Anzeige:
 
Anzeige:

Ausstattungsoption: Holmer Terra Variant 585 mit neuem Bredal-Kalkstreuer

Info_Box

Artikel eingestellt am:
02.5.2019, 7:27

Quelle:
HOLMER Maschinenbau GmbH
www.holmer-maschinenbau.com

2 Bilder zum Artikel:
Bildklick blendet Galerie ein.
Anzeige:
Anzeige:

Der Bredal-Streuaufbau, den Holmer in Kooperation mit Sieghard Jahr für den Terra Variant 585 anbietet, stellt eine neue Möglichkeit dar, den Aufbauraum des Terra Variant zu nutzen – nun für die Ausbringung von Mineraldünger.

2016 suchte Sieghart Jahr von der Agroservice GmbH Mertendorf nach einer Lösung zur schlagkräftigen Kalkausbringung mit einem Selbstfahrer. Bei einer Vorführung überzeugte als Trägerfahrzeug der Terra Variant 600 eco von Holmer. Nun musste ein geeigneter Kalkstreu-Aufbau mit entsprechendem Fassungsvermögen gefunden werden. Schnell stellte Sieghard Jahr über die Walter Honermeier GmbH den Kontakt zur Firma Bredal A/S in Dänemark her. Der Bredal Streuaufbau K165 als Aufbauvariante passte von Fassungsvermögen (16 m³) und Leistungsparametern zum gewünschten Trägerfahrzeug.
Die Lösung war nun ein Sonderumbau, der in Mertendorf entwickelt und realisiert wurde. Holmer lieferte einen Terra Variant 600 eco sowie den Grundrahmen eines Multibunkers MB 35, die Firma Honermeier den Bredal Streuaufbau K165. Es entstand so eine Wechselaufbaulösung für die Ausbringung von Mineraldünger mit einer Streubreite von bis zu 16 m bei Kalk und bis zu 36 m bei NPK-Dünger.

Nach Unternehmensangaben ist der Terra Variant mit Bredal Kalk- und Düngerstreuer seit 2016 erfolgreich bei der Agroservice GmbH Mertendorf in Sachsen-Anhalt und Thüringen im Einsatz.

Der Terra Variant mit Bredal-Streuaufbau ist ausgestattet mit einem Reichhardt-Lenksystem und einem Müller 1200er Touch-Terminal, mit dem sowohl das Lenksystem als auch die Steuerung des Aufbaus bedient wird. Mit ISOBUS-TC und Section-Control können ISO-XML oder Shape-Dateien eingebunden werden, so dass automatisch nach Applikationskarten gearbeitet werden kann. Das Streuwerk schaltet somit auch automatisch an Feldgrenzen und bereits bearbeiteten Flächen ab. Die Streutellerdrehzahl ist unabhängig voneinander einstellbar (Randstreuen) respektive regelbar für eine Anpassung der Wurfweite. Die Arbeitsweise des Systems entspricht Holmer zufolge dem aktuellen Stand der Technik. Optional kann der Streuaufbau mit einem Wiegesystem ausgerüstet werden.

Pro Ladung fasst der Terra Variant nach Unternehmensangaben mit Bredal-Steuer etwa 12 bis 13 t bei Carbokalk oder bis zu 20 t bei kohlesauren Kalk und NPK-Dünger. Die Agroservice GmbH Mertendorf fährt zum Beispiel mit einer Arbeitsgeschwindigkeit von 15 bis 18 km/h bei einer Ausbringmenge von 7 t Kalk pro Hektar und 12 m Arbeitsbreite. Der Streuer hat nach Firmenangaben so eine Entleerungszeit von nur 5 bis 6 Minuten, wodurch sich die gewohnt hohen Tagesleistungen des Terra Variant auch in der Kalkausbringung realisieren lassen.

Durch den Terra Variant 585 mit Bredal-Steuaufbau gibt es neben der Zunhammer Gülletechnik, dem Annaburger Universalstreuer und den Holmer-Aufbauten zur Feldlogistik – Multibunker MB 35 und Getreidebunker GB 25 – eine weitere Nutzungsoption des Terra Variant.

Veröffentlicht von:



Mehr über Holmer auf landtechnikmagazin.de:

Holmer Maschinenbau: Neuer CEO Martin Führer [28.10.23]

Holmer Maschinenbau gibt bekannt, dass Martin Führer seine Tätigkeit als CEO von Holmer Maschinenbau im September 2023 aufgenommen hat. Vor seinem Wechsel zu der Holmer Maschinenbau GmbH war Martin Führer als Senior General Manager EMEA Central bei der Nilfisk GmbH [...]

Holmer setzt bei Terra Dos 5 Rübenroder auf Strenx Konstruktionsstahl [23.9.23]

Wie SSAB, ein in Nordeuropa und den USA ansässiges Stahlunternehmen mitteilt, konnte Holmer durch die Umstellung auf Strenx Tube 700MLH Rohre das Gewicht von zentralen Bauteilen der Holmer Terra Dos 5 Rübenroder um 20 % reduzieren. Dr.-Ing. Michael Gallmeier, [...]

Holmer zeigt mit neuer Güllehacke SecatFlex SL erstes Anbaugerät [15.1.23]

Mit der neuen Güllehacke SecatFlex SL entwickelte Holmer ein erstes Anbaugerät, das für den Einsatz mit dem Terra Variant 435 und die Ausbringung in stehenden Maisbeständen konzipiert wurde. Holmer betont die Möglichkeit, SecatFlex SL (SL für slurry = Gülle) mit [...]
Weitere interessante Landtechnik-Berichte:

John Deere stattet Kompakttraktoren der 5R Serie mit neuen Motoren aus [2.4.18]

Die von John Deere als echte Bauernschlepper konzipierte Kompakt-Traktorenserie 5R wurde 2016 mit Motoren vorgestellt, die lediglich die Abgasnorm IIIB erfüllten – nicht unerwartet folgt daher für den 5090R, 5100R, 5115R und 5125R jetzt die Umrüstung auf [...]

Joskin stellt Silagewagen Silo-SPACE 2 vor [8.6.18]

Mit der neuen, aus drei Modellen bestehenden Baureihe Silo-SPACE 2 präsentiert Joskin die Nachfolger der Silagetransportwagen Silo-SPACE, die sich durch die neue Karosseriebauweise, die neue Stirnwand, 25 % mehr Abladegeschwindigkeit und neue Hydro-Fahrwerke von den [...]

Stihl mit neuen Akku-Hoch-Entastern HTA 66 und HTA 86 [4.1.21]

Stihl führt die neuen Akku-Hoch-Entastern HTA 66 und HTA 86 für Baumpflegearbeiten in Gärten und im Obstbau ein. Bei praktisch identischem Aufbau unterscheiden sich die neuen Stihl Akku-Hoch-Entaster hinsichtlich des Schaftes, der beim HTA 66 starr, beim HTA 86 hingegen [...]

Das Buch zum Jubiläum: UNIMOG – Die Baureihen 406 / 416 von Alexander J. Kraus [14.5.23]

Im Jahr 1963 wurde die Mercedes-Benz Unimog Baureihe 406 am Markt eingeführt, wenig später folgte die Schwester-Baureihe 416. Pünktlich zum 60-jährigen Jubiläum legt der renomierte Motorbuch Verlag jetzt mit »UNIMOG – Die Baureihen 406 / 416 1963-1989« von [...]

Neues bei der Bergmann Ladewagen-Baureihe Royal [19.6.22]

Bei der aus vier Modellen mit DIN Ladevolumina von 26,8 bis 30 m³ bestehenden Bergmann Ladewagen-Baureihe Royal gibt es für die Saison 2022 diverse Neuerungen. Die Royal Ladewagen sind seit Mitte der 1990er Jahren Teil des Bergmann Grünlandprogramms und zeichnen sich [...]