschinenbau: Neuer CEO Martin Führer [28.10.23]

Holmer Maschinenbau gibt bekannt, dass Martin Führer seine Tätigkeit als CEO von Holmer Maschinenbau im September 2023 aufgenommen hat. Vor seinem Wechsel zu der Holmer Maschinenbau GmbH war Martin Führer als Senior General Manager EMEA Central bei der Nilfisk GmbH [...]

Holmer setzt bei Terra Dos 5 Rübenroder auf Strenx Konstruktionsstahl [23.9.23]

Wie SSAB, ein in Nordeuropa und den USA ansässiges Stahlunternehmen mitteilt, konnte Holmer durch die Umstellung auf Strenx Tube 700MLH Rohre das Gewicht von zentralen Bauteilen der Holmer Terra Dos 5 Rübenroder um 20 % reduzieren. Dr.-Ing. Michael Gallmeier, [...]

Holmer zeigt mit neuer Güllehacke SecatFlex SL erstes Anbaugerät [15.1.23]

Mit der neuen Güllehacke SecatFlex SL entwickelte Holmer ein erstes Anbaugerät, das für den Einsatz mit dem Terra Variant 435 und die Ausbringung in stehenden Maisbeständen konzipiert wurde. Holmer betont die Möglichkeit, SecatFlex SL (SL für slurry = Gülle) mit [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

Claas stellt neue Traktoren-Baureihe ATOS 200 und 300 vor [23.11.14]

Claas präsentierte auf der Eima in Bologna/Italien kürzlich die neuen ATOS 200 und 300 Traktoren als Nachfolger der Baureihe Celtis. Produziert werden die, mit der Deutz-Fahr Serie 5G weitestgehend identischen, Traktoren bei Same Deutz-Fahr im italienischen Treviglio. Die [...]

Modellpflege bei Claas LEXION 700 Mähdreschern [14.8.15]

Mit den überarbeiteten Modellen der LEXION 700 Serie führt Claas neben Verbesserungen bei der Reinigung sowie Restkornabscheidung, am Strohhäcksler und der Elektronik, auch neue Motoren ein. Statt wie bisher auf CAT-Motoren zu setzen, werden nun je nach Modell, [...]